Neuigkeiten:

Ist euer Problem gelöst, dann bitte den Knopf "Thema gelöst" drücken!

Mobiles Hauptmenü

Datenbankentwurf

Begonnen von AstraDyne, Februar 21, 2024, 09:14:05

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

MzKlMu

Hallo,
die OrtID_F in der Bundeslandtabelle ist dort überflüssig, für was soll die gut sein? Das muss dort ersatzlos raus.
Aber, da es jetzt auch noch einen Kreis gibt von dem bisher nicht die Rede war, ist das ohnehin falsch. Du brauchst noch eine Tabelle für den Kreis, der bekommt einen Fremdschlüssel zum Bundesland. Und in die Ortstabelle noch einen Fremdschlüssel zum Kreis. Der Fremdschlüssel zum Bundesland muss dann in der Ortstabelle raus. Habe ich bisher übersehen, sorry.

Du siehst, Du hast jetzt noch den Kreis eingebaut und schon passt das nicht mehr. Wenn Du das nicht machst, könntest Du ja irgeneinen falschen Kreis eintragen, bzw. Du musst immer nachsehen zu welchem Kreis der Ort gehört. Daher muss beim Entwickeln einer Datenbank immer gleich alles auf den Tisch, sonst hat man hinterher einen Haufen Arbeit
Gruß
Klaus
  •  

AstraDyne

Hallo Klaus,
Danke für das da draufschauen!

Das konntest du nicht wissen mit dem Kreis, das habe ich gestern Abend erst eingesetzt, da die Aufstellung vorher (ohne Kreis) auch nicht funktionierte, bzw. es nicht möglich war, anhand der ausgewählten PLZ zu "sehen", welcher Kreis oder welches Bundesland das ist (wenn man Ortsunkundig ist).
Hier im Forum gab es 2012 schonmal genau dasselbe Problem mit den Landkreisen, PLZ und so, daher habe ich diese Beziehungsstruktur mit aufgenommen, in der Hoffnung, dass diese verfasterte TabellenKundendings mit PLZ dann läuft...aber nö.
 Zusätzlich funktionierte die Auswahl mit der Beziehungskonstellation PLZ-Bundesland (wie ursprünglich) und so nicht....
Wie gesagt: ich bin absolut kein Fan von diesen "gesplitterten" Tabellen...dies liegt in dem und das wiederum in dem und so weiter...ich WEISS rational, dass es vernünftig ist, korrekt so ist das so zu machen usw....aber mögen mag ich es trotzdem nicht, weil es bisher ausschließlich Schwierigkeiten gab und ich nie die Anzeige bekomme, die ich will. Ich bin Mensch und kann nicht in einem Formular mit einer Zahl "irgendwo" anfangen um zu sehen, ob es "das Richtige" ist an der Stelle. Daher ist mir das schlicht ...nicht so lieb.
Selbst wenn die ollen Komboboxen komfortabel sind zum Auswählen- sie funktionieren meist nur mehr schlecht als recht (in meinem Fall).
Hier in diesem Formular machen gleich 2 Combos Ärger- die mit der PLZ und die mit dem Bundesland und der Rest der Daten wird gar nicht erst "rausgeschippt" wenn man einen neuen Kunden anlegt sondern bleiben hübsch in der PLZ und Bundeslandsparte sowie im Ort und in den Telefondaten stehen....
Wie gesagt: Das Kundendatenfeld ist ....(für mich) Müll, wenn die Dinger das nicht ausgeben oder Daten in die Felder rutschen, wie sie eigentlich müssten.
Ich gehe eigentlich immer davon aus, dass bei KundenID Auswahl bei richtiger Verknüpfung dieser Kundendatensatz dann vernünftig eingelesen wird- aber nö. Nicht in meinem Fall (sobald ich zerfasterte Tabellen habe).Egal ob nun der Kreis dabei war oder nicht. Das ist dann irgendwann eben Frust pur.
( Da kannst du nichts für!Sind auch keine Vorwürfe , ist einfach eine Feststellung für mich an mir selbst. Du hast mir bisher weiter geholfen als irgendetwas oder jemand je zuvor! Dafür bin ich Dir sehr sehr dankbar!)
 
