Access-o-Mania

Access-Forum => Access-Hilfe => Thema gestartet von: madyig am Juli 13, 2021, 14:50:23

Titel: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: madyig am Juli 13, 2021, 14:50:23
Moin aus HH liebe Access-o-Mania Gemeinde!

Ich bin auf der Suche nach etwas Hilfe. Ich habe bisher wenig Erfahrungen mit Datenbanken und Access, bin aber durchaus lernwillig.

Ich soll als Projekt in meinem Praktikum eine Access Datenbank erstellen, in der Checklisten für Multimediageräte erstellt werden. Die gesammelten Daten sollen später dann auch über Berichte gefiltert werden können.

Der Ablauf sähe so aus:
- Wöchentlich sollen Multimediaanlagen (in Konferenzräumen) überprüft werden und in die Checkliste eingetragen werden. Hier sollen vom jeweiligen Benutzer Checkpunkte beantwortet werden.

Idealerweise käme eine Maske in der sich der Prüfer (Benutzer) aus einer Dropdown Liste auswählt, das Prüfdatum einträgt und das Gerät (es sind alles baugleiche Modelle) auch aus einer Dropdown-Liste auswählt. Danach kämen die Checkpunkte, wie: 1. Gerät mit Strom versorgt? Ja/Nein (Wenn Nein -> Dropdown mit möglichen Fehlerquellen, Bsp. Stromkabel nicht verbunden, Stromkabel fehlt), 2. Screensharing möglich? Ja/Nein (Wenn Nein -> Dropdown mit mgl. Fehlerquellen) u.ä. So geht der Prüfer von Gerät zu Gerät und arbeitet die Punkte ab.


Ich habe jetzt bereits Tabellen angelegt mit Hilfe diesen Posts (https://www.access-o-mania.de/forum/index.php?topic=12884.0) :P


tblBenutzer
BID  (Autowert, PK)
B_Benutzername  (Kurzer Text)
B_Nachname (Kurzer Text)
B_Vorname (Kurzer Text)

tblGeräte
GID  (Autowert, PK)
G_Kennung  (Kurzer Text, FK)
G_Raum  (Kurzer Text)
G_Seriennummer (Kurzer Text)

tblPrüfpunkte
PrüfID  (Autowert, PK)
Prüf_Text  (Kurzer Text)

tblGerätefragen
GFID  (Autowert, PK)
GF_PrüfID  (Kurzer Text, FK)
GF_GID (Kurzer Text, FK)
GF_Antwort (Ja/Nein)
GF_Bemerkung  (Kurzer Text)


Damit bei einer Nein-Antwort mögliche Fehler in der Mehrfachauswahl auftauchen bräuchte man ja auch noch eine Fehler-Tabelle. Wie sähe die tblFehlerquellen aus?

Ginge das? Oder braucht man pro Prüfpunkt dann eine jeweilige Tabelle?

tblFehlerquellen
FQID (Autowert, PK)
FQ_Fehler (Kurzer Text)


Bei den Beziehungen stoße ich auch schon auf Probleme: Wenn ich versuche GID --1:n-- GF_GID und GF_PrüfID --n:1--PrüfID zu setzen, kann ich den Haken bei referentieller Integrität nicht setzten, da die Datentypen nicht übereinstimmen (Autowert - Kurzer Text). Wie kann ich das beheben?

Auch bräuchte ich Hilfe bei den Einzel- und Endlosformularen und den Berichten :o . Wie gehe ich das am Besten an?

Freu mich schon auf eure Unterstützung :)
Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: MzKlMu am Juli 13, 2021, 15:54:03
Hallo,
FK ist Zahl, Longinteger und kein kurzer Text. Wie kommst Du überhaupt auf kurzer Text ?
Der Fremdschlüssel zu einem Autowert als PK kann nur eine Zahl sein.
Wenn die G_Kennung ein FK ist, wo ist dann die Tabelle dazu ?

