collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Wer ist Online

  • Punkt Gäste: 40
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 0

Es sind keine Mitglieder online.

* Forenstatistik

  • stats Mitglieder insgesamt: 14260
  • stats Beiträge insgesamt: 69801
  • stats Themen insgesamt: 9391
  • stats Kategorien insgesamt: 5
  • stats Boards insgesamt: 17
  • stats Am meisten online: 415

Autor Thema: Access Backup Dateien  (Gelesen 15874 mal)

Offline Optiplex

  • Access-Profi
  • **
  • Beiträge: 146
Access Backup Dateien
« am: Dezember 14, 2010, 09:51:47 »
Hallo zusammen,
bei mir ist Access jetzt 2 mal kurz nacheinander ausgestiegen. Mit was arbeitet man am besten weiter mit der von Access erstellten Backup Datei oder  mit der Original mdb ? Einen Grund für das Aussteigen konnte ich nicht erkennen.

Gruß Dieter
 

database

  • Gast
Re: Access Backup Dateien
« Antwort #1 am: Dezember 15, 2010, 10:58:25 »
Hallo,

die Datei mit dem Anhang '_Backup' stellt die Version dar, die vor dem Crash aktiv war.
Die ohne Anhang ist jene Datei, die fehlerhaft ist.

Wahrscheinlich hast du an irgend einem Code etwas geändert, das dann einen kapitalen Fehler ausgelöst hat.
In der '_Backup' sollte diese Änderung (noch) nicht vorhanden sein.

Überprüfe das mal - dann kannst du die ohne Anhang löschen und die '_Backup' auf den Originalnamen umbenennen.

HTH
Peter
 

Offline Optiplex

  • Access-Profi
  • **
  • Beiträge: 146
Re: Access Backup Dateien
« Antwort #2 am: Dezember 20, 2010, 15:28:40 »
Hallo Peter,
ich musste ein paar Tage weg deshalb erst jetzt die Antwort.

Ok das habe ich verstanden, ich habe jetzt allerdings mit der Original mdb weitergemacht. Beim nächsten mal werden ich mit dem Backup weitermachen, wenn dies sicherer ist.

Inzwischen weis ich was passiert ist:
Bei einer Fehlersuche muss Access einen Fehler bei einer Feldbezeichnung auf die ich per VBA Zugriff nicht erkannt haben und hat erstmal ohne zu murren damit weitergearbeitet. Dann kams es irgendwie zu diesem Crash und Acces stürtze ohne Vorwanrung ab. Danach lief die Original mdb wieder bis es wieder zu Absturtz kam bei Routinen die ich schon Wochen zuvor geschrieben und bis dato nichts mehr geändert hatte. Ich habe mir nun folgendermaßen geholfen. Neue Mdb erstellt alle Module Formulare Tabellen importiert, danach Kompiliert und siehe da bei ersten Test der Routine die ich zu dem Zeitpunkt des Absturzes testen wollte erkannte er die falsche Feldbezeichnung und gab den entsprechenden Fehler aus. Zeit dem läuft die Datenbank wieder ohne Probleme. Scheinbar hat Access manchmal Probleme mit den Feldnamen in den Tabellen, wenn auf diese per VBA zugegriffen wird, da er die Feldnamen zum Zeitpunkt der Kompilierung nicht kennt weil die Tabellen nicht geöffnet ist.

Gruß Dieter
 

database

  • Gast
Re: Access Backup Dateien
« Antwort #3 am: Dezember 20, 2010, 15:50:04 »
Hallo Dieter,

Zitat
... einen Fehler bei einer Feldbezeichnung auf die ich per VBA Zugriff nicht erkannt haben ...
Dazu muss ich sagen, dass ich mir das so nicht ganz vorstellen kann.
Ich glaube viel eher, dass die Kompilierung schon durchgeführt war, BEVOR die oder eine Änderung an einem Feldnamen erfolgt ist.
Ähnliches passiert auch immer wieder, wenn erstmalig Codes gelaufen sind und dann Formularfelder umbenannt werden - meist völlig unbewußt.

Zitat
Scheinbar hat Access manchmal Probleme mit den Feldnamen in den Tabellen
Diese Art Problematik wäre ein fataler Fehler in der Grundsubstanz, der Access eigentlich unbrauchbar machen würde...  :'(
...schließe ich jedoch aus!