Mache ich eine Tabelle, wo Kundennamen, Strasse,Ort,PLZ und so drin ist und die KundenID, dann klappt das ganz hübsch.. Der "Terror" für mich beginnt, sobald diese Combos und Listenfelder und so ins Spiel kommen und wenn es x-Beziehungen gibt.

Ich versuche mal weiter mein Glück, hab da aber nicht viel Hoffnung mit dieser KundendatenRubrik und wenns mir ganz zu blöd wird, fliegt diese Unter-Unter-Unter des UnterTabellenbaums wieder ganz raus und ich mache 1 Kundentabelle, damit ich mal fertig werde und Erfolge sehe und weiter komme, weil das Rechenproblem, Auflistungs(Darstellungs-)problem, Berichtsgeschichte usw. bin ich noch nichtmal angegangen. Ich sitze jetzt seit 4 Wochen da dran und bin gefühlt immer noch am Anfang.

Dank Dir wenigstens schon 1-2 Schritte nach vorne  :D  :)

Ich arbeite  weiter dran,
Grüße,
Astra





  •  

MzKlMu

#32
Hallo,
ZitatIch bin Mensch und kann nicht in einem Formular mit einer Zahl "irgendwo" anfangen um zu sehen, ob es "das Richtige" ist an der Stelle. Daher ist mir das schlicht ...nicht so lieb.
Du verstehst die Funktionsweise dieser Kombifelder nicht, das ist das ganze Problem.
Die Zahl, die hinter einem Fremdschlüssel steckt ist völlig egal und ist im Regelfall auch nicht zu sehen. Die muss sich auch niemand merken. Wenn ein Kombifeld richtig eingestellt ist, dann ist der Klartext zu sehen, aber die Zahl wird gespeichert. Und über den Klartext wird auch gesucht bzw. ausgewählt.

Kombinationsfelder sind eines der komfortabelsten Steuerelemente in einem Formular, man muss diese nur verstehen.
Über Spaltenzahl, Spaltenbreiten und andere Einstellungen lassen sich Kombifelder

Das Problem ist auch, dass viele meinen Access wäre ein Programm wie Excel oder Word, das ist aber nicht so. Access ist eine Entwicklungsumgebung für relationale Datenbanken. Access muss man lernen, da geht nichts intuitv wie bei Excel oder Word. Und Access hat auch eine ziemliche Lernkurve. Eine relationale Datenbank funktioniert nur richtig wenn die Tabellenstruktur (Datenmodell) stimmt.
Access verzeiht keine Fehler die man im Frühstatium gemacht hat. Das fällt einem früher oder später auf die Füße und dann wird es mühsam das zu ändern.
Was denkst was passiert, wenn das mit dem Ort nicht richtig gemacht wird. Dann hast Du falsche PLZ, Orte die nicht zur PLZ passen, Kreise die es nicht gibt und/oder das Bundesland passt nicht. Dann kriegst Du noch Tipfehler und schreibst aus Versehen Hamburg mit 2 b usw. Dann hast Du Hamburg und Hambburg in der Datenbank.

Noch mal komplzierter wird Access auch wenn da Mehrbenutzerbetrieb ins Spiel kommt, dann wird für Access auch eine Benutzerführung notwendig. Ist Mehrbenutzerbetrieb bei Dir vorgesehen ?

Du solltest Dir ein Buch kaufen und die Anwendung von Access lernen. Dann wird auch der Frust dem Spaß weichen. Access kann nämlich auch Spaß machen.
Gruß
Klaus
  •  

AstraDyne

Hallo Klaus  :) ,

ZitatDu verstehst die Funktionsweise dieser Kombifelder nicht, das ist das ganze Problem.
Die Zahl, die hinter einem Fremdschlüssel steckt ist völlig egal und ist im Regelfall auch nicht zu sehen. Die muss sich auch niemand merken. Wenn ein Kombifeld richtig eingestellt ist, dann ist der Klartext zu sehen, aber die Zahl wird gespeichert. Und über den Klartext wird auch gesucht bzw. ausgewählt.
Doch. Ist bekannt. Klartext sehe ich da dann auch.