Was hat das Ja/Nein Feld für eine Aufgabe ?
Sind die Fehlerquellen immer definiert, oder kann es da auch zu einem Freitext kommen.
Mehrfachauswahl solltest Du gleich wieder vergessen, das macht man nicht. Das ist als n:m Beziehung aufzulösen, jeder Fehler ein Datensatz. Das Ja/Nein Feld dürfte dann eh überflüssig sein.
Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: DF6GL am Juli 13, 2021, 16:28:45
Hallo,


die Fremdschlüsselfelder müssen vom gleichen Datentyp sein wie die korrespondierenden Primärschlüsselfelder.  Dabei ist Datentyp LONG, bzw. Autowert zu bevorzugen.


Der Tabellenaufbau ist noch unvollständig. Vorschlag (minimal und aus dem Handgelenk):

tblBenutzer
BID  (Autowert, PK)
B_Benutzername  (Kurzer Text)
B_Nachname (Kurzer Text)
B_Vorname (Kurzer Text)


tblGeräteArten
GAID (Autowert)
GA_Bez (Text)


tblGeräte
GID  (Autowert, PK)
G_GAID  (Long, FK )
G_Kennung  (Kurzer Text, FK)
G_Raum  (Kurzer Text)  ---> G_RaumID Long, FK,  zusätzliche Tabelle tblRäume empfohlen
G_Seriennummer (Kurzer Text)




tblPrüfungen
PID  (Autowert)
P_GID (Long, FK)
P_BID ( Long FK)
P_Datum (Datum/Uhrzeit)


tblPrüfpunkte
PPID  (Autowert, PK)
PP_GAID  (FK , Long , um Prüfpunkte zu den Gerätearten zuzuordnen)
PP_Text  (Kurzer Text)


tblFehlerquellen
FQID (Autowert)
FQ_Bez  (Text)


tblPrüfungenPrüfPunkte
PPPID  (Autowert, PK)
PPP_PID  (Long, FK)
PPP_FQID  (Long , FK zu tabFehlerquellen)
PPP_Antwort (Ja/Nein)
PPP_Datum (Datum/Uhrzeit)
PPP_Bemerkung  (Kurzer Text)


Die Formulare und Berichte haben noch Sendepause.  Zunächst muss die Tabellenkonstruktion stimmen und in sich schlüssig sein.
Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: madyig am Juli 13, 2021, 16:44:49
Zitat von: MzKlMu am Juli 13, 2021, 15:54:03Wie kommst Du überhaupt auf kurzer Text ?
In der Tat habe ich den Vorschlag aus dem Zitierten Post genommen und fälschlicherweile "long" als "langer Text" verstanden :/ Text macht natürlich für IDs keinen Sinn ^^
Aber jetzt laufen die Beziehungen schon mal. Besten Dank!

Das Ja/Nein Feld hatte ich dafür gedacht, dass Wenn die Funktion überprüft wurde und bestanden hat, wählt man "Ja" aus, wenn nicht, dann "Nein" und wählt dann den jeweiligen Fehler aus. Freitext sollte es nicht werden, damit man am Ende besser auswerten kann. Deswegen vorgegebene Fehler. ggf am Ende noch ein "Bemerkungen" Feld, in den der Prüfer Besonderheiten (z.B. Fehler, die nicht in der Auswahlliste) eintragen kann.

Wenn eine Mehrfachauswahl (habe HIER (https://www.tksoft-online.de/ms-access/bsp-db-s/bsp-downloads-sonstiges/42-mehrfachauswahl-eines-listenfeldes-speichern.html) ein Bespiel gefunden) eher ungeeigent ist, wie könnte ich es realisieren, dass es mehrere Fehlerquellen gibt: z.B. Frage: Netzwerkverbindung hergestellt? Nein: Netzwerkabel nicht eingesteckt und WLAN ist deaktiviert.

Danke nochmal für deine schnelle Antwort!

@DF6GL
Danke auch Dir, während ich hier noch schreib, kam deine Antwort. Ich werde später, bzw morgen früh deine Anmerkungen umsetzen. Und ja, erstmal die Tabellenstruktur, dann den Rest. Ich hoffe ihr bleibt geduldig mit mir :)
Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: madyig am Juli 14, 2021, 11:17:49
Guten Morgen!

