collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Wer ist Online

  • Punkt Gäste: 56
  • Punkt Versteckte: 2
  • Punkt Mitglieder: 8
  • Punkt Benutzer Online:

* Forenstatistik

  • stats Mitglieder insgesamt: 13804
  • stats Beiträge insgesamt: 63513
  • stats Themen insgesamt: 8607
  • stats Kategorien insgesamt: 5
  • stats Boards insgesamt: 16
  • stats Am meisten online: 415

Autor Thema: Verständnisproblem bzw. Idee fehlt  (Gelesen 1144 mal)

Online DF6GL

  • Global Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 23091
Re: Verständnisproblem bzw. Idee fehlt
« Antwort #45 am: November 21, 2017, 21:07:24 »
Hallo,

sowas gibt's wie Sand am Meer.


einfach suchen, z. B:      MS Access gruppierte Berichte YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=isniO5Fxfus

Offline dug

  • Newbie
  • Beiträge: 36
Re: Verständnisproblem bzw. Idee fehlt
« Antwort #46 am: Dezember 01, 2017, 12:08:28 »
Hallo

habe mir mal das ein oder andere Tut angetan. Schlau bin ich allerdings daraus nicht geworden wie es mir helfen soll.
Habe in der Anlage mal versucht etwas zu erreichen. Ist aber der irgendwie nicht das draus geworden wie es gedacht war.
Brauche mal nee kleine Hilfestellung.

Gruß und schönes WE
Dietmar
 

Online DF6GL

  • Global Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 23091
Re: Verständnisproblem bzw. Idee fehlt
« Antwort #47 am: Dezember 01, 2017, 19:31:35 »
Hallo,

bevor wir da weitermachen, mach Folgendes:


Entferne die Sonderzeichen ("-") in den Tabellen und -feldern sowie den Formular-und Abfragenamen.

wirf die Berichtsabfrage weg und erstelle eine neue in etwa so:

Im Abfrageentwurf alle Tabellen hinzufügen, aus denen Felder für den Bericht benötigt werden.
Ziehe aus jeder Tabelle das Sternchen in je eine Abfragespalte.
Stelle keine Gruppierung , Sortierung und/oder Bedingung ein.
Markiere diese Abfrage im Navibereich und erstelle einen Bericht dazu  (Erstellen/Bericht).
Editiere diesen Bericht zunächst so, wie er Deinen Wünschen bezgl. des Designs entspricht.

Zusammenfassungen (Gruppierungen) erledigen wir dann danach.

Weiterhin
-- ordne die Tabellen im Beziehungsfenster allgemein so an, wie ich es in der angehängten DB gemacht habe.  (1-Tabellen links der n-Tabellen)
-- erstelle eine RechnungsPositionen Tabelle  (tblRechnungsPos) mit 1:n-Beziehung zu tblRechnungen
-- erstelle eine Artikeltabelle (tblArtikel). Erstell eine 1:n-Beziehung zu tblRechnungsPos
-- erstell eine Beziehung zwischen tblVertragHund (1) und tblRechnungsPos
-- entferne tblSonstiges


Ob die restlichen Beziehungen bzgl. Vertrag und Hunde stimmen, wird sich zeigen..






Offline dug

  • Newbie
  • Beiträge: 36
Re: Verständnisproblem bzw. Idee fehlt
« Antwort #48 am: Dezember 04, 2017, 13:08:03 »
Hallo

Zitat
Entferne die Sonderzeichen ("-") in den Tabellen und -feldern sowie den Formular-und Abfragenamen
Habe ich gemacht. Aber habe ich mir dabei nicht alles im Hintergrund verbaut?
Die alte Abfrage habe ich gelöscht.
Neue Abfrage qry_rptVertrag habe ich erstellt. bericht rptVertrag erstellt
Allerdings bekomme ich jetzt beim Button "Vertrag drucken" im frm_vertrag einen Laufzeitfehler.
"Das angegebene Feld '[vertrag_id]' kann sich auf mehr als eine der Tabellen beziehen ...

Die weiteren Tabellen habe ich angelegt. Beziehung eingerichtet. Hoffe das passt so.

Was mir gerade noch aufgefallen ist, die Checkbox bzw., das Kontrollkästchen für die Stornierung eines Vertrages, kann man die Größe irgendwie nicht ändern? Ist das normal?

