collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Wer ist Online

  • Punkt Gäste: 52
  • Punkt Versteckte: 1
  • Punkt Mitglieder: 3
  • Punkt Benutzer Online:

* Forenstatistik

  • stats Mitglieder insgesamt: 13799
  • stats Beiträge insgesamt: 63494
  • stats Themen insgesamt: 8604
  • stats Kategorien insgesamt: 5
  • stats Boards insgesamt: 16
  • stats Am meisten online: 415

Autor Thema: Ereignis beim Laden funktioniert nicht immer ........  (Gelesen 572 mal)

Online derilzemer

  • Access-Meister
  • ***
  • Beiträge: 541
    • Quartettportal
Re: Ereignis beim Laden funktioniert nicht immer ........
« Antwort #15 am: November 15, 2017, 21:43:34 »
Hi,
Die Bedingung  "[BildmotivID_F] =1 or [BildmotivID_F] =5" lässt 2 Bilder zu. Welches anfangs angezeigt wird hängt ab vom gegenwärtigen Zustand des Recordsets.
Wenn immer Bild  Nr. 5 angezeigt werden soll, dann darf da nur  "[BildmotivID_F] =5 " stehen.
Nein, es muss bei Me.RecordsetClone.FindFirst "[BildmotivID_F] =1 or [BildmotivID_F] =5" bleiben. Da ich 2550 Datensätze habe, habe ich mal ID1 oder 5, eben ganz unterschiedlich. Egal welchen Datensatz ich aufrufe, es soll/muss dann auf alle Fälle die 1 oder 5 angezeigt werden, das hängt dann vom Spiel ab.

'Private Sub Bildmotiv_AfterUpdate() habe ich jetzt komplett deaktiviert und folgende Konfig habe ich jetzt im VBA hinterlegt:
Private Sub Form_Load()
    Me.RecordsetClone.FindFirst "[BildmotivID_F] =1 or [BildmotivID_F] =5"
    Me.FilterOn = False 'falls Filter gesetzt sind
    Me.Filter = ""   'Filter löschen falls welche gespeichert wurden
        Me.RecordsetClone.FindFirst "[BildmotivID_F] =1 or [BildmotivID_F] =5"
        If Me.RecordsetClone.NoMatch Then
            MsgBox "Was mach ich jetzt?"
        Else
             Me.Bookmark = Me.RecordsetClone.Bookmark
        End If
End Sub

Private Sub lstBmWahl_AfterUpdate()
         If Nz(Me.lstBmWahl, 0) > 0 Then
              Me.RecordsetClone.FindFirst "[BildmotivID_F] =" & Me.lstBmWahl
              Me.Bookmark = Me.RecordsetClone.Bookmark
         End If
End Sub

Im Beispieldatensatz zeigt er mir jetzt weiterhin die ID8 an, Box/Schachtel (siehe bild1).
Im UFO habe ich unter Eigenschaften unter Daten [BildmotivID_F] =1 or [BildmotivID_F] =5 stehen, das passt ja alles soweit. Das ist die Query fürs UFO:
SELECT tblBilderZuSpiel.BildZuSpielID, tblBilderZuSpiel.BildmotivID_F, tblBilderZuSpiel.SpielID_F, tblBilderZuSpiel.BildDateiName, tblBilderZuSpiel.AnmerkungenBild, tblBilderZuSpiel.Format
FROM tblBilderZuSpiel
ORDER BY tblBilderZuSpiel.SpielID_F;
Ich muss jetzt mal alle Datensätze "durchforsten", wo ich noch solche Beispiel habe. Das ist ja unfassbar.

