Juni 26, 2022, 19:32:41

Neuigkeiten:

Ist euer Problem gelöst, dann bitte den Knopf "Thema gelöst" drücken!


Gruppieren

Begonnen von AccessNewbieNoob, Juni 11, 2022, 10:48:17

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

MzKlMu

Juni 15, 2022, 20:28:21 #30 Letzte Bearbeitung: Juni 15, 2022, 20:36:32 von MzKlMu
Hallo,
Du machst zu früh Formulare. Ekkehard hatte noch Einwände und Dein letzter Kommentar (#26) hatte ich auch noch nicht beantwortet. Ich glaube nämlich zwischenzeitlich dass die Piktogramme zu den Maßnahearten gehören (wie von Ekkehard schon erwähnt)
Ich werde Dir später noch ausführlicher antworten.

Und bitte zähle (wie schon mal gebeten) die Versionen hoch. Du hast jetzt die ....02 hochgeladen.
Sonst überschreibt man immer die vorherigen Versionen und kann nichts mehr nachschauen.
Gruß
Klaus

AccessNewbieNoob

Hallo KLaus,

das hatte ich schon verstanden: jede geänderte Version bekommt eine neue Nummer.
Aber ich habe das auf das Programm gesehen. Das ist bisher unverändert, ich habe nur ein paar Daten eingegeben.
Egal: ok, ab jetzt gibt es immer eine neue Versionsnummer.

Sorry, aber ich hatte mich einfach so gefreut, dass du so viel vorbereitet hast und darum gedacht ich probiere es einmal.  :-[
~Joe~

Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur.

MzKlMu

Hallo,
zu Deinen Antworten #26 und #29
Arbeitsplatz:
Das Feld halte ich für überflüssig, das wird ja bereits durch den Bereich erfasst. Du schreibst ja selbst auch: "Für jeden Bereich ...."
Tätigkeit und Thema OK, kann man machen, aber was kommt in die Themenbeschreibung ?

ZitatZumindest im Eingabeformular muss ich wohl mit Unterformular arbeiten.
Die Dateneingabe muss mit Formularen und Unterformularen erfolgen und zwar mehrere. Ein Hafo für die BA und darin 5 Ufos für die Maßnahmenarten. Die Ufos legt man auf Registerseiten, sodass das schön übersichtlich bleibt.
Formulare kann man nicht gruppieren wie Berichte. Und eine direkte Tabelleneingabe scheidet grundsätzlich aus. Die Formulare können auch anders aufgebaut sein wie die Berichte.

Aber es gibt noch einen anderen Punkt:
Wenn diese Betriebsanweisungen zum Standard werden sollen, so müssen diese eine Versionsnummer erhalten. Die Versionen müssen mit einem Gültigkeitdatum versehen sein.
Und die ungültigen Anweisungen müssen erhalten bleiben.
Und weiterhin müssen die Anweisungen in bestimmten Intervallen geprüft werden. Und diese Prüfungen müssen ebenfalls dokumentiert werden. Wodurch eine weitere Tabelle für die Prüfungen und eine Tabelle mit Personen erforderlich ist. In die eigentliche BA muss auch die Person die diese erstellt hat und ggf. auch der Vorgesetzte.

Zu den Piktogrammen habe ich noch keine abschließende Meinung. Da muss ich noch mal nachdenken. Morgen, im Laufe des Tages.
Gruß
Klaus

Beaker s.a.

Hallo,
Zitatdass die Piktogramme zu den Maßnahearten gehören
Sieht jedenfalls dem Bild nach so aus.
Zitatdarin 5 Ufos für die Maßnahmenarten. Die Ufos legt man auf Registerseiten, sodass das schön übersichtlich bleibt.
Finde ich auch eine gute Idee. Die fünf DS kann man eh gleich beim Erstellen
einer neuen BA autom. anlegen. Die UFo kann man festverdrahtet auf die M_ArtID
filtern, und die einzelnen Massnahmen/Piktogramme in zwei weiteren UFo darin.

