Neuigkeiten:

Ist euer Problem gelöst, dann bitte den Knopf "Thema gelöst" drücken!

Mobiles Hauptmenü

Access 2002 und MSSQL-Server 2000

Begonnen von zach, August 13, 2010, 11:39:25

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

zach

Hallo an alle
Ich hoffe das ihr mir helfen könnt.

Ich habe einen MSSQL-Server 2000 installiert und möchte nun mittels Access 2002 drauf zu greifen. Ich weiß das ich hierzu ODBC verwenden muß. Mein Problem ist nun das ich keine Ahnung habe, wie ich dies realisieren kann. Wo kann ich bei Access den ODBC-Treiber finden, und wie muß ich dann vorgehen.

Danke für eure hilfe im voraus

zach
  •  

database

Hallo,

die Aussage ....
ZitatIch weiß das ich hierzu ODBC verwenden muß
.... halte ich für ein unbestätigtes Gerücht!

Besser klingt da schon "Ich weiß das ich hierzu ODBC verwenden KANN"

Wenn du einen Datenbankzugriff per VBA realisieren willst ist m.E. immer noch ADO die geeignetste Technik.

Du findest hier http://www.activevb.de/tutorials/tut_adokurs/adokurs.html die Grundlagen des Datenbankzugriffs auf SQL Server per ADO und VB/VBA recht verständlich beschrieben und mit Codebeispielen illustriert, sowie hier einige weitere sehr gute Tipps und Informationen .... http://www.activevb.de/tutorials/tut_ado_db/adodb.html

Den ODBC Treiber für Access / SQL Server findest du nicht bei Access, dort kannst du sie einsetzen / verwenden.
ODBC ist Bestandteil des Betriebssystems Windows - du findest die Treiber in der Systemsteuerung!

Start --> Systemsteuerung ---> Datenquellen(ODBC) bei Windows XP und Windows 7
Hier KANNST du Datenquellen erstellen, die du danach in deinen Codes weiterverwenden KANNST.

Eines der Schlagworte beim programmierten Datenbankzugriff ist  'Connectionstring' ---> hier findest du sehr detaillierte Informationen und Beispiele für solche Strings

http://www.connectionstrings.com/sql-server

Eine einfache Methode um auf einen SQL-Server 2000 per ADO zuzugreifen ist folgende:

Option Explicit
Public cnn As ADODB.Connection

Public Sub connectSQL()
   
   Set cnn = New ADODB.Connection
       
   With cnn
       .Provider = "SQLOLEDB.1"
       .Properties("Data Source") = "(local)"
       .Properties("Initial Catalog") = "DieDatenbank"
       .Properties("Integrated Security") = "SSPI"
       .Open
   End With
end Sub


Danach kann das ConnectionObject cnn für weitere Aktionen (INSERT, UPDATE, SELECT, ...) verwendet werden bis dann mittels ...


cnn.Close


... die Verbindung zum SQL Server bzw zur Datenbank geschlossen wird.


HTH

Peter
  •