Gruß Andreas

Grüße und Dank im voraus
Andreas
 

Offline Frithjiof

  • Newbie
  • Beiträge: 41
Re: Ereignis beim Laden funktioniert nicht immer ........
« Antwort #16 am: November 15, 2017, 22:48:22 »
Hallo Andreas
Nein, es muss bei Me.RecordsetClone.FindFirst "[BildmotivID_F] =1 or [BildmotivID_F] =5" bleiben. Da ich 2550 Datensätze habe, habe ich mal ID1 oder 5, eben ganz unterschiedlich. Egal welchen Datensatz ich aufrufe, es soll/muss dann auf alle Fälle die 1 oder 5 angezeigt werden, das hängt dann vom Spiel ab.
Eine Abhängigkeit vom Spiel ist bis jetzt nirgendwo definiert oder ändert sich irgendwo noch die Recordsource des Formulars?  Beim Laden des Formulars wird einfach der erste Datensatz mit BildNr 1 oder 5 ausgewählt.

'Private Sub Bildmotiv_AfterUpdate() habe ich jetzt komplett deaktiviert und folgende Konfig habe ich jetzt im VBA hinterlegt:


Was eine Ereignisprozedur ist,  ist dir aber klar?

Private Sub Form_Load()
    Me.RecordsetClone.FindFirst "[BildmotivID_F] =1 or [BildmotivID_F] =5"
    Me.FilterOn = False 'falls Filter gesetzt sind
    Me.Filter = ""   'Filter löschen falls welche gespeichert wurden
        Me.RecordsetClone.FindFirst "[BildmotivID_F] =1 or [BildmotivID_F] =5"
        If Me.RecordsetClone.NoMatch Then
            MsgBox "Was mach ich jetzt?"
        Else
             Me.Bookmark = Me.RecordsetClone.Bookmark
        End If
End Sub


Also, damit dieser Code abgearbeitet wird muss im Eigenschaftsblatt des Formulars das Ereignis <beim Laden> auf [Ereignisprozedur] gesetzt sein.

Im Beispieldatensatz zeigt er mir jetzt weiterhin die ID8 an, Box/Schachtel (siehe bild1).

Wer oder was ist der Beispieldatensatz? Die Ereignisprozedur "Beim Laden" legt doch den ersten Datensatz fest.

Im UFO habe ich unter Eigenschaften unter Daten [BildmotivID_F] =1 or [BildmotivID_F] =5 stehen, das passt ja alles soweit.

Unter <Daten> <Filter> oder wo? Von einem Unterformular war bisher auch noch nirgends nicht die Rede.
Vielleicht kannst du das mal hochladen. Wäre sicher einfacher, denn langsam tappe ich ins immer Dunklere.

Frithjof
 

Online derilzemer

  • Access-Meister
  • ***
  • Beiträge: 541
    • Quartettportal
Re: Ereignis beim Laden funktioniert nicht immer ........
« Antwort #17 am: November 16, 2017, 09:33:55 »
Hi,
Eine Abhängigkeit vom Spiel ist bis jetzt nirgendwo definiert oder ändert sich irgendwo noch die Recordsource des Formulars?  Beim Laden des Formulars wird einfach der erste Datensatz mit BildNr 1 oder 5 ausgewählt.
Mit Abhängigkeit vom Spiel mein ich so, dass es eben auf das Spiel ankommt, ob ich ID1 (Deckblatt-DB) oder ID5 (Schachtel-DB) als Bild hinzugefügt habe. Bei einem Spiel habe ich also entweder 1 oder 5 (siehe bild1=Spiel mit Deckblatt-DB +bild2=Spiel mit Schachtel-DB). Wenn ich ja den Datensatz anlege, dann füge ich eben entsprechend das Bild hinzu. Und das ist ja mein ansinnen. Egal welchen Datensatz ich jetzt aufrufe, er soll ja nur immer das Deckblatt anzeigen (ID1 oder ID5), da ich auch Spiele habe, wo ich eben mehrere Bilder hinzugefügt habe, bild3, das ist auch der Datensatz wo es z.B. NICHT funktioniert, obwohl das Schachtel-DB, ID5 definiert ist! Bei dem Datensatz zeigt er aber ID8 an, Box/Schachtel.

