collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Wer ist Online

  • Punkt Gäste: 56
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 1
  • Punkt Benutzer Online:

* Forenstatistik

  • stats Mitglieder insgesamt: 13632
  • stats Beiträge insgesamt: 61216
  • stats Themen insgesamt: 8356
  • stats Kategorien insgesamt: 5
  • stats Boards insgesamt: 16
  • stats Am meisten online: 415

Autor Thema: Anfängerfrage Aktualisieren innerhalb der Datensatzeingabe  (Gelesen 196 mal)

Offline Florian Spitzer

  • Newbie
  • Beiträge: 5
Hallo alle zusammen,

ich muss gerade eine Datenbank für meine Uni programmieren und hänge an folgendem Problem.

Ich habe eine Tabelle, die in der ersten Spalte den Primärschlüssel (Autowert), in der zweiten "Semester" und im dritten Feld eine Nachschlageabfrage hat.
Die Nachschlageabfrage zeigt mir nur die Werte der anderen Tabelle an die das gleiche Semester haben wie im Feld "Semester"

Das funktioniert soweit, solange ich die Tabelle einmal neu öffne nach Eingabe des "Semesters" oder ich auf "Aktualisieren" drücke. Ich würde gerne das die Aktualisieren automatisieren. Sobald ich den Wert in "Semester" eingebe, müsste quasi automatisch "Aktualisieren" gedrückt werden.

Ist das irgendwie möglich ? :)
 

Offline MzKlMu

  • Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 6625
Re: Anfängerfrage Aktualisieren innerhalb der Datensatzeingabe
« Antwort #1 am: Juni 14, 2017, 18:40:12 »
Hallo,
nur über ein Formular, in der Tabelle ist das nicht möglich. Da gibt es auch keinen Trick dazu.
Man sollte zur Dateneingabe ohnehin nur Formulare benutzen, keine Tabellen direkt.
Und Nachschlagefelder in Tabellen sollten auch nicht verwendet werden, die machen nur Probleme.
Gruß
Klaus
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Florian Spitzer

Offline Florian Spitzer

  • Newbie
  • Beiträge: 5
Re: Anfängerfrage Aktualisieren innerhalb der Datensatzeingabe
« Antwort #2 am: Juni 14, 2017, 19:47:56 »
Hallo, danke für die schnelle Antwort.

Vielleicht kannst du mir dann einen Tipp geben wie ich meine Idee in einem Formular und ohne Nachschlageabfrage umsetzen kann.

Ich habe eine Tabelle Personal und eine mit Terminen.
Meine Idee war es jetzt über diese Tabelle quasi eine "Einteilung" vorzunehmen.

Man gibt zunächst das Semester ein und kann dann in zwei Nachschlageabfragen wählen. In der ersten kann man mehrere Leute des Personals wählen (in der Abfrage wird einschränkt das nur die gezeigt werden die zu dem Semester gehören), in der zweiten Nachschlageabfrage kann man diese dann mehreren Terminen zuordnen (auch hier wieder nur die Termine die zum Semester passen zur Auswahl).

Wenn das Ganze Tabellarisch funktioniert wollte ich es dann in ein Formular verwandeln mit dem Assistenten  :-[

Grüße Flo :)

Im Anhang ist ein Bild von meinem Beziehungsbaum um sich das vielleicht besser Vorstellen zu können. ("SS" steht nur für "Sommersemester" als Abkürzung ;) )
« Letzte Änderung: Juni 14, 2017, 20:00:01 von Florian Spitzer »
 

Offline MzKlMu

  • Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 6625
Re: Anfängerfrage Aktualisieren innerhalb der Datensatzeingabe
« Antwort #3 am: Juni 14, 2017, 20:01:19 »
Hallo,
zwei Tabellen dürften her zu wenig sein.
Kannst Du mal das Vorhaben genauer beschreiben ?

Und zeige mal ein Bild des Beziehungsfensters.
Gruß
Klaus
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Florian Spitzer

Offline Florian Spitzer

  • Newbie
  • Beiträge: 5
Re: Anfängerfrage Aktualisieren innerhalb der Datensatzeingabe
« Antwort #4 am: Juni 15, 2017, 01:16:01 »
Hi, ok dann hol ich mal ein bisschen aus.