Gruß
Dietmar
« Letzte Änderung: Dezember 04, 2017, 14:28:57 von dug »
 

Online DF6GL

  • Global Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 23091
Re: Verständnisproblem bzw. Idee fehlt
« Antwort #49 am: Dezember 04, 2017, 16:19:04 »
Hallo,

langsam...

Zitat
nicht alles im Hintergrund verbaut

Die Namen müssen natürlich in allen anderen Objekten angepasst werden, wenn nicht schon durch die Autokorrektur geschehen.


Zum Tabellenaufbau gibt es noch Fragen.. Das ist noch lange nicht ausgegoren.

Deshalb sind Formulare , Reports und Abfragen erst später dran.


Wie verhält es sich mit Verträgen, Hunden, Kunden und Rechnungen?

Was beinhaltet ein Vertrag?   Wenn ein Vertrag bzgl. eines "Kundenhundes" (und nicht bezgl. eines Kunden) abgeschlossen wird, muss die Beziehung zu Kunden ("hund_kun_id_F") entfernt werden, dafür ist eine Verbindung zu "tbl_Hund" (die eigentlich "tbl_KundenHunde"  ;D heißen sollte) herzustellen.

Dazu gleich weitere Fragen: 
Kann ein einzelner Vertrag sich auch auf mehrere "Kundenhunde" beziehen? Wenn so, braucht es eine weitere Tabelle, die diesem Umstand Folge leistet.

Kann es Verträge geben, die sich ohne Hund auf einen Kunden beziehen?

Die Felder in der Rechnung sind (evtl. später) zu prüfen.  Die Preisberechnung muss die Artikel mit einbeziehen, wobei strukturell auch die Kosten für einen Hund  (bzw. der Hund selber) im Vertrag als "Artikel" anzusehen sind.
Woran die Rechnung letztendlich angebunden wird, entscheidet die o. g. Situation.

Offline dug

  • Newbie
  • Beiträge: 36
Re: Verständnisproblem bzw. Idee fehlt
« Antwort #50 am: Dezember 05, 2017, 12:11:42 »
Hallo

So allgemein zum Ablauf.
Zuerst werden die Kundendaten erfasst
Danach werden die Daten zum Hund erfasst. (Jeder Kunde hat mindestens einen Hund, maximal fünf)
Danach wird ein Vertrag erfasst. Dabei sollen die möglichen Hunde angezeigt (Auswahl) werden. Hatte mit Klaus (MzKlMu) das ganze in die tbl_vertrag_hund eingebaut. Klappt auch ganz gut (denke ich) siehe frm_vertrag (linke Seite möglichen Hunde, rechte Seite dem Vertrag zugeordnete Hunde)

Randbedingung: Jeder Hund hat einen Kunden, Jeder Kunde hat min 1Hund, jeder Vertrag hat einen Kunden und min 1Hund max 5Hunde, Vertrag könnte storniert werden, ansonsten hat jeder Vertrag der nicht storniert wurde irgendwann auch eine Rechnung.

Da wäre noch die Frage nach der Größenänderung des Kontrollkästchen für die Stornierung, habe nix gefunden.

So hoffe wieder etwas Licht ins dunkle gebracht zu haben.

Gruß
Dietmar
 

Offline Lachtaube

  • Access-Meister
  • ***
  • Beiträge: 854
Re: Verständnisproblem bzw. Idee fehlt
« Antwort #51 am: Dezember 05, 2017, 13:25:01 »
Wenn man Deine Ausführungen so liest, könnte man glauben, dass die Hundepesion erst in Planung oder für einen Auftraggeber ist, mit dem man dann besser einmal über seine Geschäftsvorgänge plaudert.

Warum kann/darf ein Kunde nicht mehr als fünf Hunde besitzen?
Wie gestalten sich die Pensionspreise denn im Einzelnen?
Gibt es Preispauschalen, Rabatte, Kundenrabatte, Hunderabatte?
Wo werden Steuerhinweise hinterlegt?
Welche Bedeutung hat denn die Hunderasse und das Geschlecht für die Aufzeichnung in der DB - oder werden rasselose Hunde nicht akzeptiert?
Was ist mit Futterregeln, Futtergeld?
Welche Leistung nebst Unterkunft und Verpflegung wird sonst noch erbracht bzw. angeboten (Gassi gehen, Tierarztbesuche, spezielles Futter bereitstellen, ...)?
Grüße von der (⌒▽⌒)
 

Offline dug

  • Newbie
  • Beiträge: 36
Re: Verständnisproblem bzw. Idee fehlt
« Antwort #52 am: Dezember 05, 2017, 14:25:44 »
Hallo

nein die Pension gibt es schon.