Das Problem liegt woanders: Wenn ich die Komboboxen fertig habe, Auswahl treffe (hier in dem Projekt in Komobox zum Bleistift Bundesland Hessen), dann sehe ich Hessen, alles ist toll eingestellt, ich wähle es aus und das Bundesland steht dann da.
Ja. Super. Und dann?! Da STEHT es dann. Und es bewegt sich NICHT weg. Das ist das Problem.
Genau wie du sagst: Der Schlüssel wird (eigentlich) gespeichert, nicht der Klartext. GESPEICHERT.
Aber nö. Ist bei mir nicht der Fall! Statt dass die Ereignisprozedur dann durchläuft steht das Ding in dem Textfeld. Alle Daten OBERHALB von den angelegten Komboboxen rutschen aus Ihren Textfeldern raus und man kann neue Daten eingeben. Aber NICHT ab dem Punkt, wo eine Kombobox im Eingiff ist! PLZ bleibt stehen, Ort taucht gar nicht erst  auf nach Auswahl der PLZ und wird gar nicht erst ausgelesen und ins Formular eingetragen (trotz "unserer" -deiner- Kontrolle auf die Beziehungen) und danach das Feld Bundesland- auch da bleibt das Bundesland drin stehen, Email und Telefon werden gar nicht erst ins Formular eingelesen- ebenfalls trotz korrekter Beziehungen. Es ist wie abgeschnittener Unterleib.
Wenn ich "neuen Kunden angelegen" Button drücke, dann wird Platz im Formular für neue Kundennummer, neuer Name, neue Strasse, neue Hausnummer und das wars.Der Rest bleibt aus den vorangegangener Sitzung "stehen".
Wie gesagt: AB dem Punkt, wo die erste Kombobox auftaucht.

Das Formular macht nicht, was es soll. Ich habe nun schon mehrfach gelesen, dass ausser mir noch mehr Menschen Probleme mit den Dingern haben, weil einfach die Komboboxen aus dem Formular "haken". Neues Formular gebastelt und dann gings bei den Leuten......Daher mein Verdacht, dass es nicht ICH bin, sondern dass in der Funktionalität etwas nicht so rund läuft im Formular oder des Steuerelementes, was auch immer es sein mag. Da sind ja viele Dinge möglich- Bugs, Formular selber ein Problem, Kombobox haken geblieben, Kompatibilität usw usw usw usw......

Was ich meinte mit den "Zahlen sehen": Um Daten nun einzupflegen und zu "verheiraten" ( z.B. das in der Zuordnungsbox): da stehen nur Zahlen. Für die Datenbank super. Für mich Sch**....ich muss da ja meinen Klartext erstmal rein kriegen. Sicher. Eingabeformular. Aber da gehts dann auch schon los mit den Problemen der Komboboxen. Siehe Beschreibung eine Antwort weiter runter.
Nächstes Problem an den Dingern: ich kann nicht mal eben Tabellen mit Dateninhalt nachziehen und einlesen.
Also, Klartext meine ich. Nein, das muss erst in Zahlen gewandelt werden und die "Beziehung" hergestellt werden. Und genau diese Schritte ha** ich.
Da hab ich noch keine für mich tolle Routine gefunden, wie ich da Daten rein bekomme in die Datenbank ohne händisch erstmal was anzuleiern.
Ausserdem ist mir lieber, Tabellen so rein ziehen zu können, als mich mit Einzelklicks durch die Auswahl per Kombobox durch z.B.30000 Zeilen zu arbeiten.
Kombos sind (in meinen Augen) nur für die Eingabe von solchen Kundengeschichten oder so etwas gedacht. Nicht für das erfassen von Riesen Datenmengen.
( Ich möchte nicht für die Erstzteilliste der Patronen jede dämliche Artikelnummer von Hand in die Kombos hacken)


ZitatKombinationsfelder sind eines der komfortabelsten Steuerelemente in einem Formular, man muss diese nur verstehen.
Über Spaltenzahl, Spaltenbreiten und andere Einstellungen lassen sich Kombifelder
Ist bekannt, alles eingestellt Spaltenzahl, Breite usw. Funzt auch.
Übergabe der Daten an Tabelle oder leeren des Formulars oder speichern oder  oder ist das Ding wo es hakt.
Meine Vermutung.