Zitat
Was eine Ereignisprozedur ist,  ist dir aber klar?
Ja das ist es. Ich habe nur Probleme mit VBA oder sql selbst, der Rest vom Handling was Access angeht ist mir
durchaus klar, wobei es immer Sachen gibt die man so nicht wusste.
Zitat
Also, damit dieser Code abgearbeitet wird muss im Eigenschaftsblatt des Formulars das Ereignis <beim Laden> auf [Ereignisprozedur] gesetzt sein.
Dieser ist für das Formular frmErfassungUfoBilder unter Ereignis --> beim Laden gesetzt
Private Sub Form_Load()
    Me.RecordsetClone.FindFirst "[BildmotivID_F] =1 or [BildmotivID_F] =5"
    Me.FilterOn = False 'falls Filter gesetzt sind
    Me.Filter = ""   'Filter löschen falls welche gespeichert wurden
        Me.RecordsetClone.FindFirst "[BildmotivID_F] =1 or [BildmotivID_F] =5"
        If Me.RecordsetClone.NoMatch Then
            MsgBox "Was mach ich jetzt?"
        Else
             Me.Bookmark = Me.RecordsetClone.Bookmark
        End If
End Sub
und dieser VBA Teil ist für die Liste (lstBmWahl) im Ufo unter Ereignis --> Nach Aktualisierung gesetzt
Private Sub lstBmWahl_AfterUpdate()
         If Nz(Me.lstBmWahl, 0) > 0 Then
              Me.RecordsetClone.FindFirst "[BildmotivID_F] =" & Me.lstBmWahl
              Me.Bookmark = Me.RecordsetClone.Bookmark
         End If
End Sub

Im Beispieldatensatz zeigt er mir jetzt weiterhin die ID8 an, Box/Schachtel (siehe bild1).
Siehe oben ....

Im UFO habe ich unter Eigenschaften unter Daten [BildmotivID_F] =1 or [BildmotivID_F] =5 stehen, das passt ja alles soweit.
Zitat
Unter <Daten> <Filter> oder wo? Von einem Unterformular war bisher auch noch nirgends nicht die Rede.
Vielleicht kannst du das mal hochladen. Wäre sicher einfacher, denn langsam tappe ich ins immer Dunklere.
Wenn ich jetzt den Datensatz aufrufe, wo er mir das falsche Bild anzeigt (bild3) und ich dann in die Entwurfsansicht gehe und frmErfassungUfoBilder markiere, dann habe ich im Eigenschaftenblatt unter Daten
--> Filter [BildmotivID_F] =1 or [BildmotivID_F] =5    stehen. Das ist ja auch i.O. Ich meinte ja nur, warum er dann das Bild (ID5) nicht anzeigt obwohl es da ist.

Ich kann dir natürlich die DB hochladen, muss ich nur vorbereiten, Datensätze raus etc. (ca 3 MB). Wenn es so einfacher wäre, kann ich schon machen. In der Vergangenheit war es nur so, dass es dann doch nichts gebracht hat.

Gruß Andreas
Grüße und Dank im voraus
Andreas
 

Offline Frithjiof

  • Newbie
  • Beiträge: 41
Re: Ereignis beim Laden funktioniert nicht immer ........
« Antwort #18 am: November 16, 2017, 19:47:15 »
Hallo Andreas.
Zitat
ob ich ID1 (Deckblatt-DB) oder ID5 (Schachtel-DB) als Bild hinzugefügt habe.

1.
Sind die Bilder kategorisiert? Es geht also nicht um die Bildnummer sondern um die Bildkategorie?
Wenn ich allerdings diesen SQL string anschaue (Bildmotiv-Liste) versehe ich überhaupt nix mehr.

