collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Wer ist Online

  • Punkt Gäste: 82
  • Punkt Versteckte: 1
  • Punkt Mitglieder: 2
  • Punkt Benutzer Online:

* Forenstatistik

  • stats Mitglieder insgesamt: 14132
  • stats Beiträge insgesamt: 68386
  • stats Themen insgesamt: 9210
  • stats Kategorien insgesamt: 5
  • stats Boards insgesamt: 17
  • stats Am meisten online: 415

Autor Thema: Konstanten in Datenbank, aber nicht VBA  (Gelesen 203 mal)

Offline Micharius

  • Access-User
  • *
  • Beiträge: 92
Konstanten in Datenbank, aber nicht VBA
« am: September 12, 2018, 09:02:22 »
Nochmals Hallo zusammen

Wie ich in VBA Konstanten definieren kann, ist mir inzwischen bekannt. Wie sieht es aber mit konstanten Daten aus, welche ich nicht zwingend in VBA benötige? Zum Beispiel ein Faktor für die Berechnung einer Marge, der für eine gesamte DB gilt - oder der aktuelle Mehrwertsteuersatz?

Ein Lösungsansatz, den ich gefunden habe: Daten in einer Tabelle speichern, und bei Bedarf mit einer Function abfragen, wie zum Beispiel:

Zitat
'Diese Funktion liest aus der tblSettings die gewünschten Grundwerte, wie z.B. Margenfaktor oder Mehrwertsteuernummer
Public Function leseGrunddaten(tblSettingsID As Long) As Double
leseGrunddaten = DLookup("SetValue", "tblSettings", "SetID= " & tblSettingsID & " ")
End Function

Ist das ein sinnvolles Vorgehen so, oder gibt es andere Lösungsansätze?

Beste Grüsse

Micharius
 

Offline MzKlMu

  • Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 7503
Re: Konstanten in Datenbank, aber nicht VBA
« Antwort #1 am: September 12, 2018, 09:30:02 »
Hallo,
sowohl die MWST als auch eine Marge können sich im Laufe der Zeit ändern,
daher gehören soche Werte in jeweils eine Tabelle. In diese Tabellen kommt jeweils eine Autowertfeld als Primärschlüssel, ein Feld für "GültigAb" (Datum) und ein Feld für den eigentlichen Wert.
In der eigentlichen Datentabelle wird beim Erfassen der Daten nur der jeweilige PS als Fremdschlüssel gespeichert. Den Standardwert kann man auf den jeweils gültigen Wert einstellen.
Dann braucht es keinen Buchstaben Code für die richtigen Werte.
Gruß
Klaus
 

Offline Micharius

  • Access-User
  • *
  • Beiträge: 92
Re: Konstanten in Datenbank, aber nicht VBA
« Antwort #2 am: September 12, 2018, 11:20:40 »
Hallo Klaus
Auch ein guter Ansatz, den ich so nicht beachtet habe. Das Feld "GültigAb" (Datum) dient also dazu, bei Änderungen eines Wert z.B. MwSt eine Abgrenzung zu machen? Wie verwende ich dieses dann weiter, gerade z.B. wenn ich sagen wir bei hunderten Datensätzen einer Artikeltabelle bereits einen FS auf einen nicht mehr gültigen Wert habe?

Gruss

Micharius
 

Offline MzKlMu

  • Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 7503
Re: Konstanten in Datenbank, aber nicht VBA
« Antwort #3 am: September 12, 2018, 18:42:06 »
Hallo,
das Datum ist rein informativ, da gibt es nichts weiter zu verwenden. Und in den alten Datensätze muss ja der jetzt nicht mehr gültige Wert erhalten bleiben, denn die Mehrwertsteuer (bzw. der FS) war ja damals gültig.
Gruß
Klaus
 

Offline Micharius

  • Access-User
  • *
  • Beiträge: 92
Re: Konstanten in Datenbank, aber nicht VBA
« Antwort #4 am: September 13, 2018, 07:53:22 »
Vielen Dank!
Mit Gruss
Micharius
 

 

Problem mit Konstanten

Begonnen von LexboroBoard Access Programmierung

Antworten: 5
Aufrufe: 2748
Letzter Beitrag August 29, 2010, 10:11:45
von DF6GL
Einbinden von Konstanten in Berichten

Begonnen von Asterix45Board Bericht

Antworten: 2
Aufrufe: 1903
Letzter Beitrag Mai 26, 2012, 13:51:32
von MzKlMu