Ich habe die Tabellenkonstruktion nun soweit auf 8 angepasst (tblRäume hinzugefügt) und Beziehungen gesetzt. Siehe Anhang.

Passt das so? Tendenziell kann ich mir bei RID --1:n-- G_RID auch 1:1 vorstellen, da hier pro Raum auch nur ein Gerät vorgesehen ist.

Die Tabelle PrüfungenPrüfPunkte ist schon ein richtiger Zungenbrecher :-p, aber mir gefällt die logische Aufteilung. *daumenhoch*

Wie gehe ich nun weiter vor?
Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: DF6GL am Juli 14, 2021, 11:47:13
Hallo,

Zitatrichtiger Zungenbrecher

deshalb ja auch "PPP"    :P   

aus solchen Namen lassen sich schnell die Beziehungen ableiten... Außerdem spricht nichts gegen Abkürzungen  ----> tblPPP, wenn Du Dich auch nach einem halben Jahr noch daran erinnerst, was die Tabelle bedeuten soll.


Weiteres Vorgehen:

Die Tabellenstruktur nochmal, am besten mehrmals, überdenken und mit der Realität abgleichen, bzw. anpassen.

Wenn >du der ansicht bist, es stimmt alles (logisch) dann erstelle für jede Tabelle ein Formular (Datensatzherkunft --> Tabellenname)  und gib in die Grundtabellen einige authentische Daten ein.


Die Haupttabelle (tblPrüfungen) wird als Einzelform ausgeführt, die Formulare der daran angehängten n-Tabellen als Endlosforms, die dann als UFOs in die 1-Tabellen-Formulare eingebaut werden.

Die Daten aus den Grundtabellen werden als Kombifelder zur Auswahl dieser Grunddaten realisiert.


Im Grunde ist "Antwort"  überflüssig. Der Eintrag eines Datum beinhaltet schon die Tatsache einer "Antwort", außer man wünscht eine weitere Information aus diesem Feld. Dann sollte es aber kein Ja/Nein-Feld sein.


ZitatTendenziell kann ich mir bei RID --1:n-- G_RID auch 1:1 vorstellen, da hier pro Raum auch nur ein Gerät vorgesehen ist.

Nein.


 "RID --1:n-- G_RID"    heißt: Ein Gerät befindet sich in einem bestimmten Raum. In einem Raum können aber mehrere Geräte vorhanden sein.


Es fehlt noch:

PPID -- 1:n--- PPP_PPID
Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: Maxel am Juli 14, 2021, 12:46:27
ZitattblGeräteArten
tblGeräte
tblPrüfungen
tblPrüfpunkte
tblPrüfungenPrüfPunkte
Sonderzeichen in Objektnamen? Igittigitt...
Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: DF6GL am Juli 14, 2021, 13:00:58
Hallo,

das sind Umlaute und keine Sonderzeichen.   :P
Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: Maxel am Juli 14, 2021, 13:22:50
OK. Dann rechne ich Sonderzeichen und Umlaute den zu vermeidenden Zeichen für Objektnamen zu.

https://access.joposol.com/tipps-fehlervermeidung/konzept-entwurf/21-leerzeichen-sonderzeichen (https://access.joposol.com/tipps-fehlervermeidung/konzept-entwurf/21-leerzeichen-sonderzeichen)
Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: DF6GL am Juli 14, 2021, 13:33:39
Kannst Du schon machen...  ;)


Mir ist es noch nie(!) in den letzten 30 Jahren vorgekommen, dass deutsche Umlaute im deutschen Access zu Problemen geführt haben. Im englisch-sprachigen Versionen nutze ich (gebe ich ja zu  ::)  ) auch keine Umlaute, wenngleich ich deren Verwendbarkeit jetzt dort nicht ausschließen kann/will.
Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: madyig am Juli 15, 2021, 16:06:19
Danke für die tatkräftige Unterstützung. Und ja, ich hätte mal die Umlaute weglassen sollen. Aber auch gut zu wissen, dass es bei den Profis über Jahrzehnte keine Probleme gemacht hat. Ggf ändere ich das später aber nochmal um. ;)

Ich habe die Beziehung PPID -- 1:n--- PPP_PPID noch hinzugefügt. Und auch DummyDaten eingefügt.