SELECT tblBilderZuSpiel.BildmotivID_F, tblBildmotive.Bildmotiv
FROM tblBildmotive INNER JOIN tblBilderZuSpiel ON tblBildmotive.BildMotivID = tblBilderZuSpiel.BildmotivID_F
WHERE (((tblBilderZuSpiel.SpielID_F)=[Formulare]![frmErfassung]![txtSpielID]))
ORDER BY tblBildmotive.Bildmotiv;

In welcher Tabelle steht ob es sich bei dem Bild um Schachtel, Deckblatt, Rückseite usw. handelt? Speicherst du diese Info zu jedem Bild ab? Das sieht jedenfalls so aus.
Leider gibt es dann nur ein einziges Bild mit der BildMotivID=1 und ein anderes mit BildMotivID=5. Und die sind dann einem bestimmten Spiel zugeordnet.

Um "Schachtel-DB" oder "Deckblatt" zu suchen müsstest es so lauten:

Me.RecordsetClone.FindFirst "[Bildmotiv] ='Schachtel-DB' or [Bildmotiv] ='Deckblatt(DB)'"
2.
Wo wählst du den Datensatz.
Das "Beim Laden"-Ereignis (Sub Form_Load() ) ist vermutlich nicht die beste Wahl um Filter zu setzen.

Frithjof
 

Online derilzemer

  • Access-Meister
  • ***
  • Beiträge: 541
    • Quartettportal
Re: Ereignis beim Laden funktioniert nicht immer ........
« Antwort #19 am: November 17, 2017, 17:50:25 »
Hi,
Sind die Bilder kategorisiert? Es geht also nicht um die Bildnummer sondern um die Bildkategorie?
Zumindest habe ich eine Namenskonvention was die Bilder angeht. Als Beispiel Spiel 3200_1970_db.png, 3200_1970_id.png, 3200_1970_rs.png, 3200_1970_1a.png, 3200_1970_wk.png, 3200_1970_rk.png usw.
_db.png=Deckblatt, _id.png=Identkarte, _rs.png=Rückseite, _1a.png=Spielkarte (1a-9d), _wk.png=Werbekarte und _rk.png=Regelkarte.
Zitat
In welcher Tabelle steht ob es sich bei dem Bild um Schachtel, Deckblatt, Rückseite usw. handelt? Speicherst du diese Info zu jedem Bild ab? Das sieht jedenfalls so aus.
Das alleine steht in der tblBildMotive, zumindest sind da die Kartenarten definiert, insgesamt 34 Möglichkeiten bzw. Kartenarten.
Zitat
Wenn ich allerdings diesen SQL string anschaue (Bildmotiv-Liste) versehe ich überhaupt nix mehr.
SELECT tblBilderZuSpiel.BildmotivID_F, tblBildmotive.Bildmotiv
FROM tblBildmotive INNER JOIN tblBilderZuSpiel ON tblBildmotive.BildMotivID = tblBilderZuSpiel.BildmotivID_F
WHERE (((tblBilderZuSpiel.SpielID_F)=[Formulare]![frmErfassung]![txtSpielID]))
ORDER BY tblBildmotive.Bildmotiv;
Und womit genau hast du das Problem?

Zitat
Um "Schachtel-DB" oder "Deckblatt" zu suchen müsstest es so lauten:
Me.RecordsetClone.FindFirst "[Bildmotiv] ='Schachtel-DB' or [Bildmotiv] ='Deckblatt(DB)'"
Ist da die ID nicht eindeutiger bzw. die richtige Wahl?

Zitat
Wo wählst du den Datensatz.
Das "Beim Laden"-Ereignis (Sub Form_Load() ) ist vermutlich nicht die beste Wahl um Filter zu setzen.
Wenn ich ein neues Spiel bekomme, dann füge ich dem Spiel über frmErfassungUfoBilder ein Bild hinzu, eben das Deckblatt (das immer) und eventuell noch andere Karten wie Rückseiten etc. Dazu gehe ich über ein CMD-Button Bild hinzufügen, das mir die Liste der Bildmotive öffnet in der ich den Bildtyp auswähle wie eben Deckblatt (DB) oder Identkarte etc., und dann wähle ich das Bild via Doppelklick im Ufo auf dem Laufwerk aus. Das wars schon. Mehr oder weniger ist dass nur eine Verknüpfung die ich da herstelle, da die Bilder natürlich nicht in der DB gespeichert werden.
Beim Deckblatt unterscheide ich deshalb, weil es zum einen Spiele gibt, wo du ein Deckblatt dabei hast als lose Karte, da wähle ich Deckblatt (DB) aus. Früher (um 1900-1965) gab es die Spiele in Kartons, welche auf dem Karton das Deckblatt aufgeklebt hatten. Habe ich solch ein Spiel, dann wähle ich Schachtel-DB aus.