 

Offline Optiplex

  • Access-Profi
  • **
  • Beiträge: 146
Re: Access Backup Dateien
« Antwort #4 am: Dezember 25, 2010, 14:34:00 »
Hallo Database,
sorry dass ich dir erst jetzt antworte.
Zitat
Ich glaube viel eher, dass die Kompilierung schon durchgeführt war, BEVOR die oder eine Änderung an einem Feldnamen erfolgt ist.
Ähnliches passiert auch immer wieder, wenn erstmalig Codes gelaufen sind und dann Formularfelder umbenannt werden - meist völlig unbewußt.
Das was du schreibst kann natürlich stimmen, da ich ständig in der Datenbank arbeite kann das natürlich passiert sein. Was auf jeden fall passiert ist, dass sich Access ohne Fehlermeldung verabschiedet hat und ein Backup erstellt hat. Und dies geschah immer mal wieder, auch bei Routinen die schon seit Wochen liefen und bei denen ich mit Sicherheit nichts mehr verändert habe. Es kommt scheinbar bei den falschen oder umbenannten Feldnamen immer wieder zu Fehlern, wenn die Kompilierung schon durchgeführt wurde. Letzens hatte Fehler (ich glaube) 41 falscher Zugriff auf Dll, auch hier war ein falscher Feldname im VBA-Code Schuld für diese Fehlermeldung. Bei Formularfeldern hat Acces auch Probleme überhaupt wenn man Zahlen an die Endungen der Namen schreibt oder die Schreibweise in GroßKlein ändert (z.B. test in Test), da kann es passieren, dass Access den Namen überhaupt nicht abändert.Was ich in Access vermisse ist, dass man die Datenbank komplett neu durchkompilieren kann, den scheinbar kompiliert Access nur den Teil, der neu eingegeben bzw geändert wurde.

Frohe Weihnnachten und Gruß
Dieter
 

database

  • Gast
Re: Access Backup Dateien
« Antwort #5 am: Dezember 25, 2010, 15:27:51 »
Hallo,

danke, auch dir schöne Festtage!

Zitat
...Schreibweise in GroßKlein ändert (z.B. test in Test), ...
Die Sache mit der Benamsung ist eine Never-Ending-Story, KEINE reservierten Wörter, KEINE Sonerzeichen, KEINE Umlaute und Leerzeichen in Feldnamen, Variablen-, Tabellen- und Objektbezeichungen verwenden.
Die Benennung von Formularfeldern mit Zahlen, egal ob vorne oder hinten am Namen macht meiner persönliche Einschätzung nach keinen Sinn - obwohl Access von sich aus Felder, die nachträglich in Formulare eingebracht werden, mit Text1 .... nummeriert einfügt. Ist m.E. eine Unart aber zum Zeitpunkt des Einfügens hat Access keine bessere Information über Inhalt oder Funktion des Feldes.
Wobei ich bis dato noch NIE feststellen konnte, dass Access mit der eigenen Namensgebungsart Probleme hätte.
Dann scheinen aus deiner Schilderung heraus auch Probleme mit dem Datenmodell irgendwie ins Spiel zu kommen.

Zitat
... da kann es passieren, dass Access den Namen überhaupt nicht abändert ...

Da es sich bei VBA-Code und Tabellen um 2 grundverschiedene Datenbankobjekte handelt muss beim Erstellen von Code darauf geachtet werden,
dass Feldnamen, die im Code eingebracht werde, dem entsprechen, wie sie in der Tabelle benannt wurden.
Ich kenne keine Entwicklungsumgebung und keine Programmiersprache, die SELBSSTÄNDIG auf die Änderung von Feldnamen durch den Entwickler (zumindest mir ist das nicht anders bekannt) reagiert!
Dass es in dem Fall dann zu ordentlichen Probleme kommt ist nicht weites verwunderlich.

Zu Groß-/Kleinschreibung: Mir wäre nicht bekannt, dass VBA so wie z.B. Java oder C# ausser bei API-Geschichten case sensitiv reagiert.
 