Aktuell bin ich dabei die Formulare zu machen. Hoffe das klappt. Ich werde morgen berichten.

Zitat von: DF6GL am Juli 14, 2021, 11:47:13Im Grunde ist "Antwort" überflüssig. Der Eintrag eines Datum beinhaltet schon die Tatsache einer "Antwort", außer man wünscht eine weitere Information aus diesem Feld. Dann sollte es aber kein Ja/Nein-Feld sein.

Bei "Antwort" hatte ich mir das so vorgestellt, dass es wie eine Art Checkliste funktioniert. "Netzwerkverbindung hergestellt" -> Ja/Nein -> wenn Nein -> Fehlerquelle(n) auswählen (Wenn Ja, kein weiterer Eintrag notwendig. Nächster Punkt kann geprüft und eingetragen werden).
Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: madyig am Juli 19, 2021, 15:01:03
So, ich habe es nun tatsächlich hinbekommen Formulare von 0 auf zu erstellen. (Danke an die Website access-tutorial.de) Also die Grundlagen habe ich verstanden denke ich. :)

Folgendes versteh ich noch nicht 100%ig. Ich frage also lieber nochmal nach.

Zitat von: DF6GL am Juli 14, 2021, 11:47:13Die Haupttabelle (tblPrüfungen) wird als Einzelform ausgeführt, die Formulare der daran angehängten n-Tabellen als Endlosforms, die dann als UFOs in die 1-Tabellen-Formulare eingebaut werden.

tblPrüfungen hat nur eine angehängte n-Tabelle (tblPrüfungenPrüfPunkte). Das daraus entstehende Formular frmPrüfungenPrüfPunkte würde ich dann als UnterFormular dort einbinden. Richtig? tblGeräte und tblBenutzer sind ja zwar 1-Tabellen, sollten aber meinem Verständnis nach auch im Hauptformular erscheinen, da hier dann ja der Prüfer und das aktuell zu prüfende Gerät ausgewählt werden kann.

Zitat von: DF6GL am Juli 14, 2021, 11:47:13Die Daten aus den Grundtabellen werden als Kombifelder zur Auswahl dieser Grunddaten realisiert.
Was meinst Du mit Grundtabellen? Meinst Du alle übrigen Tabellen (außer tblPrüfungen) bei denen ich alle Attribute als Kombifelder in die jeweilige frmXYZ übernehme.

Ich würde es jetzt so machen (siehe unten), oder verstehe ich da einen logischen Zusammenhang nicht?  :-[

tblGeräte - wird frmGeräte mit als Einzelformular (warum wurde Endlosformular vorgeschlagen, der Prüfer soll ja nur aus den verfügbaren und registrierten Geräten auswählen und keine Geräte eintragen?)

tblBenutzer - wird frmBenutzer mit Kombifeld B_Benutzername als Einzelformular (auch hier sind Mitarbeiter ja dann eingetragen und es sollen keine nachgetragen werden können)

Wie mache ich es eigentlich, dass wenn ich den Benutzernamen im DropDown-Menü wähle, dass sich die anderen Felder (Vorname, Nachname) automatisch an die jeweilige Auswahl anpasst? (Also das mit der Spaltenanzahl und den ausgeblendeten Spalten verstehe ich schon und es wäre ein gangbarer Weg, ich würde jedoch gerne wissen, ob man es auch anders machen kann.)

tblPrüfungenPrüfPunkte - wird frmPrüfungenPrüfPunkte als Einzelformular

tblPrüfungen - wird das Haupt-Formular frmPrüfungen als Einzelformular

Inerhalb der Formulare übernehme ich alle Daten (außer die IDs mit Autowerten)?