Wegen dem Filter, der ist ja nur später von Nöten, wenn ich mir eben einen Datensatz anschaue. Habe ich da ein Datensatz wie z.B. bild3 im Thread #17, welcher mehrere Bilder beinhaltet, dann soll er ja eben zwingend erst das Deckblatt (DB) oder wenn es ein Schachtel Spiel ist Schachtel-DB anzeigen! Wenn ich solche einen Datensatz aufrufe, dann bekomme ich immer schon ein Bild angezeigt (bild1), ich muss da nicht mehr erneut ein Bild hinzufügen, verstehst du?
Ich hoffe es ist jetzt ein wenig verständlicher.
Gruß Andreas
Grüße und Dank im voraus
Andreas
 

Offline ebs17

  • Access-Meister
  • ***
  • Beiträge: 818
Re: Ereignis beim Laden funktioniert nicht immer ........
« Antwort #20 am: November 18, 2017, 09:29:58 »
Ich hab das Thema nur überflogen, würde aber zwei Rückfragen stellen:
- Zeigst Du immer vollständige Codes? Ein Requery nach einem FindFirst würde wieder den ersten Datensatz auswählen gemäß Sortierung der Datenquelle, egal was man vorher angestellt hat. Je nach Gestaltung können dann auch solche Aktionen in einem Hauptformular die Anzeige im Unterformular beeinflussen.
- Mir ist jetzt nicht bewusst, wie die Datenquelle des Formulars sortiert ist und wie wichtig diese für Dich ist.
Es ist aber so, dass bei einem Laden des Formulars der Fokus des Datensatzzeigers auf dem ersten Datensatz liegt. Wenn man also so sortiert, dass das Gebrauchte gleich oben liegt, kann man sich den ganzen VBA-Kram sparen:
...
ORDER BY
    BildmotivID_F = 1,
    BildmotivID_F = 5,
    BildmotivID_F
Mit freundlichem Glück Auf!

Eberhard
 

Offline Frithjiof

  • Newbie
  • Beiträge: 41
Re: Ereignis beim Laden funktioniert nicht immer ........
« Antwort #21 am: November 18, 2017, 10:28:24 »
@Eberhard,
Wusste ich gar nicht dass das geht. Habe ich gleich mal getestet und festgestellt: bei Accesstabellen geht‘s  bei ODBC-Verknüpften (Zu MS-SQLServer-DB) anscheinend nicht.

@Andreas
Leider helfen Deine Screenshots und Deine Beschreibungen nicht wirklich weiter.

Also: Jedes Spiel, ob in Schachtel oder nicht, hat ein anderes Deckblatt.
<tblBildmotive> enthält die Daten aller Bilder von allen Spielen. Der Primärschlüssel,  die ID ist tblBildmotive.BildMotivID.

Wenn es so ist, dann kann
Select tblBildmotive.bBildMotivID from tblBildmotive where tblBildmotive.bBildMotivID= 1;
maximal nur ein einziges Bild zurückgeben. Also nicht ein Bild pro Spiel, sondern nur ein Bild pro Tabelle.

Um alle Schachteldeckblätter zu filtern müsste es so heißen.
Select tblBildmotive.bBildMotivID from tblBildmotive where tblBildmotive.XXX= 'Schachtel-DB';
Wobei für XXX der Name des Feldes (vermutlich <Bildmotiv>) einzutragen wäre in dem die Bild-Kategorie erfasst wird.

Wie gesagt ich tappe im Dunkeln und kann hier auch nur spekulieren.