ZitatDas Problem ist auch, dass viele meinen Access wäre ein Programm wie Excel oder Word, das ist aber nicht so. Access ist eine Entwicklungsumgebung für relationale Datenbanken. Access muss man lernen, da geht nichts intuitv wie bei Excel oder Word. Und Access hat auch eine ziemliche Lernkurve. Eine relationale Datenbank funktioniert nur richtig wenn die Tabellenstruktur (Datenmodell) stimmt.
Access verzeiht keine Fehler die man im Frühstatium gemacht hat. Das fällt einem früher oder später auf die Füße und dann wird es mühsam das zu ändern.
Ja, das ist mir ebenfalls bekannt.Und Nein, ich betrachte Access nicht wie Word.
Daher mein Ansatz, hier bei Euch (Dir) nach den Strukturen zu fragen, wie Ihr das lösen würdet. Auch, damit es eben NICHT auf die Füsse fällt.
Wie oft habe ich da schon genau dieses "auf die Füsse gehabt" - unzählig!
Aber vieles hat auch geklappt. Damit aber mal ein "grösseres" Projekt auch vernünftig gestartet wird, habe ich hier bei Euch angefragt, weil Ihr hier die Spezis seid und über jahrelange Erfahrung und Kompetenz verfügt.

ZitatNoch mal komplzierter wird Access auch wenn da Mehrbenutzerbetrieb ins Spiel kommt, dann wird für Access auch eine Benutzerführung notwendig. Ist Mehrbenutzerbetrieb bei Dir vorgesehen ?
Nein...Nicht generell. Die Unterstruktur ist zwar dafür geschaffen (Sachbearbeiter)...aber vordringlichst war das für die Gestaltung des Angebotes, damit oben rechts im Bericht steht/auftaucht: Ihr Sachbearbeiter xyz.

ZitatDu solltest Dir ein Buch kaufen und die Anwendung von Access lernen. Dann wird auch der Frust dem Spaß weichen. Access kann nämlich auch Spaß machen.

Besitze ich....ich besitze reichlich Bücher über relationale Datenbanken , Datenbanken-Design, Excel, Base OpenOffice, BaseLibreOffice usw....ich bin eigentlich ein totaler "Datenbankfreak", weil ich da Spaß dran habe und per se Datenbanke liebe.
Wie Eingangs gesagt, habe ich da für mich auch total tolle Dinger gebaut, die ich viel nutze.

Nur eben nicht an den Komboboxen.Die ha** ich eigentlich. Die haben noch nie richtig funktioniert für mich.
Wie gesagt: ich WEISS, dass sie die komfortabelsten Steuerelemente sind.(Wenn die funzen, mag ich die auch)....nutzt (mir) aber nix, wenn die Dinger nicht wollen.

Üblicherweise nutze ich eher OpenOffice/LibreOffice und muss nun mit Access das Projekt für meinen Kumpel machen, weil der kein anderes Programm genehmigt bekommt und die Firma ihm Access so zu sagen "vorschreibt".
Und Access wirkt auf mich , als würde ich im normalen Leben mit filigranen Lego-Technik Bausteinen bauen, modellieren, kreieren und tolle Dinge herstellen können weil elegant und filigran und normale Schriftgrösse und so...und dann kommt Access und ich hab das Gefühl, Lego Duplos vor die Nase gelotzt zu kriegen. Alles einfach riesig gross und bedeckt den ganzen Bildschirm und man hat kaum Überblick weil ...irgendwie überall auf den Bildschirm verteilt. Ich gestehe, ich bin kein Fan von dieser (für mich) fürchterlichen Menüstruktur . Obere Leiste, die wichtigsten Bausteine und Functions verdeckt, man sucht usw usw....
Deshalb ist das gefühlt eine Tortour, wenn dann auch noch die ollen Kombos (wie so häufig) machen , was sie wollen.
Und: Ja, Datenbänke machen total Spaß! Sonst würde ich das Ganze nicht machen und hätte schon lange hingeschmissen. Mein Kumpel hat mir schon einen Vogel gezeigt und gesagt, dass sein Bildschirm schon lange gestorben wäre unter seinen Fingern.