Sorry für die vielen Fragen. Ich freue mich schon auf den Lichtaufgeh-Moment :)
Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: DF6GL am Juli 19, 2021, 15:27:16
Hallo,

am besten zeigst Du mal den Screenshot des Beziehungsfensters (mit allen Tabellen und Tabellenfeldnamen)


ZitatWas meinst Du mit Grundtabellen?

Das sind die 1:-Tabellen, aus denen irgendwelche Daten mit Kombifeldern ausgewählt werden, z. B. ein Gerät für eine Prüfung.

ZitattblGeräte - wird frmGeräte mit als Einzelformular (warum wurde Endlosformular vorgeschlagen, der Prüfer soll ja nur aus den verfügbaren und registrierten Geräten auswählen und keine Geräte eintragen?)

Die vorgeschlagenen Formulare sind für die Funktion der DB als solche zu verstehen.  Irgendwer muss ja erst mal die (Grund-)Daten erfassen. Wer das macht, ist unerheblich.


Sofern Formulare nicht als UFOs verwendet werden (sollen), kann man für sich entscheiden, ob ein Einzel-Form oder ein Endlosform zweckmäßig ist.  Sind viele (gebundene) Felder vorhanden, ist ein Einzelform von Vorteil, weil evtl. nicht alle Felder horizontal in einer "Zeile" Platz finden.



ZitatAlso das mit der Spaltenanzahl und den ausgeblendeten Spalten verstehe ich schon und es wäre ein gangbarer Weg, ich würde jedoch gerne wissen, ob man es auch anders machen kann.)

Verstehe Dein Problem nicht. Wenn z. B. eine Person ausgewählt wird, zeigt (im Normalfall) das (gebunden) Kombi die Felddaten aus der Selectliste seiner Abfrage an. Dabei wird die erste nicht ausgeblendete Spalte im Kombilisten-Feld angezeigt und  die Daten aus der gebundenen Spalte in die Tabelle geschrieben (im Normalfall die ID).

Wenn Die anderen Spaltendaten aus der Kombifeld-Liste auch im Formular angezeigt werden sollen, dann setzt man mehrere Textfelder in das Formular ein und gibt in deren Steuerelement einen Verweis auf die  entspr. Spalten des Kombifeldes an:


= MeinKombi.Column(1)
bzw.
= MeinKombi.Column(2)


alternativ kann auch eine verknüpfende Abfrage über beide beteiligten Tabellen in der Datenherkunft des Forms angegeben  und die zusätzlichen Textfelder an die Abfragenamen gebunden werden.


ZitatInerhalb der Formulare übernehme ich alle Daten (außer die IDs mit Autowerten)?

Wenn die Konstruktion stimmt, können damit alle Daten des Hauptforms und der des/der Unterforms eingetragen werden.

Die Grunddaten, die mit Kombifeldern ausgewählt werden, müssen
1) über die entspr. separaten Forms eingegeben werden
2) mittels Verwendung des "Nicht in Liste"- Ereignisses durch ein bisschen VBA-Code in die entspr. Tabelle aufgenommen werden.

Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: madyig am Juli 19, 2021, 16:00:43
So schnelles Feedback. Super!

Meine Beziehungen als Screenshot im Anhang.
Zitat von: DF6GL am Juli 19, 2021, 15:27:16Das sind die 1:-Tabellen, aus denen irgendwelche Daten mit Kombifeldern ausgewählt werden, z. B. ein Gerät für eine Prüfung.
Got it! Danke!

Zitat von: DF6GL am Juli 19, 2021, 15:27:16Die vorgeschlagenen Formulare sind für die Funktion der DB als solche zu verstehen.  Irgendwer muss ja erst mal die (Grund-)Daten erfassen. Wer das macht, ist unerheblich.
Ok. das macht Sinn!