Mit der von Eberhard vorgeschlagenen Sortierung müsstest der SQL-String der Bilderauswahlliste wie folgt lauten:
SELECT tblBilderZuSpiel.BildmotivID_F, tblBildmotive.Bildmotiv
FROM tblBildmotive INNER JOIN tblBilderZuSpiel ON tblBildmotive.BildMotivID = tblBilderZuSpiel.BildmotivID_F
WHERE(tblBilderZuSpiel.SpielID_F=[Formulare]![frmErfassung]![txtSpielID])
ORDER BY tblBildmotive.Bildmotiv ='Deckblatt(DB)',
       tblBildmotive.Bildmotiv ='Schachtel-DB',
               tblBildmotive.Bildmotiv;


Frithjof
 

Offline Beaker s.a.

  • Access Guru
  • ****
  • Beiträge: 1600
nachgefragt
« Antwort #22 am: November 18, 2017, 14:08:20 »
Hallo Frithjof,
Kannst du mir erklären, warum du nicht das ID-Feld (wie von Eberhard
gezeigt) sondern das Bezeichnungsfeld aus der Tabelle verwendest?
gruss ekkehard
--
Beaker s.a., der lieber an seinem eigenen Projekt arbeiten würde/sollte, aber irgendwie immer gerne seinen Senf dazu gibt ;-)
S.M.I².L.E.
 

Offline Frithjiof

  • Newbie
  • Beiträge: 41
Re: nachgefragt
« Antwort #23 am: November 18, 2017, 15:14:50 »
Hallo ekkehard
Kannst du mir erklären, warum du nicht das ID-Feld (wie von Eberhard
gezeigt) sondern das Bezeichnungsfeld aus der Tabelle verwendest?


Die Erklärung findet sich eigentlich im Beitrag. Aber gerne nochmal.

Die (Bild) ID bezieht sich auf ein bestimmtes Bild,  z.B. das Deckblatt von Spiel X.   
Das Deckblatt von Spiel Y hat aber eine andere (Bild) ID. 

Gemeinsam ist beiden der Eintrag im Feld <Bildmotiv> z.B. "Deckblatt(DB)" (siehe sql-string der Bilderliste)

Wenn also das Spiel Y ausgewählt wird und ein Filter auf die Bild-ID des Deckblatts von Spiel X gesetzt wird, kann kein Ergebnis rauskommen weil die zum jeweiligen Spiel gehörenden Bilder in der Tabelle <tblBilderZuSpiel> duch <SpielID_F> <BildmotivID_F> festgelegt sind.
Durch:
WHERE(tblBilderZuSpiel.SpielID_F=[Formulare]![frmErfassung]![txtSpielID])werden die zum Spiel gehörenden Bilder gefiltert.
Ohne diesen Filter würde bei jedem Spiel das Deckblatt (BildID=1) vom Spiel X angezeigt.

Aber, wie gesagt, alles eher Spekulatius weil ja keine Datenstruktur vorliegt.


Frithjof
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: derilzemer

Online derilzemer

  • Access-Meister
  • ***
  • Beiträge: 541
    • Quartettportal
Re: Ereignis beim Laden funktioniert nicht immer ........
« Antwort #24 am: November 19, 2017, 11:10:00 »
Hallo Frithjiof,
zuerst einmal danke für deine Gedanken und die Hilfe. Ja, ich hab das schön des öfteren gesagt bekommen, dass Screenies oftmals nicht helfen, leider. Man versucht eben mit dem kleineren Aufwand vorwärts zukommen. Aber andererseits ist meine DB historisch gewachsen und auch von den Kollegen Klaus, Anne etc. sehr gut aufgebaut was die Datenstruktur angeht. Ich bin dann immer hin und her gerissen, wenn es heißt das macht ja gar keinen Sinn :(. Aber sei es mal drum. Ich habe ja gesagt, dass ich schaue, wie viele der Datensätze nicht reagieren wie sie sollten. Es sind 3, mehr nicht. In einer Kopie der DB habe ich genau diese 3 Datensätze neu angelegt und siehe da, das Problem ist dort nicht vorhanden.
Ich habe jetzt alle Daten was die Bilder angeht gelöscht in den 3 Datensätzen gelöscht, die DB geschlossen und neu geöffnet. Erneut angelegt und jetzt funktionieren sie wie die anderen 2550 Datensätze der Speile auch. Ergo kann ich aktuell nur zu allen Beteiligten sorry sagen, wegen dem Aufwand den ich generiert habe. Ich werde jetzt NICHT den Code anpassen, da er funktioniert. Warum ich diesen Effekt hatte kann ich nicht beurteilen bzw. bewerten :(.
Sollte ich wieder ein Problem haben, dann werde ich gleich eine abgespeckte DB hochladen und gut. Dann sind das eben mal 130 MB (beinhaltet 10 komplette Datensätze mit Bildern), aber das ist ja heute kein Problem mehr wenn man solch einen Download tätigen muss.

