collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Wer ist Online

  • Punkt Gäste: 60
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 1
  • Punkt Benutzer Online:

* Forenstatistik

  • stats Mitglieder insgesamt: 14072
  • stats Beiträge insgesamt: 67582
  • stats Themen insgesamt: 9104
  • stats Kategorien insgesamt: 5
  • stats Boards insgesamt: 17
  • stats Am meisten online: 415

Autor Thema: Klick in Kriterien dauert ewig  (Gelesen 127 mal)

Offline Stefanstefan1

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Klick in Kriterien dauert ewig
« am: September 18, 2018, 20:41:03 »
Hallo, habe eine normale xlsx Datei mit Access verknüpft. Habe dann eine Abfrage gemacht. Wenn ich in der Entwurfansicht bei den anzuzeigenden Feldern in die Kriterien klicke dauert das ewig sieht so aus als ob Access versucht irgendwas zu laden. Fällt euch was dazu ein? Herzlichen Dank vorab für eure Hilfe. LG Stefan
 

Offline DF6GL

  • Global Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 23453
Re: Klick in Kriterien dauert ewig
« Antwort #1 am: September 20, 2018, 09:06:53 »
Hallo,

naja, Access läd  die xlsx-Dateidaten, um darauf die Abfrage richtig generieren zu können.. Je nach Größe der XLSX-Datei dauert das ein bisschen...

Das passiert m. W. immer (auch bei reinen Access-Tabellen) , nur merkt man das eher nicht, weil es relativ schnell vonstatten geht.

Offline Lachtaube

  • Access Guru
  • ****
  • Beiträge: 1340
Re: Klick in Kriterien dauert ewig
« Antwort #2 am: September 20, 2018, 10:17:17 »
Eine .xlsx Datei ist ein Zip-Archiv, was von Access im Hintergrund entpackt werden muss. Hinzu kommt, dass die Felder einer Excel-Liste anhand eines Registry-Eintrags interpretiert werden, um den vermutlich vorliegenden Datentyp anhand der ersten 8 Zeilen richtig zu erraten.

Tipp: verknüpfte Excel-Listen sollte man möglichst in Tabellen überführen, um richtige Datentypen vorliegen zu haben, Indizierungen Nutzen zu können, Beziehungen erstellen zu können, schnellen Datenzugriff zu erlangen, es mag noch weitere Gründe geben.

Sollte dennoch der Drang bestehen, Excellisten mittels SQL auswerten zu wollen/müssen, ohne die Daten in eine Datenbank zu überführen, sollte Excel die primäre Arbeitsumgebung sein - einfach weil's schneller geht.
Grüße von der (⌒▽⌒)