So, genug ausgek**

Einen schönen Abend Dir und Danke für dein Ohr!
Ich bleibe am Ball und versuche, die Kombos doch noch auf Spur zu bringen  ;D  8)
Grüße,
Astra

  •  

MzKlMu

Hallo,
vieles von Deiner Beschreibung verstehe ich nicht.
Z.B. das:
Zitatsehe ich Hessen, alles ist toll eingestellt, ich wähle es aus und das Bundesland steht dann da. Ja. Super. Und dann?! Da STEHT es dann. Und es bewegt sich NICHT weg. Das ist das Problem.
Was heist bewegt sich nicht weg, wo soll es sich denn hinbewegen ?

Ich bin überzeugt, dass Du da grundlegende Fehler machst. Erstelle daher eine kleine Beispieldb nur mit den Objekten zum Anlegen eines neuen Kunden. Am Besten Du importierst die in FRage kommenden Objekte in eine neue DB. Diese dann reparieren/komprimieren (Access Dienstprgramm), anschließend zippen und hier hochladen.
Gruß
Klaus
  •  

AstraDyne

Hallo,

Zitatvieles von Deiner Beschreibung verstehe ich nicht.
Z.B. das:
Zitatsehe ich Hessen, alles ist toll eingestellt, ich wähle es aus und das Bundesland steht dann da. Ja. Super. Und dann?! Da STEHT es dann. Und es bewegt sich NICHT weg. Das ist das Problem.
Was heist bewegt sich nicht weg, wo soll es sich denn hinbewegen ?
Nun, nach dem Drücken des Buttons: "Neuen Kunden anlegen" müssten sich die restlichen Felder der Kombos sowie auch der unteren Hälfte des "Kundenbereiches" leeren.
Alles, was halt aus der Kundendaten-Tabelle dort steht für den EINEN Datensatz zu dem EINEN Kunden.
Im Augenblick bleibt die Kundennummer oben im Suchfeld stehen, Vorname, Name, Strasse,HausNr rutschen weg(Formular leert sich)....nach dem Feld Hausnummer kommt halt PLZ ( die verfl** Kombobox)...die wird nicht geleert....Ort auch nicht (steht ja nix drin leider, funktioniert halt auch nicht), Bundesland ist auch eine Kmbobox- da bleibt das ausgesuchte Bundesland drin stehen so wie die PLZ...... Email und Telefon sind eh schon leer, weil die Daten da nicht reingezogen werden, trotz der Kundennummer oben und der richtigen Beziehungen.

ZitatIch bin überzeugt, dass Du da grundlegende Fehler machst. Erstelle daher eine kleine Beispieldb nur mit den Objekten zum Anlegen eines neuen Kunden.
Möglich....
BeispielDB: Schaffe ich frühestens ab nächster Woche, ich fahre Freitag früh  weg und bin erst Mo wieder da.

ZitatAm Besten Du importierst die in FRage kommenden Objekte in eine neue DB. Diese dann reparieren/komprimieren (Access Dienstprgramm), anschließend zippen und hier hochladen.
Das hab ich jetzt nicht ganz verstanden. "in Frage kommende Objekte"...meinst du die Kombos? Ich wüsste nicht, wie ich die da rausschneiden soll..?! Dann kann ich ja besser in einer "kleineren" neuen Datenbank gleich neue anlegen....oder....wie...?!

