Access-o-Mania

Access-Forum => Access-Hilfe => Thema gestartet von: bahasu am Januar 06, 2019, 12:05:44

Titel: Meldung: Das Programm wird aufgrund eines Problems nicht richtig ausgeführt
Beitrag von: bahasu am Januar 06, 2019, 12:05:44
Hallo

ich erhalte einen Programmabsturz mit der Meldung:
"Das Programm wird aufgrund eines Problems nicht richtig
ausgeführt. Das Programm wird geschlossen und Sie werden
benachrichtigt, wenn eine Lösung verfügbar ist."

Der Absturz tritt auf, wenn ich einen als Preview angezeigten Bericht drucken will.
Merkwürdigerweise ist bislang kein Absturz aufgetreten, wenn ich nur die Daten der Person "H" drucke.
Will ich die Daten von "B" bzw. "B" und "H" drucken, tritt der Absturz auf.
Kein Absturz tritt auf, wenn ich die Daten statt zum Drucker in eine pdf-Datei leite (Routinen von Stephen Lebans).
Kein Absturz tritt auf, wenn ich dieselben Dateien statt auf dem Desktop auf einem Notebook (selbes Betriebssystem und selbes access) drucke.

Ich setze access2003 (Service Pack 3) und win7 professional ein.
Die Datenbank ist in Frontend und Backend geteilt.

Der Neuaufbau der Datenbank (Kopieren aller Objekte in neu angelegtes Backend bzw. Frontend) bewirkte nur, dass beim ersten Mal kein Absturz auftritt, aber dann beim zweiten Druckversuch.

Das Entfernen der Registry-Einträge im Desktop und Ersetzen durch die vom Notebook brachten nichts.
Die Deinstallation von office2003, Neubooten und Reinstallation brachten auch keine Verbesserung.

Meine Internet-Recherche haben bislang nur zwei interessante Hinweise ergeben. Der eine betraf die Registry und der andere, in access die Leistung analysieren zu lassen (dabei kamen Hinweise, dass ich noch ein paar Indices aufbauen soll). Beide hatte ich ausprobiert und beide brachten keine Verbesserung.

Was kann ich noch versuchen?

Harald


Nachtrag:
Auch der Neuaufbau des Berichts brachte keine Verbesserung.

Nachtrag:
Nach dem Einbau von DoEvents vor dem "DoCmd.OpenReport"-Kommando sieht es im Moment so aus, als ob damit der Absturz vermieden wird.