Gruß und schönen Sonntag
Andreas
Grüße und Dank im voraus
Andreas
 

Offline ebs17

  • Access-Meister
  • ***
  • Beiträge: 818
Re: Ereignis beim Laden funktioniert nicht immer ........
« Antwort #25 am: November 19, 2017, 12:11:41 »
Zitat
Man versucht eben mit dem kleineren Aufwand vorwärts zukommen ...
Dann sind das eben mal 130 MB
Damit man es sich einfach macht, lässt man die anderen etwas mehr tun. Auch so kann man Höflichkeit ausdrücken. Wenn man das als Hilfesuchender seinen Helfern zumutet, zeigt das, dass man Aufwand, Zeit und Ressourcen anderer nicht achtet - was dann die Hilfsbereitschaft unheimlich "fördert".

Für eine Demo des Problems wäre das Formular und zugehörige Abfragen und Tabellen mit wenigen Datensätzen ausreichend. Da braucht es dann auch keine Bedienungsanleitung, um des betroffene Formular zu finden. MegaByte-Bilder braucht man für das Wirken eines FindFirst auch nicht.
Komprimiert und gezippt ergibt das deutlich weniger als 100 KB.
Mit freundlichem Glück Auf!

Eberhard
 

Online derilzemer

  • Access-Meister
  • ***
  • Beiträge: 541
    • Quartettportal
Re: Ereignis beim Laden funktioniert nicht immer ........
« Antwort #26 am: November 19, 2017, 12:18:49 »
Hi Eberhard,
Zitat
Man versucht eben mit dem kleineren Aufwand vorwärts zukommen ...
Dann sind das eben mal 130 MB
Damit man es sich einfach macht, lässt man die anderen etwas mehr tun. Auch so kann man Höflichkeit ausdrücken. Wenn man das als Hilfesuchender seinen Helfern zumutet, zeigt das, dass man Aufwand, Zeit und Ressourcen anderer nicht achtet - was dann die Hilfsbereitschaft unheimlich "fördert".
Sorry dass ich mich ehrlich entschuldigt habe....

Zitat
Für eine Demo des Problems wäre das Formular und zugehörige Abfragen und Tabellen mit wenigen Datensätzen ausreichend. Da braucht es dann auch keine Bedienungsanleitung, um des betroffene Formular zu finden. MegaByte-Bilder braucht man für das Wirken eines FindFirst auch nicht.
Komprimiert und gezippt ergibt das deutlich weniger als 100 KB.
Das sagst du jetzt. Da haben andere eben wieder eine andere Meinung und das ist auch eine Vergangenheitserfahrung.

Gruß Andreas
Grüße und Dank im voraus
Andreas
 

Offline ebs17

  • Access-Meister
  • ***
  • Beiträge: 818
Re: Ereignis beim Laden funktioniert nicht immer ........
« Antwort #27 am: November 19, 2017, 13:34:27 »
Zitat
ehrlich
Mich beschleicht immer so ein ... Gefühl, wenn Aussagen so gekennzeichnet werden.
Zitat
Da haben andere eben wieder eine andere Meinung
... die sie so geäußert haben? Im Zweifelsfall kann man andere darauf gezielt rückfragen.