Gute Nacht
Astra
  •  

AstraDyne

Hallo,

ich bin einen kleinen (oder vielleicht großen) Schritt weitergekommen, was diese Kombos anbelangt.
Dieses "wie abgeschnitten" hat mich inspiriert, dort nochmal nachzuschauen. Dass die Kombos damit zu tun haben: ja. Nicht weil sie Kombos sind, sondern aufgrund der Datensatzquelle! Und AB Punkt auf dem Formular mit  den vermaledeiten Fremdschlüssel-Tabellen-Auslagerungs Geschichten ist es ja nicht mehr Datensatzquelle "Kunden", sondern "PLZ" und "Landkreis" und "Bundesland" und so weiter.
Daher AB dem Feld keine Anzeige von irgendwas.
Ändere ich die Datensatzquelle, springt im oberen Bereich, wo noch ganz normal Kundenname, Strasse und Ort etc angezeigt wird, dort die Anzeige auf fehlende Datensatzquelle.....
Das würde dann bedeuten, dass ich im "Kundenformular" im oberen Anzeigebereich gleich 3(!) Formulare (ggfs Ufos) einbauen muss ?!
Oder gibts da eine andere Lösung wie ich die einzelnen Felder im sichtbaren (Kundendaten-)Bereich aussehen lassen kann, als wäre es EIN smoother Datensatz, der aus EINER Hand, EINER Tabelle kommt?

Fehler gefunden bezüglich der Komboboxen und des Nicht-Anzeigens-der-Daten-im-Formular würde ich sagen.... :)

Warum geben die Felder nicht die Möglichkeit her, dass aus anderen Tabellen als aus der Haupttabelle "Kunden" Werte angezeigt lassen werden können?
In den Eigenschaften habe ich quasi nur die Auswahl zwischen Kundentbl, PLZtbl oder Bundeslandtbl...?!
Das ist mir (technisch) nicht so klar.... oder übersehe ich eine Möglichkeit an Einstellung?

Viele Grüße,
Astra


  •  

MzKlMu

#37
Hallo,
ZitatDas würde dann bedeuten, dass ich im "Kundenformular" im oberen Anzeigebereich gleich 3(!) Formulare (ggfs Ufos) einbauen muss ?!
Nein Du musst keine 3 Ufos einbauen.
ZitatOder gibts da eine andere Lösung wie ich die einzelnen Felder im sichtbaren (Kundendaten-)Bereich aussehen lassen kann, als wäre es EIN smoother Datensatz, der aus EINER Hand, EINER Tabelle kommt?
Ja, problemlos über eine Abfrage als Datenquelle für das Formular. Da hast Du die Klartexte zu allen Fremdschlüsseln zur Anzeige.
Die Komis haben als Datenherkunft nur die Tabelle die für die Kombis zutrifft. Allerdings sollte für jedes Kombi eine Abfrage (und nicht die Tabellen direkt) verwendet werden, denn die Spaltenreihenfolge ist wichtig. Erst die ID, dann den Text. Der Text kann dann ggf. auch sortiert werden.
Wenn ein Ort vollständig angelegt ist (mit Kreis und Bundesland) brauchst Du im Kundenformular nur ein Kombifeld, nämlich zur Auswahl des Ortes bzw. PLZ. Die anderen Felder (Kreis und Bundesland) ergeben sich automatisch.
Den Rest Deiner Ausführungen habe ich nicht verstanden.
Ich bin immer noch der Meinung, dass Du die Funktionsweise der Kombis nicht richtig verstanden hast.
Das ist eine ganz einfache und elegante Sache. Du machst irgenwo gravierende Fehler.

Ich kann Dir nur wiederholt anbieten eine Demodb hier hochzuladen, nur mal für die Kundenverwaltung.
Das wäre ganz sicher in kurzer Zeit erledigt.
Gruß
Klaus
  •  

Beaker s.a.

#38
@Klaus,
Bewundernswerteste Geduld, der TS kommt hier vom 100sten ins 1.000ste, springt
von einer Baustelle zur nächsten, und schliesst nix irgendwie ab (kommt mir
jedenfalls so vor). Ich habe da schon Ende der 2. Seite abgeschaltet.

