collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Wer ist Online

  • Punkt Gäste: 79
  • Punkt Versteckte: 1
  • Punkt Mitglieder: 1

Es sind keine Mitglieder online.

* Forenstatistik

  • stats Mitglieder insgesamt: 13991
  • stats Beiträge insgesamt: 66698
  • stats Themen insgesamt: 8991
  • stats Kategorien insgesamt: 5
  • stats Boards insgesamt: 17
  • stats Am meisten online: 415

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Formular / Re: Ausgewählte Datensätze kopieren und gleichzeitig Datum ändern
« Letzter Beitrag von Tally am Heute um 14:42:12 »
Hallo Klaus
Hab's hinbekommen. Die finale Abfrage sieht bei mir so aus:
INSERT INTO [Vergleichswert-Ziele] ( Zielart, DurchschnittCH, BenchmarkCH, aktiv, Stichtag )
SELECT [Vergleichswert-Ziele].Zielart, [Vergleichswert-Ziele].DurchschnittCH, [Vergleichswert-Ziele].BenchmarkCH, [Vergleichswert-Ziele].aktiv, DateAdd("m",1,[Stichtag]) AS NeuerStichtag
FROM [Vergleichswert-Ziele]
WHERE ((([Vergleichswert-Ziele].Stichtag) Like [geben Sie das gewünschte Datum ein:]));

Vielen Dank für Deine Unterstützung.
Gruss René
2
Access Programmierung / Re: ListView-Steuerelement Überschriften und Spaltenproblem
« Letzter Beitrag von Brallu am August 13, 2018, 20:39:36 »
Hallo Lachtaube,
Danke für die schnelle Antwort 😊
Ich werde das morgen mal durchgehen!! Wenn ich alles im Formular einfügen möchte, soll ich was beachten??
Gruß Brallu
3
Access Programmierung / Re: ListView-Steuerelement Überschriften und Spaltenproblem
« Letzter Beitrag von Lachtaube am August 13, 2018, 20:30:04 »
Nun, die Spaltenüberschriften hast Du ja in den Eigenschaften des Listviews abgestellt. :) Public Sub lv_init(s As String)
   Dim lvx As ListView
   Dim oitem As ListItem
   Dim qs As String
   Dim rs As DAO.Recordset

   Dim n As String, nn As String, nnn As String
   Dim f As Form

   n = "norID"
   nn = "NormNameNummer"
   '       nnn = "NormBeschreibung"
   qs = "SELECT norID, NormNameNummer, NormBeschreibung FROM tblNormZuordnung ORDER BY NormNameNummer;"

   Set f = Forms(s)

   Set rs = CurrentDb.OpenRecordset(qs, dbOpenSnapshot, dbOpenForwardOnly)
   Set lvx = f!LV.Object
   With lvx
      .ColumnHeaders.Clear
      .ListItems.Clear
      .View = lvwReport
      '       .ColumnHeaders.Add , nnn, nnn
      .ColumnHeaders.Add , nn, nn
      .ColumnHeaders.Add , n, n
      .ColumnHeaders.Add , , "Normbeschreibung"
      '        .ColumnHeaders(nnn).Width = 1000
      .ColumnHeaders(nn).Width = 3000
      .ColumnHeaders(n).Width = 1000
      Do
         Set oitem = .ListItems.Add(, , rs.Fields(1).Value)
         oitem.SubItems(1) = rs(0) 'Spalte bereits in den Einstellungen über Header festgelegt.
         oitem.ListSubItems.Add , , rs(2) 'die fehlt und muss deshalb hinzugefügt werden
         rs.MoveNext
      Loop Until rs.EOF
   End With
   rs.Close
End Sub
PS: wenn Du das Steuerelement nicht noch ein weiteres mal mit den gleichen Grundeinstellungen verwendest, ist der Code besser im Formularmodul aufgehoben.
4
Access Programmierung / ListView-Steuerelement Überschriften und Spaltenproblem
« Letzter Beitrag von Brallu am August 13, 2018, 19:46:25 »
Hallo Gemeinde  :) ,
ich hoffe jemand kann mal über mein angepasstes Beispiel schauen und mir sagen was da noch nicht so stimmig ist.
Ich habe den Aufbau mit Modul und Formular noch nicht richtig verstanden, daher hier meine Fragen.  :-\
Es geht hier um eine Möglichkeit mehrere Angaben zu einer ID auszuwählen oder abzuwählen.
Das mit dem Speichern und wieder löschen funktioniert allerdings schon wunderbar.

Meine Probleme:
Also es werden im Formular im ActiveX-Steuerelement (LV) keine Überschriften angezeigt. (Im Modul n, nn???)
Da sollen als Überschriften erstens Norm und als zweites Beschreibung stehen.

Und dann würde ich gerne eine 2te und 3te Spalte einfügen. Ich kriege es aber nicht hin das irgendwo festzulegen! Ist im Modul wohl irgendwas mit n und nn, aber ich verstehe nicht was ich da schreiben soll.
Ich habe es geschafft die norID anzuzeigen, habe aber keinen Plan wie ich das anpassen kann.
Es soll erst das Kontrollkästchen dann NormNameNummer (das ist da ja schon) und jetzt bräuchte ich noch eine Spalte mit NormBeschreibung. (beides aus tblNormZuordnung).
Als dritte Spalte eventuell noch norID mit der Überschrift ID.
 
Ich würde mich riesig freuen, wenn da mal einer über die zwei Code Seiten rüber schaut und eventuell helfen kann.