Vor allem hilft aber das Identifizieren und Herauslösen des Problems in Zusammenhang mit den aktuellen Bedingungen zur Erstellung einer nur dafür geschaffenen Demo, die das Problem auch reproduzierbar macht, dass man da selber gründlicher analysieren und formulieren muss. Das sind bereits Elemente für eine Selbsthilfe, die durchaus dazu führen können, dass man dabei ein Problem durch Erkennen und Formulieren selber in Lösung bringt.

Zitat
Aber, wie gesagt, alles eher Spekulatius
Wenn so eine Aussage des Meisthelfers auch am Ende steht, stimmt mich das nachdenklich.
Mit freundlichem Glück Auf!

Eberhard
 

Online derilzemer

  • Access-Meister
  • ***
  • Beiträge: 541
    • Quartettportal
Re: Ereignis beim Laden funktioniert nicht immer ........
« Antwort #28 am: November 19, 2017, 14:04:23 »
Hi Eberhard,
ehrlich
Mich beschleicht immer so ein ... Gefühl, wenn Aussagen so gekennzeichnet werden.
Die Meinung und das Gefühl hast du dann exklusiv für dich.

Zitat
Vor allem hilft aber das Identifizieren und Herauslösen des Problems in Zusammenhang mit den aktuellen Bedingungen zur Erstellung einer nur dafür geschaffenen Demo, die das Problem auch reproduzierbar macht, dass man da selber gründlicher analysieren und formulieren muss. Das sind bereits Elemente für eine Selbsthilfe, die durchaus dazu führen können, dass man dabei ein Problem durch Erkennen und Formulieren selber in Lösung bringt.
Hab ich ja angedeutet mit der Demo, auch wenn sie kein 100k klein ist. Aber ja, da stimme ich dir ohne weiteres zu. Aber ich denke man kann und sollte durchaus unterscheiden, was ein jeder beruflich mit den Dingen zu tun hat. Es ist NICHT jedem möglich, dass er sich dann so "reinfuchsen" kann in komplexere Abläufe und es dann auch versteht, das ist einfach so. Zu solchen zähle ich mich leider. Dann ist es auch schwer, etwas "korrekt und verständlich zu erklären. Dann kommen manche Aussagen oder Erklärungen einfach nur Beschissen rüber oder verursachen nur Kopfschütteln, oder bist du da anderer Meinung?

Zitat
Aber, wie gesagt, alles eher Spekulatius
Wenn so eine Aussage des Meisthelfers auch am Ende steht, stimmt mich das nachdenklich.
Bedenklich ist vielleicht komisch formuliert, aber ja, dann verstehe ich das schon als Wink mit dem Zaunpfahl, dass ich da anders agieren muss, sprich eine Demo hochladen etc, weil ich es falsch erkläre oder eben nicht verständlich. Hätte ich ja jetzt auch gemacht, aber das "Problem" hat sich jetzt eben noch anders lösen lassen. Zukünftig werde ich da eben doch anders agieren. Deswegen war das "ehrlich" auch ehrlich gemeint.

Gruß Andreas
Grüße und Dank im voraus
Andreas
 

Offline Beaker s.a.

  • Access Guru
  • ****
  • Beiträge: 1600
Re: Ereignis beim Laden funktioniert nicht immer ........
« Antwort #29 am: November 19, 2017, 14:38:23 »
Hallo Andreas,
Zitat
Es sind 3, mehr nicht. In einer Kopie der DB habe ich genau diese 3 Datensätze neu angelegt und siehe da, das Problem ist dort nicht vorhanden.
Hab' ich doch gleich gesagt; - siehe #8.
gruss ekkehard
--
Beaker s.a., der lieber an seinem eigenen Projekt arbeiten würde/sollte, aber irgendwie immer gerne seinen Senf dazu gibt ;-)
S.M.I².L.E.