Was mir immer noch Probleme bereitet (gedanklich schon bei den Formularen), wie
man eine komfortable Auswahl der Massnahmen, die zu einem BM (oder zu einer BM-Art?)
gehören anbietet. Ich weiss ja nicht wie viele einzelne  Massnahmen es gibt, aber ich
denke, dass eine Vorauswahl hier hilfreich sein könnte.
Irgendwie, glaube ich, müssen die BM auf die rechte Seite; - ratlos.

Ansonsten ist mir heute noch aufgefallen, dass es eine "PiktogrammArt" gibt. Die
gehört in eine weitere Tabelle (z.Zt. zwei DS) ausgelagert, und das jetzige Feld
muss zu einem FK-Feld geändert werden.

gruss ekkehard


P.S.: Klaus' Anmerkungen zu Versionierung und Weiteres sind für ein QM (worum es
sich hierbei ja wohl handelt) essentiell. Ich habe jetzt nicht direkt was damit zu tun,
aber ich arbeite aushilfsweise in einem Grosshandel für Beatmungstechnik, und da
ist jedes Jahr die Hölle los wenn der TÜV sich anmeldet; - schlimmer als wenn sich
das FA ankündigt.

--
Beaker s.a., der lieber an seinem eigenen Projekt arbeiten würde/sollte, aber irgendwie immer gerne seinen Senf dazu gibt ;-)
S.M.I².L.E.

AccessNewbieNoob

Hallo,

Zitat von: MzKlMu am Juni 15, 2022, 23:57:07Arbeitsplatz:
Das Feld halte ich für überflüssig, das wird ja bereits durch den Bereich erfasst. Du schreibst ja selbst auch: "Für jeden Bereich ...."
da hast du Recht. Das Feld heißt auf der BA: Abteilung/Arbeitsplatz, ist aber genau das, was in Bereiche steht.
Themenbeschreibung:
Direkt unter dem Thema (aber noch im selben Feld, also VOR dem Abschnitt Gefahren und Umwelt) wird manchmal eine genauere Beschreibung des Themas zugefügt. Das kann daran liegen, dass es z.B. verschiedene Modelle des Gerätes gibt, oder verschiedene Stärken des Mittels (z.B. eine Lösung mit 5% Schwefelwasserstoff oder eine Lösung mit 75%; Hierbei sind zum Beispiel auch die Lagerungen unterschiedlich...). Die Themenbeschreibung ist also einfach eine genauere Definition des Themas um Verwechslungen auszuschließen.

Zitat von: MzKlMu am Juni 15, 2022, 23:57:07Wenn diese Betriebsanweisungen zum Standard werden sollen, so müssen diese eine Versionsnummer erhalten. Die Versionen müssen mit einem Gültigkeitsdatum versehen sein.
Und die ungültigen Anweisungen müssen erhalten bleiben.
Und weiterhin müssen die Anweisungen in bestimmten Intervallen geprüft werden. Und diese Prüfungen müssen ebenfalls dokumentiert werden. Wodurch eine weitere Tabelle für die Prüfungen und eine Tabelle mit Personen erforderlich ist. In die eigentliche BA muss auch die Person die diese erstellt hat und ggf. auch der Vorgesetzte.
Absolut korrekt. Jede Anweisung hat ein Datum. Es gibt aber normalerweise KEIN Ablaufdatum, weil manche Anweisungen gleich bleiben, solange man z.B. das zugehörige Gerät verwendet. Die BA´s werden jährlich überprüft und ggf. erneuert. Alte Versionen werden (bis jetzt) nicht archiviert, außer es gäbe einen Grund (Arbeitsunfall) dafür. Versionsnummern habe ich bis jetzt noch nicht gesehen. - Könnte man aber verwenden.
Und ganz wichtig: Für solche Betriebsanweisungen ist IMMER NUR DER UNTERNEHMER verantwortlich. Er kann zwar diese Aufgabe delegieren, aber die letztendliche Verantwortung trägt er.
Ich habe schon einige wenige BA´s gesehen in denen der Unternehmer und der Verfasser unterschrieben haben, diese sind aber unüblich.