Kann schon mehr als 5 Hunde haben, ist bis jetzt nur nicht vorgekommen und es dürfen maximal 6 Hunde betreut werden derzeit. Würde auch den Rahmen sprengen, finanziell, glaube ich.
Preise werden einzeln mit dem Kunden besprochen.
Es gibt eigentlich keine Rabatte, Pauschalen oder sonstiges.
Es gibt keine Steuer bzw. es gilt die Kleinunternehmerregelung. Steuer wird nicht ausgewiesen.
Rasse ist nur zur Info und ggf. um den Hund besser zuordnen zu können. Namens Gleichheit kommt öfters vor. Also kann man leichter sagen der Braune Labbi oder so.
Futter regeln wenn es welche gibt, gibt es auf einem separaten Bogen, Futtergeld wenn nötig würde unter Artikel fallen. Alles was mir derzeit noch einfällt würde unter Artikel fallen

 

Online DF6GL

  • Global Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 23091
Re: Verständnisproblem bzw. Idee fehlt
« Antwort #53 am: Dezember 05, 2017, 17:37:04 »
Hallo,

lad Deine aktuelle Version hier nochmal hoch. Ggfls ist ja zwischenzeitlich etwas geändert worden.


Offline dug

  • Newbie
  • Beiträge: 36
Re: Verständnisproblem bzw. Idee fehlt
« Antwort #54 am: Dezember 05, 2017, 17:47:01 »
Hallo

wie gewünscht
 

Online DF6GL

  • Global Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 23091
Re: Verständnisproblem bzw. Idee fehlt
« Antwort #55 am: Dezember 06, 2017, 10:46:20 »
Hallo,

anbei grobes Konzept mit minimalen Tabellenfeldern.

Alle Abfragen sind entfernt.  Die Anpassung der Formulare muss vervollständigt werden. Die Datenherkünfte basieren direkt auf Tabellen. Die Datensatzherkünfte basieren auf SQl-Strings mit dedizierter Select-Liste entspr. der Anzeige im Listenfeld/Kombifeld. 
Die Tabellenbeziehungen müssen  evtl. noch korrigiert werden.  Wenn ein Vertrag mehrere Hunde enthält, so ergibt dies für jeden Hund je eine einzelne Position in der Rechnung. Dito für sonstige Artikel.
Die redundanten Felder in tbl_Rechnung/tbl_RechPos  habe ich entfernt.  Hier könnte man sich darüber unterhalten, ob man wegen "Fixierung" (Keine Änderungen in der Rechnung bei Änderung von Basisdaten, z. B. Kundenanschrift, zulassen) solche Felder doch redundant aufnimmt und die Beziehungen zu den 1:Tabellen entfernt (außer zum Vertrag).

Die Preisgestaltung ist noch unklar. Wie sind vereinbarte Preise gegenüber den Einzelpreisen zu sehen? Gibt es Rabatte?  usw.

Die Berichte müssen an die akt. Gegebenheit angepasst werden, z. B. Pro Vertrag mehrere Hunde, desgl. für die Artikel.

Offline dug

  • Newbie
  • Beiträge: 36
Re: Verständnisproblem bzw. Idee fehlt
« Antwort #56 am: Dezember 07, 2017, 09:36:42 »
Hallo

du machst mich total durcheinander!
Jetzt ist ja alles komplett anders? Kenne meine eigene Datenbank nicht mehr  :-[. Alle Listen in den Formularen sind dadurch das du die qry gelöscht hast ja weck. Dachte eigentlich das wäre ok gewesen. Hattest du auch irgendwann mal geschrieben. Mein Problem war eigentlich nur die Daten in den Bericht zu bekommen, jetzt muss ich ja mehr oder weniger von vorne anfangen. Ist das wirklich notwendig?
 
