Access-o-Mania

Access-Forum => Access Programmierung => Thema gestartet von: nu33er am Juni 13, 2021, 00:02:41

Titel: AutoExec keinen Plan mehr
Beitrag von: nu33er am Juni 13, 2021, 00:02:41
Hallo zusammen,

meine Access Kenntnisse sind am Stand 2007/10 seit dem nix mehr gemacht.

Wollte jetzt mal wieder mit Access anfangen weil es wieder am kommen ist (endlich).

Aber siehe da:

- Access Web gibt es nicht mehr
- Runtime-Version geht auch nicht mehr

und AutoExec.bat wurde auch umgebaut.

Ich würde nur gerne x Einstellungen in die Auto... reinschreiben komme aber mit der neuen Darstellung nicht klar.

a. ich hätte gerne 2 Anwender mit Passwort
a1. Admin der darf alles
a2. User der darf nur Daten eingeben

b. bei a2 sollen die Menüs weg sein und die seitliche Navigation

c. es soll mit einem bestimmten Formular gestartet werden

früher eigentlich einfach

nur wie fange ich das jetzt mit dem bunten neuen Access an?

danke im voraus
Marcus
Titel: Re: AutoExec keinen Plan mehr
Beitrag von: andyfau am Juni 13, 2021, 08:56:55
Guten Morgen,

Access Web: Vielleicht hilft das Stichwort SharePoint.
Runtime: Geht noch. Man muss nur die passende Version bei Microsoft runterladen.

zu a.und b.)Ich würde die DB teilen in Front- und Backend. Dann kannst Du den Anwendern verschiedene Frontends verpassen.

Autoexec: Lege ein Makro an, das autoexec heißt. Daraus kannst Du dann beim Start alles aufrufen, was dein Herz begehrt.

Startformular und Navigationsbereich stellst Du über Datei/Optionen/Aktuelle Datenbank ein.

Naja, wenn man schon mal Access gemacht hast, findet man das auch mit ein wenig Lektüre selbst alles raus.
Der Link zur Doku....reine Fleißarbeit ;D
 
Titel: Re: AutoExec keinen Plan mehr
Beitrag von: DF6GL am Juni 13, 2021, 09:09:48
Hallo,



Zitat von: undefinedAutoexec.bat

was ist das? Bat-Dateien sind Windows- Kommando-Dateien und haben mit Access zunächst nicht viel zu tun.

Zitat von: undefinedx Einstellungen in die Auto... reinschreiben

Vergiss das AutoExec-Makro für diese x  Einstellungen.  Nutze das Makro nur für ein paar wenige Starteinstellungen, wenn überhaupt.  Alternative ist ein Startformular, das flexiblere Möglichkeiten bietet.


a. Erstelle eine Personentabelle, die UserName , Passwort und Berechtigung enthält.  Erstelle weiterhin ein "Login"-Form  (Pop-Up),  mit dem ein Username mittels Kombifeld ausgewählt werden kann und das das eingegebene Passwort mit dem Tabelleneintrag vergleicht. Ist das erfolgreich, schließe das Login-Form und öffne Dein "bestimmtes Formular", das ebenfalls als Pop-Up eingestellt ist.
Im Login-Form wird das Access-Fenster minimiert oder sogar ganz ausgeblendet, sofern es sich nicht um die "Adminrolle" handelt.  Sinnvoll ist hier auch, die Rolle des Anwenders (Adminrolle, Userrolle)  in einer globalen Variable oder in einem Tempvars-Element (empfohlen) zu speichern, um später die Formularsteuerung zu gestalten.

a1.  Hier muss im Prinzip nichts weiter gemacht werden.

a2.  Je nach "Userrolle" (siehe oben) können die Form-Daten-Eigenschaften "Daten eingeben", "Anfügen zulassen", "Löschen zulassen" , "Bearbeitungen zulassen" passend eingestellt werden. Die Eigenschaft "RecordsetTyp" kann auch dazu verwendet werden, "nur Leseberechtigung" zu erteilen.

b.  Siehe oben zu Access-Fenster ausblenden

c.  siehe oben: Nach dem Schließen des Login-Forms wird dieses "bestimmte Form" als Pop-up geöffnet.