@Beaker s.a. :
Eine Auswahl der Maßnahmen wäre zwar nett, würde aber absolut den Rahmen sprengen. Angenommen es gibt 100 Anweisungen mit jeweils 3-5 Maßnahmen (pro Kategorie) dann kommt man theoretisch schon auf 1200 Einträge.
Ok, die Einträge in "Verhalten bei Störungen" und "Verhalten bei Unfällen / Erste Hilfe" sind oft gleich, aber auch da gibt es große Unterschiede (z.B. nur bestimmte Feuerlöscher benutzen, Augenspüleinrichtungen benutzen, Duschen...). Die Idee wäre echt gut, aber da wäre die Menge der Auswahl einfach zu groß.

~Joe~

Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur.

AccessNewbieNoob

Hallo,

nur mal so zwischendurch: Ich bekomme allmählich ein mulmiges Gefühl, was ich da für einen Stein ins Rollen gebracht habe. Diese Betriebsanweisungen (in *.doc - Version) gibt es als Muster haufenweise im Internet. Jetzt habe ich die (dumme) Idee gehabt, das evtl. in Access zu machen und wegen des Seitenumbruch-Problems bin ich zu euch gegangen, weil ich da echt gute Leute und hilfreiche Aussagen gesehen habe. Jetzt sind es schon 3 Seiten wegen mir und ich sehe mindestens 2 Leute die helfen, während ich immer noch versuche die von Klaus geschickten Tutorials zu verstehen und sinnvoll umzusetzen.
Ich hoffe euch nicht zu arg zu nerven und kann einfach nur Danke sagen.  :-[
~Joe~

Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur.

DF6GL

Hallo,

nun, der Stein rollt bei Dir.... Ohne Verständnis der Vorschläge wird es halt schwierig..

Vielleich gibt es ja eine ganz andere Herangehensweise:


Wenn es die Anweisungen zuhauf im IN gibt, so stelle alle für dich relevanten Anweisungen zusammen und speichere die als Doc-Dateien in bestimmte (entspr. geplante) Verzeichnisse. Evtl. sind auch Word-Vorlagen für das Erstellen der Anweisungen nützlich.

Als DB erstellst Du lediglich die Verwaltung dieser Dateien, soll heißen, Zordnung zu den Bereichen, bzw. sicherheitsrelevanten "Objekten", genaue Beschreibung, Pfad-Dateiname der Anweisung und weitere nützliche Felder.

Dann kannst Du mit Word das Layout einer Anweisung beliebig gestalten und bist nicht auf einen Access-Bericht angewiesen.

Auch hier Alternativ:  Anstelle von Access-Berichten können die Anweisungen auch mit Word-Automation aus den o. g. Vorlagen und mit DB-Daten generiert werden. Dabei ist man ebenfalls relativ frei gestaltend beim Layout.









Beaker s.a.

Hallo Joe,
Da mach dir mal keine Gedanken, wenn ich keine Lust oder Zeit habe
mach ich auch nichts. Manchmal packt es einen aber auch ein wenig.
Mir scheint allerdings, dass du den Aufbau eines DM noch nicht so
ganz verstanden hast.
Zitates gibt 100 Anweisungen mit jeweils 3-5 Maßnahmen (pro Kategorie) dann kommt man theoretisch schon auf 1200 Einträge.
Natürlich hast du die, das ergibt sich ja eben aus der Struktur. Du
hast pro BA fünf
Was ich meinte ist folgendes, - die Massnahmen werden einmal erfasst
(das sind doch Standardtexte, oder?) und dabei den MNArten zugeordnet.
Und nur aus diesen Massnahmen kannst du sie dann später auswählen.
Wenn es jetzt für eine MNArt 50 Massnahmen gibt, die aber auf verschiede
BM angewendet werden, musst du dich bei jedem BM durch eben diese 50
Massnahmen wühlen, um die richtige zu finden. Und das ganze dann 5 mal.
Da würde ich mir als Anwender eben eine Vorauswahl schon gefallen.