Du sagtest seiner Zeit, das wenn man Daten zusammenstellt das über eine entsprechende Abfrage macht. Muss ich für die notwendigen Adressen und die Listen die jetzt wieder neu erstellen?
Auch hast du diverse Felder umbenannt, allerdings habe ich jetzt mal groß Schreibung mal klein, macht das Sinn, oder muss/soll ich den Rest auch noch ändern? Sollte nach Möglichkeit doch alles gleich sein, oder?
Aus tbl Vertrag hast du den vereinbarten Preis raus genommen, wo wird er jetzt erfasst/festgehalten? Ah, muss ich das Formular Vertrag entsprechend ändern um VArtikel (dies sind auch die Hunde) zu erfassen? Wie begrenze ich die Anzeige der Hunde dann nur auf die Hunde die dem Vertrag zugewiesenem Kunde gehören?
Puh

Dietmar
 

Online DF6GL

  • Global Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 23091
Re: Verständnisproblem bzw. Idee fehlt
« Antwort #57 am: Dezember 07, 2017, 12:27:38 »
Hallo,

na ja,  das Konzept ist halt jetzt so entspr. Deiner Vorgabe, dass ein Vertrag zu einem Kunden mehrere Hunde "beinhalten" kann und desgleichen die (sonstigen) Artikel zu einem Vertrag. 

Beim "vereinbarten" Preis ist mir unklar, wie Du die Preisgestaltung bewerkstelligt. In der Db hat jeder Hund zum Vertrag einen Preis, den kannst Du ja festlegen. Bei den Artikeln hat jeder Artikel seinen (Einzel-)Preis.  Die Gesamtpreis-Berechnung erfolgt in der Rechnung, evtl. auch vorher schon per gruppierender Abfrage zur Anzeige im Vertrag.

Die Rechnung(s-Tabellen) selber wird zu gegebener Zeit aus den Daten eines Vertrages "befüllt". Der Rechnungs-Bericht besteht letztendlich aus einem Hauptbericht mit zwei Unterberichten, die jeweils die Hunde und die Artikel anzeigen/zusammenfassen und die Berechnungen für den Rechnungsbetrag erledigen.

Alle Abfragen, die Du hattest, brauchst Du nicht. Die Abfragen für  die Listenfelder stehen als SQL-String in der Eigenschaft "Datensatzherkunft" des jeweiligen Listenfeldes.

Einzig die vorher genannte Abfrage und Abfragen für die Berichte (eine über alle erforderlichen Tabellen verknüpfende Abfrage)  werden wahrscheinlich erforderlich sein.


Das Ganze ist ein Vorschlag..  Den musst Du nicht befolgen, es wäre aber ratsam, wenn die DB funktionieren soll.  Aufwand für Nacharbeiten sind kein Argument dagegen.

Über das Tabellenkonzept kann diskutiert werden, falls Datenzusammenhänge nicht richtig abgebildet werden. Die sollten dann korrigiert werden. 

Der Punkt "Rechnunggenerierung" sollte noch näher diskutiert werden. Ich schlage in diesem Fall hier vor, die Rechnungstabellen redundant mit einer (berechnenden) Abfrage (ggfls. eine VBA-Funktion) zu befüllen, damit eine abgeschlossene Rechnung nicht mehr durch Änderungen an den Grundtabellen beeinflußt wird

Ich (zumindest) habe nirgends gesagt, dass immer Abfragen zu erstellen sind.
M.M. nach verwirren viele Abfragen ohne besondere Aufgabe (Feldeinschränkung, Sortieren, Vorfiltern, etc.) nur die Übersicht.  (Gespeicherte) Abfragen sollten dann erstellt werden, wenn komplexere Aufgaben erforderlich sind als das reine und uneingeschränkte Auslesen aller Felder aus einer Tabelle.

Immer wieder habe ich jedoch gesagt,  dass, bevor nicht der komplette Tabellenaufbau ohne logische Konflikte steht, nicht mit Formularen und Berichten begonnen werden soll.  Nacharbeiten sind dann, wie Du siehst, aufwändig zu bewerkstelligen. Von den sich einschleichenden Fehlern ganz zu schweigen.

Abschließend:  Die paar Formulare und den Vertragsbericht neu zu generieren, sicherlich keine größere Mühe.  Als Tipp dazu: Für jede Tabelle ein Formular nach Standardvorlage generieren. Bei Nachschlagetabellen und n-Tabellen macht oftmals ein Endlosform Sinn.  Bei "Haupttabellen" (tbl_Vertrag, tbl_Rechnung) wäre ein Einzelform angebracht, das die dazugehörenden n-Tabellen mit einem Endlos-Unterformular anzeigen.