@Astra
Kauf dir mal ein Buch. Gutes Basiswissen vermitteln auch
https://www.access-tutorial.de/
http://www.buch.andreasstern.de/adamo.php
Falls du lieber Videos schaust, suche auf Youtube nach Andre Minhorst.

gruss ekkehard
--
Frauen aller Länder vereinigt euch! Wir brauchen eine Wiedergeburt des Matriarchats.
Und schickt den Papst in die Wüste! Da kann er 40 Tage auf God(o)t warten.
  •  

Beaker s.a.

Ach ja, abgesehen von der grausamen Optik halte ich die Beziehungen auch noch
nicht für richtig. Wenn ich das Thema Angebotsverwaltung richtig verstanden
habe, wird ein Drucker mit optionalen Zubehör verkauft. Da würde ich mit einer
zweifachen Hierarchie arbeiten
Angebot 1:n AngebotPositionDrucker 1:n AngPosPosZubehör
Da kann ich den gleichen oder mehrere Drucker mehrfach auf eine Angebot schreiben
mit jeweils anderem Zubehör und den entsprechenden Preisen, Zwischensummen und
allem Pipapo.
--
Frauen aller Länder vereinigt euch! Wir brauchen eine Wiedergeburt des Matriarchats.
Und schickt den Papst in die Wüste! Da kann er 40 Tage auf God(o)t warten.
  •  

AstraDyne

Hallo @all,

bin wieder da.

Zitat von: Beaker s.a. am Februar 29, 2024, 18:03:01Ach ja, abgesehen von der grausamen Optik halte ich die Beziehungen auch noch
nicht für richtig.
Wieso Optik?
Was ist nicht richtig an den Beziehungen?

ZitatWenn ich das Thema Angebotsverwaltung richtig verstanden
habe, wird ein Drucker mit optionalen Zubehör verkauft. Da würde ich mit einer
zweifachen Hierarchie arbeiten
Angebot 1:n AngebotPositionDrucker 1:n AngPosPosZubehör
Da kann ich den gleichen oder mehrere Drucker mehrfach auf eine Angebot schreiben
mit jeweils anderem Zubehör und den entsprechenden Preisen, Zwischensummen und
allem Pipapo.
Was ist denn mit "Zweifach" Hierarchie gemeint?
Eventuell das, was ich im ersten Post als "Doppelschlüssel" meinte? (Ich kann mich nicht ganz so fachlich ausdrücken, weil ich kein Profi bin)
  •  

AstraDyne

#41
ZitatBewundernswerteste Geduld, der TS kommt hier vom 100sten ins 1.000ste, springt
von einer Baustelle zur nächsten, und schliesst nix irgendwie ab (kommt mir
jedenfalls so vor). Ich habe da schon Ende der 2. Seite abgeschaltet.

Dafür habe ich mich ja auch schon mehrfach bedankt bei Klaus.
Das mit den Fragen zu den Komboboxen kam aus dem Kontext der Konversation heraus, da ICH die absolut ha** und nicht gerne verwende.
 Und ja: da ich sie ungerne verwende, weil sie nicht machen, was sie sollen(für mich), habe ich weder Erfahrung noch so richtig Ahnung von den Dingern (und hatte sie vor guten 8 Jahren schon als nicht nutzbar für mich verworfen). Daher die vielen Nachfragen.

Tut mir leid, dass das stört. Das ist nicht meine Absicht. Ich dachte nur, dass es hier in der Rubrik "Programmierung"  genau um solche Dinge geht und man sich darüber austauschen kann :-/

