collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Wer ist Online

  • Punkt Gäste: 42
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 0

Es sind keine Mitglieder online.

* Forenstatistik

  • stats Mitglieder insgesamt: 13994
  • stats Beiträge insgesamt: 66727
  • stats Themen insgesamt: 8995
  • stats Kategorien insgesamt: 5
  • stats Boards insgesamt: 17
  • stats Am meisten online: 415

Autor Thema: Formular Tabellen/Abfragen Bezug  (Gelesen 318 mal)

Offline Rehleinkiller

  • Newbie
  • Beiträge: 4
Formular Tabellen/Abfragen Bezug
« am: April 06, 2018, 20:47:41 »
Servus Access-ler,
erstmal vielen Dank für das tolle Forum, in dem ich mir bereits einige Hilfe holen konnte. Bei meinem aktuellen Problem hänge ich jetzt aber schon ne Woche und ich komm einfach nicht weiter...

Kurz zu mir:
Hab schon einiges in VBA (Excel, Word) gebastelt und komm ganz gut damit klar. Access hab ich auch schon ein zwei kleine Projekte gemacht, kämpfe aber noch ein wenig mit Beziehungen, Abfragen,... Datenbanksachen halt.  :) Da heißt es immer viel im Forum lesen und (meistens) Probleme lösen.
Die Datenbank:
wird auf Access 2010 geschrieben und läuft bei den Kollegen auf einer 2013er Runtime
ist grundsätzlich die Standardpreisliste aller unserer Artikel
Das aktuelle Bauteil ist, Sonderpreislisten für einzelne Kundennummern zu erstellen.
Zur Problematik:
Ich hänge hier eine Musterdatenbank mit Demodaten an, da ich sonst mein Problem wohl nicht erklärt bekomme.
Es geht um das Formular "frmSplRabatt" und das zugehörige "UfoSplRabatt".
Im Hauptformular werden die Rabatte für die einzelnen Preisgruppen in Prozentwerten eingetragen. -> Funktioniert.
Im Unterformular sollen die Listenpreise (später nach Gruppen gefiltert) UND die Endpreise für den Kunden im Endlosformular dargestellt werden.
Die Listenpreise sind kein Problem, ABER das Darstellen des Kundenpreises geht gar nicht. Das Problem dabei ist, dass jeder Artikel zu einer Preisgruppe gehört (hab zwischenzeitlich ein entsprechendes Feld in der Tabelle "Listenpreis" eingebaut).
Das heißt: Jede Zeile im Endlosformular muss aus der entsprechenden !!Spalte!! der Tabelle "tblSplRabatt" den Rabattwert der Kundennummer nehmen und vom Listenpreis abziehen. Das bekomm ich nicht zusammen...

Versuche waren:
- Die Tabelle "tblSplRabatt" neu zu machen (Nur 3 Spalten: KDNr, Rabattgruppe und Rabattwert) die Werte dann in den Zeilen untereinander. Dann geht zwar die Vorschau, dafür hab ich die Eingabe der Rabatte nicht mehr hinbekommen...
- Über den Spaltennamen der "tblSplRabatt" und der gleichnamigen Gruppe im Formular den Bezug auf die richtige Spalte hinzubekommen. Dies war aber auch erfolglos...
- Diverse Versuche mit Abfragen (inkl Kreuztabelle) -> Ist nicht meine Stärke und hab ich auch nicht hinbekommen

Ich hoffe, ich konnte die Problematik einigermaßen verständlich machen?!
Vielen Dank schon mal für die Hilfe.
 

Offline Lachtaube

  • Access Guru
  • ****
  • Beiträge: 1254
Re: Formular Tabellen/Abfragen Bezug
« Antwort #1 am: April 06, 2018, 22:18:19 »
Man erstelle eine Tabelle mit einem Primärschlüsselfeld (idealerweise Autowert) und füge ein Textfeld (Eingabe erforderlich = Ja, Eindeutiger Index) hinzu. Nun trage man alle individuellen Rabattnamen ein. Alsdann nehme man eine zweite Tabelle, lege ein Fremdschlüsselfeld korrespondierend mit dem Primärschlüsselfeld des Debitors an. Dann kommt ein Fremdschlüsselfeld auf die zuerst angelegte Tabelle hinzu. Zusätzlich brauchts noch ein Feld für den Rabattwert und bei Bedarfs kommt noch ein Feld hinzu, ab wenn der Rabatt gilt.

Mit den Staffelpreisen und Standardrabatten verfährt man ebenso.

PS: und vorher solltest Du Dir zumindest etwas Grundwissen zu Relationalen Datenbanken aneignen. Schau dazu am besten einmal in die Links vom User DF6GL.
Grüße von der (⌒▽⌒)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rehleinkiller

Offline Rehleinkiller

  • Newbie
  • Beiträge: 4
Re: Formular Tabellen/Abfragen Bezug
« Antwort #2 am: April 09, 2018, 11:53:43 »
Servus Lachtaube,
erstmal vielen Dank für deine schnelle Antwort! :)
Ich hab mich schon im Vorfeld des Projektes versucht, mich in relatationale Datenbanken / Normalisierung etc. einzulesen und die meisen der empfohlenen Links kannte ich auch schon. Aber so richtig verstanden hab ich es wohl nicht?!  :o
Aber auf deine Empfehlung hin, hab ich mir nochmal Zeit genommen und mich reingelesen. Ergebnis -> Alles läuft bestens!!

Die Lösung für die "Mitleser":
- Die n:m Beziehung habe ich mit einer Zwischentabelle aufgelöst (wie von Lachtaube beschrieben)
- Die Formularstruktur mit den Einzelnen Textfeldern wurde durch ein gefiltertes UFo ersetzt.
- Das zweite UFo mit der Kundenpreisvorschau war mit den 1:n Beziehungen gar kein Thema mehr

Und als zusätzliches Zuckerl: Dadurch das jetzt die Werte über Abfragen kommen (Kein DLookup etc. mehr im Formular) läuft das Ding auch noch richtig schnell.

Vielen Dank nochmal, der Anstoß war genau richtig!!
Trotzdem möchte ich noch nicht garantieren, dass das die letzte doofe Frage war...  :P