Weiterer "Schnickschnack" ist in dieser Phase nicht sinnvoll. Wenn die Ablaufsteuerung und Arbeitsweise korrekt sind, kann ja mit dem "Verhübschen" des Layouts begonnen werden.

Die Groß/Kleinschreibung ist irrelevant und liegt an meiner Gewohnheit, eine gewisse Lesbarkeit zu erreichen . Die Schreibweise kannst Du nach Gusto ändern.

Offline dug

  • Newbie
  • Beiträge: 36
Re: Verständnisproblem bzw. Idee fehlt
« Antwort #58 am: Dezember 07, 2017, 14:52:12 »
Hallo,

Hatte bisher eigentlich immer aus der Sicht des Berichtes (was benötige ich für Daten) geschaut, danach wie stelle ich sie im Formular da und dann erst die Tabellen. War/ist glaube ich falsch herum.

Also fangen wir richtig rum an.  ;D
Preis, in jedem Vertrag wird der Preis für den Hund neu ausgehandelt, daher vereinbarter Preis. Im Vertrag wird auch nur der Betreuungspreis angegeben, also Vereinbarter Preis mal Anzahl Tage evtl. mal Anzahl Hunde. Weitere ggf. dazu kommen Artikel tauchen erst in der Rechnung auf. Muss der vereinbarte Preis dann nicht in die tbl_vertrag?
Die Rechnung sollte nach Bezahlung nicht mehr änderbar sein. Könnte man das auch einfach mit einem Kontrollkästchen machen, oder ist es mit Datum besser? Gleiche gilt für Storno natürlich auch.
Rabatte oder so etwas gibt es nicht.
Die MwSt wird nicht angegeben bzw. ausgewiesen. Kleinstunternehmerregelung. Also könnte das Feld noch wegfallen?
« Letzte Änderung: Dezember 07, 2017, 15:13:16 von dug »
 

Online DF6GL

  • Global Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 23091
Re: Verständnisproblem bzw. Idee fehlt
« Antwort #59 am: Dezember 07, 2017, 15:56:22 »
Hallo,

Zitat
War/ist glaube ich falsch herum.

Das ist richtig..  8)


Zitat
in jedem Vertrag wird der Preis für den Hund neu ausgehandelt, daher vereinbarter Preis. Im Vertrag wird auch nur der Betreuungspreis angegeben

Das dürfte falsch sein.  Es kann mehrere Hunde zu einem Vertrag geben, die zudem auch unterschiedliche Preise haben können (Dogge vs. Zwergpinscher... )
Zitat
Weitere ggf. dazu kommen Artikel tauchen erst in der Rechnung auf.

Das könnte man so machen, ich würde trotzdem die Version der Zugehörigkeit zum Vertrag machen.  Die Rechnung bildet (bzw. könnte abbilden) ja evtl. nur eine datenmäßig zusammengefasste Version eines Auftrages ab.



Zitat
also Vereinbarter Preis mal Anzahl Tage evtl. mal Anzahl Hunde.

Das sind berechnete Werte, die sich aus festgelegten Grunddaten ergeben und die normalerweise nicht gespeichert werden (außer vielleicht in der Rechnung) .



Zitat
Die Rechnung sollte nach Bezahlung nicht mehr änderbar sein. Könnte man das auch einfach mit einem Kontrollkästchen machen, oder ist es mit Datum besser? Gleiche gilt für Storno natürlich auch.
.

Das ist eine reine Ablaufsteuerung, wobei die Datumsfelder für die Aussage der Sperrung reichen und ein Kontrollkästchen auch eine "Berechnung" (---> "True", wenn Druckdatum gesetzt.  Das Feld "Druckdatum" fehlt allerdings aktuell noch.) wäre und nicht gespeichert würde. Die Sperrung muss allerdings die Erfassung des Zahldatums zulassen.


Mit "Änderung der Rechnung" hatte ich gemeint, dass eine Rechnung keine Beziehungen (außer vielleicht zum Vertrag) haben darf, damit eine Änderung z. B. der Kundenadresse nicht auf eine abgeschlossene Rechnung "durchschlägt".

Der MwstSatz kann in diesem Fall tatsächlich wegfallen, wenn es immer und ewig beim Kleinstunternehmer bleiben sollte.