Davon ist das Komboboxenthema trotzdem nicht vom Tisch. Wenn es nach MIR geht, schmeiss ich die Dinger gern raus, die nerven mich nämlich.
 Nix wird als Untertext angezeigt, trotz "Column-Methode". An jeder Combobox bleibt das Formular hängen und alles muss neu eingegeben und rausgesucht werden zu bekannten Adressen- nicht Sinn der Sache und unbrauchbar (für mich).
Ausgangspunkt war meine Frage nach den Beziehungen wie Ihr das mit der genannten Zielsetzung umsetzen würdet.
Und ich habe von Klaus sehr sehr gute Tips bekommen, die mich schon sehr sehr weitergebracht haben!
Auch dein letzter Post mit dieser Zweifach Hierarchie- das ist genau meine Frage in Post #1 gewesen und so zu sagen eine zweite Variante, wie das Thema angegangen werden kann- auch dafür Danke! Genau auf diese Beziehungen wollte ich drauf hinaus.
Da er in dem Vorschlag die Beziehungen aufs Kleinste zerlegt(e) -und was auch in meinen Augen komplett korrekt ist- kommt natürlich das Thema Komboboxen dabei auf, wenn ich das richtig sehe und verstanden habe. An dem Punkt steht es jetzt. Nicht mehr, nicht weniger.


ZitatKauf dir mal ein Buch. Gutes Basiswissen vermitteln auch
https://www.access-tutorial.de/
http://www.buch.andreasstern.de/adamo.php
Falls du lieber Videos schaust, suche auf Youtube nach Andre Minhorst.

gruss ekkehard

Guter Tip mit Adamo, werde ich mir zusätzlich zulegen, vielen Dank Ekkehard!
Das Access Tutorial habe ich bisher schon immer geforstet und schlage immer mal wieder nach. Da steht allerdings nichts über die Verwendung von der Column-Methode bei den KomboBoxen.
Ist aber jetzt auch egal- ich habe soeben etwas in Microsoft und nicht bei Access etwas gefunden. Da steht es in Ausführlichkeit dabei und mein Problem ist bei den Komboboxen damit behoben.
Mir persönlich hat die Lösung von Anderen in Foren immer geholfen- also, wenn es da erklärt wurde. Wie ich schon im 1.Post schrieb.

Bleibt nur noch die Frage an Beaker was gemeint ist mit DoppelHierarchie bei den Beziehungen. Und was nicht richtig ist an den Beziehungen. Wie im 1.Post halt bereits gefragt.

Grüße,
Astra
  •  

MzKlMu

#42
Hallo,
Komboboxen sind ein hervorragendes Instrument für die Dateneingabe.
Wenn du damit Probleme hast, machst du gravierende Fehler.

Ohne eine Beispieldb kommen wir nicht weiter. Daher warte ich jetzt mal auf diese DB. Das Beispiel braucht nur 3-4 Tabellen und das Formular mit den Kombis. Das Formular sollte dann auch das von Dir beschriebene Fehlverhalten zeigen.
Gruß
Klaus
  •  

Beaker s.a.

Hallo,

Mit "Optik" meine ich die Platzierung der Tabellen, - keine Überschneidungen
der Beziehungslinien (man kann die Reihenfolge der Felder beliebig anordnen),
logische Verteilung.
Meine Vorstellung des Modells habe ich geschrieben.

Zum Problem mit dem Kombi fällt mir Folgendes ein, - das Kombi ist das letzte
Control in der Reihenfolge, was heisst, dass beim Verlassen zu einem neuen
DS navigiert wird. Schau dir mal die Form-Eigenschaft "Zyklus" an. Diese sollte
auf "aktueller Datensatz" eingestellt sein. Dann würde der Cursor vom Kombi
wieder auf das erste Feld in der eingestellten Reihenfolge im gleichen DS springen.
Ist allerdings nur eine Vermutung, dass da bei dir "Alle Datensätze" drin steht.

gruss ekkehard
--
Frauen aller Länder vereinigt euch! Wir brauchen eine Wiedergeburt des Matriarchats.
Und schickt den Papst in die Wüste! Da kann er 40 Tage auf God(o)t warten.
  •  

AstraDyne

#44
Hallo Klaus,


ZitatKomboboxen sind ein hervorragendes Instrument für die Dateneingabe.
Wenn du damit Probleme hast, machst du gravierende Fehler.

Ja, da gehe ich auch von aus

ZitatOhne eine Beispieldb kommen wir nicht weiter. Daher warte ich jetzt mal auf diese DB.
Da muss ich mich jetzt dran machen, denn ich war unterwegs.


Viele Grüße,
Astra
  •