Zitat von: DF6GL am Juli 19, 2021, 15:27:16Sofern Formulare nicht als UFOs verwendet werden (sollen), kann man für sich entscheiden, ob ein Einzel-Form oder ein Endlosform zweckmäßig ist.  Sind viele (gebundene) Felder vorhanden, ist ein Einzelform von Vorteil, weil evtl. nicht alle Felder horizontal in einer "Zeile" Platz finden.

Ich kam nur darauf, weil ich diese UFOs gut finde, aber dann in meiner frmPrüfungen eininge Attribute nicht horizontal sondern untereinander angeordnet hatte und es recht unübersichtlich aussah durch die neuen leer Felder. Ich werde jetzt versuchen alles erstmal horizontal machen. Dank Kopfzeile und Bezeichnung kann man es ja etwas kompakter machen.

Zitat von: DF6GL am Juli 19, 2021, 15:27:16Verstehe Dein Problem nicht. Wenn z. B. eine Person ausgewählt wird, zeigt (im Normalfall) das (gebunden) Kombi die Felddaten aus der Selectliste seiner Abfrage an. Dabei wird die erste nicht ausgeblendete Spalte im Kombilisten-Feld angezeigt und  die Daten aus der gebundenen Spalte in die Tabelle geschrieben (im Normalfall die ID).

Dann habe ich noch irgendwo einen Fehler gemacht, bei mir ging es nicht und man konnte unterschiedliche Daten in den Feldern auswählen. Ich hab noch einen weiteren Screenshot hinzugefügt, für die Lösung die ich hinbekomme. Aber ich spiel mal mit deinem Vorschlag mit den Verweisen rum.

Zitat von: DF6GL am Juli 19, 2021, 15:27:162) mittels Verwendung des "Nicht in Liste"- Ereignisses durch ein bisschen VBA-Code in die entspr. Tabelle aufgenommen werden.

Was ist das "Nicht in Liste"-Ereignis? Mit Visual-Basic bräcuhte ich definitiv auch noch Hilfe  :o

Danke für die prompte Antwort nochmal und entschuldige die vielen (vllt doofen) Fragen  ;D
Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: DF6GL am Juli 20, 2021, 11:06:50
Hallo,


Was ist das "Nicht in Liste"-Ereignis?
Das erfährst Du, wenn Du Dich (dringend)  mit den Entwurfsmodus/Eigenschaften/Ereignisse der Formulare/Berichte/Steuerelemente auseinandersetzt und auch den Cursor mal in ein solches Ereignis-Feld setzt und F1 drückst. Dann bekommst Du weitere Erklärungen über die einzelnen Ereignisse (Events).


Du solltest Dich schon intensiv mit den Grundlagen von VBA beschäftigen, sonst wird das Ganze ein steiniger Weg...
Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: madyig am Juli 21, 2021, 11:07:39
Ok. Ich stecke fest. Ich würde wirklich gerne die Formulare fertigstellen, weiß jedoch nicht so wirklich ob ich mich da jetzt vertue.

Mit VBA befasse ich mich nachdem ich die Grundlagen zu Berichten durchgegangen bin. Es ist in der Tat ein steiniger Weg. Aber auch mit Erfolgserlebnissen.

Sehen die Beziehung (siehe Anhang) jetzt eigentlich gut und logisch aus?

Ich würde jetzt folgendermaßen weitermachen. Wäre das Vorgehen korrekt?

tblPrüfungen zu frmPrüfungen (Einzelform) machen mit P_GID, P_BID als Kombifelder und P_Datum als Textfeld

tblBenutzer zu frmBenutzer (Endlosform) machen mit B_Benutzername, B_Nachname, B_Vorname als Kombifelder

tblGeräte zu frm Geräte (Endlosform) machen mit G_GAID, G_Kennung, G_RID, G_Seriennummer als Kombifelder

tblPrüfungenPrüfPunkte zu frmPrüfungenPrüfPunkte machen mit allen Punkten als Kombifeld, außer dem PPP_Datum und PPP_Bemerkung, die als Textfelder bleiben.

tblFehlerquellen zu frmFehlerquellen machen mit allen Punkten als Kombifelder

tblRäume zu frmRäume machen mit allen Punkten als Kombifelder

tblGeräteArten zu frmGeräteArten machen mit allen Punkten als Kombifelder

tblPrüfpunkte zu frmPrüfpunkte machen mit allen Punkten als Kombifelder.

