Dezember 07, 2021, 13:28:10

Neuigkeiten:

Wenn ihr euch für eine gute Antwort bedanken möchtet, im entsprechenden Posting einfach den Knopf "sag Danke" drücken!


Tabelle nach Eingabewerten als Kriterien aus Eingabefeld filtern

Begonnen von Mahi, November 01, 2021, 12:08:26

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Mahi

Hallo,

ich habe neulich eine Aufgabe bekommen, wo ich in meinem Hauptfomular ein Eingabefeld erstellen muss. In dem Eingabefeld soll die Aktennummer von Mitarbeitern eingegeben werden. Die Tabelle "Kundendaten" wird nach diesen Aktennummer( als Kriterium) gefiltert und es wird mir nur die Daten gezeigt, nach deren Aktennummern ich gesucht habe.

Ich muss diese Filter-Funktion per Vba-Makro erstellen, kann jemand mir für den ersten Ideenentwurf helfen? 

VG
Mahi

anbei findet Ihr meine ersten Lösungsschritte zu diesem Thema :)

 Sie dürfen in diesem Board keine Dateianhänge sehen.

DF6GL

Hallo,

Was hat eine "Aktennummer" mit einem Mitarbeiter und/oder einem Kunden zu tun?

Daten sollten grundsätzlich nicht mit Tabellen/Abfrageansicht angezeigt werden, dafür gibt es Formulare, bzw. Berichte.


Wenn "Aktennummer" in "Kundendaten" enthalten ist, so könnte ein Formular mit Datenherkunft zu "Kundendaten" mithilfe der Openform-Methode geöffnet und ein Filter-Kriterium an deren Where-Condition-Argument übergeben werden:

.
.
.
Docmd.Openform "frmKunden", , ,  "Akt_Nummer = '"  & Me!txtAktnummer & "'"
.
.
.



Hierbei gehe ich davon aus, dass "Akt_Nummer" in der Tabelle den Datentyp TEXT aufweist.

Mahi

Hallo,

danke für die Rückmeldung.

Das heißt, kann ich nicht direkt meine Tabelle "Kundendaten" mit meinen Kriterien (die Eingabewerte) filtern und nazeigen lassen ?

ich kann kein Where-Condition Argument als Filter-Kriterium aufbauen, weil jedes Mal in dem Eingabefeld wird eine neue Nummer eingegeben, nach der der Anwender sucht. Es könnte aber gelichzeitig 15 Nunmmer als Eingabewert im Feld eingegeben werden.

DF6GL

Hallo,

Zitatnicht direkt meine Tabelle "Kundendaten" mit meinen Kriterien (die Eingabewerte) filtern und nazeigen lassen

das geht so nicht..


Zitatich kann kein Where-Condition Argument als Filter-Kriterium aufbauen, weil jedes Mal in dem Eingabefeld wird eine neue Nummer eingegeben


Es kann doch jedes Mal neu gefiltert und angezeigt werden....  Oder wo ist Dein Problem?



ZitatEs könnte aber gelichzeitig 15 Nunmmer als Eingabewert im Feld eingegeben werden.

Das wäre auch möglich, wobei (sehr) umständlich, aufwendig, fehlerbehaftet, User-unfreundlich und daher sinnlos...





Mahi

Das wundert mich, weil in Excel ist schon machbar, dass man einen Suchbegriff ( oder mehrere) über einen Eingabefeld abfragt, und diesen in der aktiven Tabelle sucht und die Fundzeile bearbeitet, ich weiß es nicht genau wie man das in Access macht.

DF6GL

Hallo,


das braucht Dich nicht zu wundern... Wir reden hier von Access, und Excel (Kalkulationsprogramm) ist nicht Access (programmierbares Datenbanksystem).
Und eine Excel-Tabelle (Kalkulationsblatt)   ist keine Access-Tabelle (Daten-Massenspeicher)



Zitatich habe neulich eine Aufgabe bekommen,

Ich schlage vor, Dich zunächst ausführlich mit den Grundlagen von Access als relationales Datenbanksystem  zu beschäftigen und die Denkweise daran anzupassen.  Vergleiche/Übernahme von Strukturen mit/aus Excel gehen in aller Regel in die Hose.

Elementar sind am Anfang eine genaue Analyse vorhandener Daten und deren Zusammenhänge. Das schlägt sich in Access-Tabellen und Beziehungen untereinander nieder.