Ohne das versuche ich mal am WE ein paar Formulare zu basteln. Da fallen
mir dann evtl. auch noch Fehler im DM auf. Dazu werde ich aber den Assi
verwenden, erwarte also nicht zu viel.
Ich versuche dann auch mal, ob das mit einer Beziehung zwischen BM und
Massnahmen klappt (wegen der Vorauswahl).

gruss ekkehard
--
Beaker s.a., der lieber an seinem eigenen Projekt arbeiten würde/sollte, aber irgendwie immer gerne seinen Senf dazu gibt ;-)
S.M.I².L.E.

Beaker s.a.

Hallo,
Hier mal mein erster Versuch. Das funzt noch nicht so ganz.
Vor allem, weil ich an den beiden UFo hängengeblieben bin, das
Anlegen neuer BA ist noch nicht codiert. Da müssen ja beim AfterUpdate
die fünf DS für die MaArten angelegt werden per INSERT.
Die von Franz vorgeschlagenen 5 UFo habe ich auf eins reduziert. Das
liegt über dem Register-Control und wird durch dieses gefiltert (s. Code
im HFo); - das funzt.
Da mir die beiden UUFo Probleme bereiten, komme ich zu der Überzeugung, dass
das DM noch nicht stimmt. Bin mir zwar nicht schlüssig, habe aber eine Idee
und werde es noch versuchen.

gruss ekkehard
--
Beaker s.a., der lieber an seinem eigenen Projekt arbeiten würde/sollte, aber irgendwie immer gerne seinen Senf dazu gibt ;-)
S.M.I².L.E.

Beaker s.a.

Juni 19, 2022, 18:02:18 #39 Letzte Bearbeitung: Juni 20, 2022, 10:45:21 von Beaker s.a.
Hallo,
Da ich jetzt heute noch was anderes machen will, nur ein Bild, -
die Anordnung ist der Breite geschuldet. Sollte aber noch verständlich
sein.
Ich komme allerdings wahrscheinlich 1-2 Tage nicht dazu es zu testen.
Zeit um Kommentare zu lesen wird aber trotzdem bleiben.

gruss ekkehard

edit: Das Gezeigte ist Blödsinn, bitte vergessen, löschen kann ich es nicht mehr.
--
Beaker s.a., der lieber an seinem eigenen Projekt arbeiten würde/sollte, aber irgendwie immer gerne seinen Senf dazu gibt ;-)
S.M.I².L.E.

AccessNewbieNoob

Hallo Ekkehard,

also das Formular sieht ja schon mal klasse aus.
Ich verstehe die Zusammenhänge jetzt auch einigermaßen, so kann ich zumindest den Aufbau nachvollziehen. Vielleicht fällt mir ja auch was ein, wie man neue BA über das Form eingeben kann. Ich versuche es einfach mal und wenn dabei was sinnvolles rauskommen sollte, dann sag ich Bescheid.
~Joe~

Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur.

Beaker s.a.

Hallo Joe,
Das Anlegen an sich ist kein Problem, ich habe das nur zurückgestellt.
Wie gerade im vorigen Post ergänzt, ist das dort gezeigte Unsinn.
Ich glaube aber die Lösung gefunden zu haben.
Leider muss ich mich jetzt um andere Dinge kümmern. Vielleicht schaffe
ich es am späten Nachmittag.

gruss ekkehard
--
Beaker s.a., der lieber an seinem eigenen Projekt arbeiten würde/sollte, aber irgendwie immer gerne seinen Senf dazu gibt ;-)
S.M.I².L.E.