Sollten die PKs (IDs) der tbl auch als Kombifelder in das frm eingebaut werden? (Ist ja irgendwie unnötig, da ein Autowert)

Danach versuch ich mich an der Einbindung der UFOs (I want to believe).

Ich danke euch schon mal! Vor allem @DF6GL :)

Edit Nachtrag: Ich hänge nochmal eine Skizze an, wie ich mir das Eingabeformular vorstelle. Ist das mit meinen Tabellen und Formularen so realisierbar?
Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: DF6GL am Juli 21, 2021, 12:33:59
Hallo,


ZitattblPrüfungen zu frmPrüfungen (Einzelform) machen mit P_GID, P_BID als Kombifelder und P_Datum als Textfeld

OK

ZitattblBenutzer zu frmBenutzer (Endlosform) machen mit B_Benutzername, B_Nachname, B_Vorname als Kombifelder


Nicht OK.  Würde ein Einzelform hernehmen, weil vermutlich noch weitere Felder hinzukommen, z.B. Adress-Felder.  Kombifelder sind hier sinnlos, weil keine Nachschlagetabellen für Vorname und Nachname existieren.



ZitattblGeräte zu frm Geräte (Endlosform) machen mit G_GAID, G_Kennung, G_RID, G_Seriennummer als Kombifelder

Nicht Ok.

Nur G_GAID und G_RID als Kombis einbauen, die restlichen sind Textfelder.


ZitattblPrüfungenPrüfPunkte zu frmPrüfungenPrüfPunkte machen mit allen Punkten als Kombifeld, außer dem PPP_Datum und PPP_Bemerkung, die als Textfelder bleiben.


Nicht Ok.

PPP_PID und PPP_PPID  als Kombifelder ausführen, alles andere als Textfelder.

ZitattblFehlerquellen zu frmFehlerquellen machen mit allen Punkten als Kombifelder

Nicht Ok.
Warum willst Du überall Kombifelder nehmen? Hier nur Textfelder. Kombis machen nur dort Sinn, wo sie an das Unendlich-Zeichen "hängen".


 

ZitattblRäume zu frmRäume machen mit allen Punkten als Kombifelder

Nicht Ok.  Dito wie oben gesagt.

ZitattblGeräteArten zu frmGeräteArten machen mit allen Punkten als Kombifelder

Nicht Ok.

Dito


ZitattblPrüfpunkte zu frmPrüfpunkte machen mit allen Punkten als Kombifelder.

Nicht Ok

Nur PP_GAID als Kombi ausführen.



ZitatSollten die PKs (IDs) der tbl auch als Kombifelder in das frm eingebaut werden? (Ist ja irgendwie unnötig, da ein Autowert)

Nein.  Eine ID von der 1-Seite werden durch die (gebundenen) Kombifelder auf der n-Seite ausgewählt und  dort in die Tabelle gespeichert.

Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: Beaker s.a. am Juli 21, 2021, 12:39:03
Und, - die gewünschte Mehrfachauswahl der Fehlerquellen gibt das DM
nicht her. Dazu müsste die tblP..P..P.. mit den Fehlerquellen über
eine n:m-Tabelle verbunden werden.
Titel: Re: Checkliste mit Eingabeformular
Beitrag von: DF6GL am Juli 21, 2021, 12:49:20
Hallo,

wenn bei einem "PrüfungenPrüfpunkt" mehrere Fehlerquellen zugeordnet werden müssen, ist das in der Tat korrekt.

M. E.  ist aber ein "PrüfungenPrüfpunkt"  (wirklich eine tolle Wortschöpfung    ;D ) schon so dediziert, dass nur eine Fehlerquelle zuzuordnen ist.

Aber das muss sich nach weiterer Analyse der Daten, bzw. des Verfahrens ergeben.