Wenn die Tabellenkonstruktion aufgebaut ist (logisch in sich konsistent ist, und dieser Vorgang dauert meistens am Längsten beim Entwickeln einer DB), dann erst können Gedanken an Formulare und die bediengungsgerechte Ablaufsteuerung verschwendet werden.

Beaker s.a.

--
Beaker s.a., der lieber an seinem eigenen Projekt arbeiten würde/sollte, aber irgendwie immer gerne seinen Senf dazu gibt ;-)
S.M.I².L.E.

DF6GL

 ;D  :D

@Mahi:

In der Tabellenansicht findest Du neben der Feldnamen (Spalten-Überschriften) einen kleinen "Pfeil nach unten", der ein Kontextmenü öffnet, über das eine Art Filterung in der Spalte erreicht werden kann.



Mahi

Zitat von: DF6GL am November 01, 2021, 19:29:28;D  :D

@Mahi:

In der Tabellenansicht findest Du neben der Feldnamen (Spalten-Überschriften) einen kleinen "Pfeil nach unten", der ein Kontextmenü öffnet, über das eine Art Filterung in der Spalte erreicht werden kann.





Danke für Deine Tipps, das ist nicht aber mein Problem, wie ich in der Tabelle meine Daten filtern kann :)
wie oben gesagt, es muss über ein VBA-Makro in einem Eingabefeld laufen, trotzdem vielen Dank :)

Mahi

Zitat von: DF6GL am November 01, 2021, 15:31:15Hallo,


das braucht Dich nicht zu wundern... Wir reden hier von Access, und Excel (Kalkulationsprogramm) ist nicht Access (programmierbares Datenbanksystem).
Und eine Excel-Tabelle (Kalkulationsblatt)  ist keine Access-Tabelle (Daten-Massenspeicher)



Zitat von: undefinedich habe neulich eine Aufgabe bekommen,

Ich schlage vor, Dich zunächst ausführlich mit den Grundlagen von Access als relationales Datenbanksystem  zu beschäftigen und die Denkweise daran anzupassen.  Vergleiche/Übernahme von Strukturen mit/aus Excel gehen in aller Regel in die Hose.

Elementar sind am Anfang eine genaue Analyse vorhandener Daten und deren Zusammenhänge. Das schlägt sich in Access-Tabellen und Beziehungen untereinander nieder.

Wenn die Tabellenkonstruktion aufgebaut ist (logisch in sich konsistent ist, und dieser Vorgang dauert meistens am Längsten beim Entwickeln einer DB), dann erst können Gedanken an Formulare und die bediengungsgerechte Ablaufsteuerung verschwendet werden.
Ja klar, ich bin Anfänger in Access und brauche mehr Zeit voranzukommen, ich bekomme auf der Arbeit  als Praktikant Aufgaben, die man nur durch learning by doing erledigen kann :)

derArb

Hallo,
für schlappe ca. 20 Euronen erklärt man Dir anhand Codes und CD- Beispielen
in dem Buch "Keine Angst vor Access", wie man eine relationale Datenbank erstellt.
http://www.buch.andreasstern.de/index.php
Sehr empfehlenswert. Habe es vor langer Zeit auch mal als GUIDE benutzt.


DF6GL

Hallo,



Zitatich habe neulich eine Aufgabe bekommen, wo ich in meinem Hauptfomular ein Eingabefeld erstellen muss. In dem Eingabefeld soll die Aktennummer von Mitarbeitern eingegeben werden. Die Tabelle "Kundendaten" wird nach diesen Aktennummer( als Kriterium) gefiltert und es wird mir nur die Daten gezeigt, nach deren Aktennummern ich gesucht habe.

Ich muss diese Filter-Funktion per Vba-Makro erstellen, kann jemand mir für den ersten Ideenentwurf helfen?



Die Idee zu einem Eingabefeld, über das man Datensätze in einem Formular filtern kann, habe ich in #2   schon beschrieben....   ::)   (Das ist VBA, nicht VBA-Makro, das es so nicht gibt. VBA sind Code-Prozeduren, Makros sind access-interne (access-spezifische) definierte "Programmschritte")

Mit Tabellen direkt und allein geht es  aber nicht.

Wenn Du von Excel sprichst, habe ich dir das "Pendant" in Access  gezeigt.  (das ist eingebaute Access-Funktionalität)