Gruß
Und danke fürs Lesen,
Brallu
5
Access Programmierung / Re: Fehlerroutine funktioniert nicht 100%
« Letzter Beitrag von Beaker s.a. am August 13, 2018, 16:39:27 »
Sollte das nicht eher so aussehen?
    MsgBox CDate(Antwort)    'auskommentieren ('), da nur Kontrolle

    'Umwandlung der Stringvariablen Antwort in ein Datum mit CDate
    Me.txtDatum = cdate(Antwort)    'KEIN Kommentar sondern die IMO entscheidende Code-Zeile
6
Access Programmierung / Re: Fehlerroutine funktioniert nicht 100%
« Letzter Beitrag von herb54 am August 13, 2018, 15:08:27 »
Die Lösung von Lachtaube funktioniert einwandfrei. Ich habe den Code noch mal kommentiert
falls jemand Interesse daran hat:
Private Sub Befehl169_Click()
Const Frage As String = "Wann wurde die Anzahlung geleistet?" & _
         vbCrLf & "(z.B. 12.06.2017 oder auch 12.6 für das laufende Jahr):"

   Dim Antwort As String

   Do
      Antwort = InputBox(Frage, "Datum eintragen")
     
      'Abfrage ob "Abbrechen" geklickt wurde
      If StrPtr(Antwort) = 0 Then Exit Sub           ' wird true wenn man "Abbrechen" klickt
   
   'Schleife solange ausführen bis IsDate(Antwort) ein Datum ergibt
    Loop Until IsDate(Antwort)
   
   
   'Me.txtDatum = cdate(Antwort)
   
   'Umwandlung der Stringvariablen Antwort in ein Datum mit CDate
    MsgBox CDate(Antwort)
   
    End Sub

Es handelt sich hier bei dem Datumabfragefeld um ein ungebundenes Textfeld welches nicht in einer Tabelle enthalten ist und in einem Bericht enthalten ist, der nur Text enthält außer diesem einen Feld!
Vielen Dank an alle!
Herbert
7
Access Programmierung / Re: Fehlerroutine funktioniert nicht 100%
« Letzter Beitrag von MzKlMu am August 13, 2018, 13:52:28 »
Hallo,
das Anzahlungsdatum ist doch bestimmt auch in einer Tabelle gespeichert.
Dann könnte man auf einem Formular das gewünschte Anzahlungsdatum über ein Kombifeld auswählen.
Das Kombi bezieht dann seine Datum aus der Tabelle mit dem Anzahlungsdatum.
Dann ist es ausgeschlossen dass man ein falsches Datum eingeben kann und der Code zum Prüfen entfällt ersatzlos.
8
Access Programmierung / Re: Fehlerroutine funktioniert nicht 100%
« Letzter Beitrag von Lachtaube am August 13, 2018, 13:15:14 »
Über die Schönheit einer InputBox kann man geteilter Meinung sein.Private Sub MeineDatumseingabe()

   Const Frage As String = "Wann wurde die Anzahlung geleistet?" & _
         vbCrLf & "(z.B. 12.06.2017 oder auch 12.6 für das laufende Jahr):"

   Dim Antwort As String

   Do
      Antwort = InputBox(Frage, "Datum eintragen")
      If StrPtr(Antwort) = 0 Then Exit Sub           'Abbruch
   Loop Until IsDate(Antwort)
   
   'Me.txtDatum = cdate(Antwort)
   
   'zum Testen
   MsgBox CDate(Antwort)
End Sub
9
Formular / Re: Berechneter Zeitraum
« Letzter Beitrag von Beaker s.a. am August 13, 2018, 13:10:14 »
Hallo Klaus,
Ja, an Variant hatte ich im Zusammenhang mit dem Rückgabewert einer
Function nicht gedacht; - alles klar.
gruss ekkehard
10
Access Programmierung / Fehlerroutine funktioniert nicht 100%
« Letzter Beitrag von herb54 am August 13, 2018, 12:24:02 »
Hallo ich möchte eine Eingabe eines Datums über eine Fehlerroutine überprüfen! Das Ganze funktioniert jedoch noch nicht hundertprozentig. Manchmal steigt er doch aus und bringt einen Laufzeitfehler 13 "Typen unverträglich" . Und das obwohl ich diesen Fehler doch explizit abfange in der Routine:

Datummarke:

On Error GoTo Err_Report_Activate:

'Datumsabfrage wann die Anzahlung geleistet wurde
dt = InputBox("Wann wurde die Anzahlung geleistet? (z.B. 12.06.2017):")

'Anzahlungsdatum dem ungebundenen Berichtsfeld zuweisen
Me!txtDatum = dt
End If

Err_Report_Activate:

Select Case Err.Number

 Case 13 'Typen unverträglich
    MsgBox "Es wurde ein falsches Datumsformat eingegeben!", vbInformation, Fehlerhafte_Eingabe
    GoTo Datummarke
    End Select
    MsgBox "Es wurde ein falsches Datumsformat eingegeben!", vbInformation, Fehlerhafte_Eingabe
    GoTo Datummarke
End Sub

Wie gesagt: Ein paarmal geht es und er zeigt mir in der MsgBox den Fehler an und manchmal kommt dann Laufzeitfehler 13. Hier ist dann auch meine zweite Frage:
Wenn der Laufzeitfehler kommt könnte ein Anwender über "Debuggen" in den VBA Code. Das wollte ich unbedingt verhindern. Gibt es da (außer der Fehlerroutine) noch eine Möglichkeit dies zu unterdrücken??

Im Voraus vielen Dank!
Herbert
Seiten: [1] 2 3 ... 10