Ich soll - und bin eindeutig damit überfordert xD - eine Datenbank erstellen bei der:

1.) Es eine Sammlung des Personals (Tutoren) in Form von Profilen geben soll, Mit Suchfunktionen nach Attributen und Ausgabe Möglichkeit
2.) Das Personal ändert sich jedes Halbjahr (Semester) und nimmt an einer Umfrage teil um an zugegeben ob sie dieses Semester arbeiten oder nicht und wenn ja bei welchen Veranstaltungen sie können.
Dieser Input kommt aus einer Exceltabelle und wird dann jeweils um einen "Semester"-Wert erweitert weil ja jedes Semester neu abgestimmt wird. Diese Tabelle ist "Semesterumfrage - Gesamt"
3.) Ich habe es geschafft die Semesterumfragen über eine 1:n Beziehung an die Personliste (Tutorenliste) zuhängen.

Bis hierhin funktioniert mein System einschließlich des Imports.

4.) Nun soll ich Veranstaltungen erstellen können (Tabelle: Veranstaltung) Auch eine Veranstaltung ist einem Semester zugeordnet.
5.) Diese Veranstaltungen haben verschiedene Termine. Diese wollt ich erstellen können mit Datum, Anfang und Ende.
Mithilfe eine Nachschlageabfrage sollte man dann beim erstellen eines Termins zwischen den verschiedenen (zuvor) erstellten Veranstaltungen gewählt werden können. Um die Termine quasi den Veranstaltungen zuordnen.

6.) Letztlich ist nun das Ziel das ich die Tutoren den Veranstaltungsterminen zuordnen kann und später Formulare erstellen kann die es mit erlauben:
- für einen Tutor, dessen Veranstaltungen und Termine
- bei einer Veranstaltung die zugehörigen Termine
- bei einem Veranstaltungstermin die Tutoren nachschauen zu können.

7.) Um das Zuordnen zu erleichtern wollte ich das man bei der Zuteilung das Semester angibt und so die Nachschlageabfragen einschränkt, da einem nur Veranstaltungen angeboten werden die zu diesem Semester zählen bzw. nur Tutoren angezeigt werden die in diesem Semester arbeiten.

So kam ich zu meinem ursprünglichen Post

8.) Wünschenswert wäre es auch noch wenn Tutoren nicht in zwei verschiedene Veranstaltungen die gleichzeitig stattfinden (dabei aber nicht zwingend gleichen Anfangs- und Enduhrzeit haben) eingeteilt werden können. Es soll aber möglich sein Leute mehrmals an einem Tag einzuteilen.

9.)Zu Erklärung: Die Verschiedenen anderen Tabellen wie "Veranstaltungsaufgaben", "TUM-Online Gruppe", ... die um Veranstaltungen und Veranstaltungstermine sind wollte ich - ebenfalls mit einer Nachschlageabfrage - verbinden. Sinn war es, wiederkehrende Werte auszulagern.

Zum Beispiel wäre ein Veranstaltungstyp, die Sprechstunde. Der Nutzer kann den Typ Sprechstunde in der Tabelle mit zusätzlichen Werten versehen. Er kann festlegen ob sie nur im Winter- oder Sommersemester stand finden usw.
Muss aber wenn es - und das ist der Fall - Verschiedene Veanstaltungen vom Typ Sprechstunde gibt diese Eingaben nicht immer wieder machen.

Wo hackts jetzt, kurz gesagt an:

1.) Der Zuordnung von Tutoren zu den Terminen
2.) Nach deinem Tipp, an einer Alternative zu den Nachschlageabfragen. ich fand die cool, weil man quasi in einem Katalog Nachschlagen kann und ich dachte man stellt so eine Verknüpfung zu dem Datensatz her - mit der man auch was Anfangen kann.
3.) Das man Tutoren nicht in zwei parallele oder sich überlappende Veranstaltungen einteilen kann und das bei der Auswahl nur für dieses Semester passende Tutoren zu sehen sind.
Es soll aber trotzdem möglich sein im nachhinein noch die Einteilung eines vergangenen Semesters zu sehen.

Das sind mal so die Grundprobleme, neben einer Vielzahl Schönheitsprobleme, wie Formulare an die Bildschirmgröße anzupassen, Fotos für die Tutoren oder Drucken, Löschen und ähnliche Button :(

Am Ende soll alles eine Programmoberfläche aus Formularen geben, in die Teils Tabellen, Teils Datensatz abhängige Formulare sind.

Aber ich denke wenn wer einen Tipp hat wie das mit der Einteilung und vielleicht der Zeit klappen kann, hab ich ein Grundgerüst und kann mich in den Rest reinfuchsen wie bis jetzt :)

Sorry wegen dem langen Text, wollte nur versuchen es gut zu beschreiben. Im Anhang ist auch ein Bild der aktuellen Beziehungstabelle. Hoffe die kann man sehen :)