collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Wer ist Online

  • Punkt Gäste: 54
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 1
  • Punkt Benutzer Online:

* Forenstatistik

  • stats Mitglieder insgesamt: 13949
  • stats Beiträge insgesamt: 66291
  • stats Themen insgesamt: 8936
  • stats Kategorien insgesamt: 5
  • stats Boards insgesamt: 17
  • stats Am meisten online: 415

Autor Thema: ukKalender unter Access 2016  (Gelesen 703 mal)

Offline jagger

  • Newbie
  • Beiträge: 42
ukKalender unter Access 2016
« am: Oktober 28, 2017, 14:35:37 »
Guten Tag,

kennt ihr den ukKalender?
http://www.uwek-home.de/acckal/acckal.html#dlg
Das Teil ist echt super!

Nun zum Problem bzw. der Frage:
ich habe beide Versionen v3 und v4 getestet.
Unter Access 2000 (W10 auch unter W7) läuft er tadellos.
Wenn ich ihn unter Access 2016 (.mdb und auch .accdb) benutzen will (W10, 64bit),
gibt es Probleme. Unter Access 2007 (W10) ist das Verhalten auch so.
1.) wenn man den Monat wechselt, baut der Kalender sich Tag für Tag, von links nach rechts, Zeile für Zeile auf (siehe Anhang, ich habe mal die Farbe auf "lila" gestellt,
da kann man das besser sehen). Das dauert 3 bis 4 Sekunden.  ::)
Am Laptop sollte es nicht liegen (i7 Prozessor; 8GB).
2.) hängt sich Access beim Beenden des Kalenders oft auf.

Hat jemand eine Idee oder hat jemend den Kalender unter Acc 2016 laufen?
Ich habe auch schon in einem andern Forum gefragt. Leider ohne Erfolg. :-X
Ich würde den Kalender auch weiterhin sehr gern nutzen, aber so macht das
keinen Spass mehr.

Mit Dank im Voraus
jagger
 

Offline markus888

  • Access-Profi
  • **
  • Beiträge: 192
Re: ukKalender unter Access 2016
« Antwort #1 am: Oktober 28, 2017, 20:42:23 »
Wenn ich ihn unter Access 2016 (.mdb und auch .accdb) benutzen will (W10, 64bit),
gibt es Probleme.

Für die Nutzung mit 64 Bit müssen die API Header angepasst werden.
Siehe: https://msdn.microsoft.com/de-de/library/office/ee691831(v=office.14).aspx

Generell sollten einem grade bei Access die Nachteile bei der Nutzung von 64Bit klar sein.

Ich habe den Kalender vor einiger Zeit mal mit 2007 getestet.
Interessant, dass es bei Acc2000 zu keinen Verzögerungen beim Bildaufbau kommt.
Grundsätzlich würde ich sagen, dass Access für so eine Darstellung nicht geeignet ist.
Das Konzept mit den Subforms  auf Endlosform Basis ist auf jeden Fall Suboptimal, da bei jeder Aktualisierung das Bild komplett neu aufgebaut werden muss. Abgesehen davon halte ich die Darstellung der Termine für nicht optimal.

Das Design ist gut, das war's dann aber schon.
10 Jahre Access
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: jagger

Offline jagger

  • Newbie
  • Beiträge: 42
Re: ukKalender unter Access 2016
« Antwort #2 am: Oktober 29, 2017, 10:23:14 »
Hallo Markus,

von diesen Nachteilen als 64 bit Variante habe ich auch gehört.
Deshalb habe ich es auch bis jetzt immer bei der 32er Variante belassen.
Unter Acc. 2000 war der Kalender echt flott, also man konnte mit ihm gut
arbeiten. Der Wechsel dauert höchstens eine halbe Sekunde. Ich hatte ihn für meine Zwecke auch etwas angepasst (wegen der Darstellung der Termine). Nun muss ich mir wohl für meine neue Datenbank einen anderen Kalender basteln.  :o

Vielen Dank für Deine Anwort.
LG
jagger


 
« Letzte Änderung: Oktober 29, 2017, 10:36:48 von jagger »
 

Offline markus888

  • Access-Profi
  • **
  • Beiträge: 192
Re: ukKalender unter Access 2016
« Antwort #3 am: Oktober 29, 2017, 11:11:54 »
Grundsätzlich finde ich die Idee des Kalenders - sofern man die Funktionen benötigt - gut und man kann auch einiges von der Umsetzung lernen.

Leider kann man bei Access zur Laufzeit keine Controls erstellen. Entweder man erstellt genug Controls auf "Vorrat" oder man könnte da auf das Userform ausweichen. Ich habe da auch schon Verhaltenstests bei mehreren Tausend Controls gemacht. Je nach Anzahl ist es besser man verwendet Controls die auf echten Fenstern beruhen, da ist das Verhalten auch bei vielen Controls perfekt.
Da müsste man dann schon einiges an Zeit investieren um zu einem "idealen" Ergebnis zu gelangen.
Im sinne der Performance und des Speicherbedarfs ab immer noch viel besser wie HTML.
10 Jahre Access
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: jagger