Dezember 05, 2021, 07:19:16

Neuigkeiten:

Wenn ihr euch für eine gute Antwort bedanken möchtet, im entsprechenden Posting einfach den Knopf "sag Danke" drücken!


Access Datenbank mit ODBC Verbindung zu MYSQL in der Suche langsam

Begonnen von alexp, Oktober 14, 2021, 20:41:59

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

alexp

Ich habe meine Access Datenbank per ODBC mit MYSQL verbunden. Es funktioniert alles prima und auch meist schnell. Mit meist meine ich, dass Datensätze anlegen oder durchblättern sehr zügig funktioniert.
Wenn ich aber in einem Formular unten auf das Suchfeld gehe und dort anfange einen Begriff einzugeben, so hängt er ab dem 2. Buchstaben 15-30 Sekunden. Meine Tabellen sind hier nicht sehr groß - 50 bis 300 Datensätze.
Wie gesagt, wenn ich durch die Datensätze im Formular blättere, geht das ganz schnell.

PhilS

Zitat von: alexp am Oktober 14, 2021, 20:41:59Wenn ich aber in einem Formular unten auf das Suchfeld gehe und dort anfange einen Begriff einzugeben, so hängt er ab dem 2. Buchstaben 15-30 Sekunden.
Wenn ich mich richtig erinnere, dann sucht die Suchfunktion des eingebauten Suchfeldes in jedem einzelnen Feld der Datenherkunft des Formulars. - Das ist natürlich grottenlangsam.
Als Gegenmaßnahme haben manche Entwickler schon dieses eingebaute Suchfeld deaktiviert, um die Benutzer zu zwingen eine Suchfunktion über die Anwendungsoberfläche zu verwenden. Die eingebaute Suchfunktionalität lässt sich meines Wissen nicht beeinflussen.

Generell könnte folgender Text für dich interessant sein: Verknüpfte ODBC Tabellen - Mechanismen und Performance
Access DevTools - Find and Replace
Komfortables Suchen und Ersetzen in den Entwurfseigenschaften von Access-Objekten. In Abfragen, Formularen, Berichten und VBA-Code - Überall und rasend schnell!

alexp

Danke Phils,

das hilft mir sehr weiter. Da ich nicht unbedingt unten suchen muss, kann ich das umgehen.