Beaker s.a.

Hallo,
Ich glaube ich hab's.
Beim DM bin ich mir zwar immer noch nicht sicher, aber mit den beiden
zusätzlichen n:m habe ich auf jeden Fall im UFo eine eindeutige ID,
mit der ich die darunter liegenden beiden UFo verknüpfen kann.
An der ganzen Anwendung gibt es aber noch jede Menge zu tun, auch am
DM. Dies sind ja höchstens 20%, - bestenfalls. Aber ich denke man kann
darauf aufbauen.

Ein/zwei kleine Probleme habe ich noch.
Der Zyklus im HFo ist auf "aktueller Datensatz" eingestellt. Das funzt
bei mir aber nur mit der TAB-Taste, bei ENTER geht's beim letzten Feld
der Reihenfolge zu einem neuen DS. Falls das normal ist, würde ich das
noch per KeyDown "umbiegen".
Dann bekomme ich es nicht hin, das der Cursor nach dem letzten Feld und
dem INSERT im Feld "txtSonderAnmerkung" landet. Mit den beiden Zeilen im
Code läuft er ins Nirwana, will sagen man sieht keinen Focus. Das Gleiche
passiert in der Entwurfsansicht; - wenn das linke UFo den Focus hat wird der
Cursor mit TAB auch "unsichtbar" obwohl das rechte UFo lt. Reihenfolge den
Focus erhalten müsste. Und in der Ansicht ist die Visible-Eigenschaft
irrelevant. Entweder ist das ein dummer Fehler von mir, oder da gibt es
noch ein irgendwie verstecktes Control. Werde ich versuchen zu finden.


gruss ekkehard
--
Beaker s.a., der lieber an seinem eigenen Projekt arbeiten würde/sollte, aber irgendwie immer gerne seinen Senf dazu gibt ;-)
S.M.I².L.E.

AccessNewbieNoob

Hallo Ekkehard,

ich hab auch versucht das Formular so hin zu bekommen, dass es einen 3. DS zulässt, bin aber bisher immer gescheitert. Seltsam für mich war, dass die Eingabe zwar akzeptiert wurde, aber beim neu aufrufen des DS war im Unterformular alles wieder leer. In den Tabellen war aber noch alles gespeichert, was ich vorher eingegeben hatte.
Wie hast du die ersten beiden 2 Datensätze (die angezeigt werden) hinbekommen, dass diese akzeptiert wurden?
~Joe~

Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur.

Beaker s.a.

Hallo Joe,
Die beiden DS waren ja da. Ich glaube Franz hatte die in seinem Beispiel angelegt.

Ansonsten weiss ich ja nicht, was du mit dem HFo gemacht hast, und welches DM
du nun verwendest.
Bis auf das geschilderte Problem mit dem Focus funktioniert das in der geposteten
DB; - neuen DS anlegen im HFo per Button in der Navigationleiste, Felder ausfüllen *),
speichern per TAB im letzten Feld oder mit Klick ins UFo. Da kannst du das Register-
Control sofort verwenden, auf jeder Karte ist ein DS mit der zugeordneten MA. In den
UUFo erfasst du dann die zugehörigen Piktogramme und Massnahmen.

*) Die autom. Generierung der lfd. Nr. habe ich noch nicht codiert. Ich würde es so
machen, wie von dir ganz zu Anfang gezeigt, -
KürzelBereich & KürzelBM (oder anders rum) & lfdNr
Nach welchem Kriterium da dann hochgezählt wird musst du noch entscheiden. Ich
sehe drei Möglichkeiten
- die Kombi aus Bereich und BM (mein Favorit)
- nur der Bereich
- nur das BM

gruss ekkehard
--
Beaker s.a., der lieber an seinem eigenen Projekt arbeiten würde/sollte, aber irgendwie immer gerne seinen Senf dazu gibt ;-)
S.M.I².L.E.