Zitat
...dass sich Access ohne Fehlermeldung verabschiedet hat...
Wie schon erwähnt - ein kapitaler Fehler, der u.U. die gesamte DB ruinieren KÖNNTE wird auf die Art und Weise 'lahmgelegt'.
Eine ausgeklügelte Fehlerbehandlung kann manchmal viel Ärger und Problem sparen, jedoch mit Sicherheit nicht alles abfangen und regeln.

Wobei ich dann auch noch dringendst davon abraten MUSS, Tabellenfelder oder Tabellenkonstrukte im Zuge von Formularentwicklungen zu ändern!
Die nächsten Probleme tauchen dann hierbei gleich mal bei Datenherkünften, Abfragen und / oder SQL-Codes auf.
Es kann und darf nicht sein, dass die Gestaltung des Formulars auf die Konstruktion einer Tabelle Einfluß nimmt - egal mit welchem Entwicklungswerkzeug auf eine Datenbank zugearbeitet wird!

Wenn du 'alte' Prozeduren als Fehlerquellen ansprichst - auch hier kann ich nur vermuten, dass es sich innerhelb des VBA-Projekts um einen 'hausgemachten' Fehler handelt,
der dann in solchen Routinen hervorbricht, hervorgerufen durch Kapitalabstürze, nicht ordnungsgemäße Programmbeendigungen etc aus oben angesprochenen Fehlerquellen.

Die von dir verwendete Methode mit der neuen DB und dem Importieren der alten Objekte ist ein durchaus gangbarer und bekannter Weg 'zerschossene' Datenbankdateien wieder funktionstüchtig zu machen.
Vorsicht aber auch hier - das gelingt oft aber nicht immer!

In diesem Sinne - viel Erfolg weiterhin!
 

Offline Stapi

  • Access-Meister
  • ***
  • Beiträge: 663
Re: Access Backup Dateien
« Antwort #6 am: Dezember 26, 2010, 11:56:07 »
Hallo Optiplex Hallo Peter

Ich kan das eigendlich nur Optiplex beipflichten. Habe Win XP und Office 2003, dort habe ich es schon mehrfach gehabt das nach dem die Datenbank Funktion reparieren ausgeführt habe, sich ohne das eine Tabelle geöffnet war, nach ausführen der Funktion Autowerte von Interger auf Zufall geändert wurden. Habe eine neue Datenbank erstellt auch dort ist es aufgetaucht. Zum zweiten ist ein Formular nicht in der Entwurfsansicht geöffnet und es wird an dem VBA Code für das Formular gearbeitet führt das bei mir zum extremen aufblähen der Datenbank oder zum Absturz mit der anschließenden Meldung zu wenig Speicher. Die Datenbank ist dann für die Tonne und arbeite dann an der Sicherung weiter. Alle Update Win sind installiert da kann es eigendlich auch nicht dran liegen.
Das geschieht auf zwei Rechner, wo mir niemand eine erklärung für geben kann.

Gruß Stefan
Grüße aus dem schönen NRW
Stefan
 

database

  • Gast
Re: Access Backup Dateien
« Antwort #7 am: Dezember 26, 2010, 13:00:28 »
Hallo,

ich hoffe, das ist KEIN Weihnachtswunder -
Zitat
nach ausführen der Funktion Autowerte von Interger auf Zufall geändert wurden

was meinst du mit  -  von Integer auf Zufall  -  entschuldige bitte aber das kenn ich nicht.

Ich habe noch keine Datenbank gesehen, in der Autowerte nach dem Zufallsprinzip vergeben werden  ;D
EDIT: Ich habe noch keine Datenbank gesehen, in der Autowerte nach dem Zufallsprinzip vergeben werden ohne selbst die Einstellungen hierzu zu verändern ...
Das musste ich berichtigen - war wohl ein wenig zu schnell beim Schreiben .  ;)

Zitat
Zum zweiten ist ein Formular nicht in der Entwurfsansicht geöffnet und es wird an dem VBA Code für das Formular gearbeitet
Das kommt dann irgendwie in der Richtung 'Radwechsel bei fahrendem Auto' gleich - sollte man NICHT tun  ;)

Zu den Geschichten mit dem Speichermangel gibt diverse Hinweise von MS selbst und auch von anderer Seite - so z.B.
http://www.donkarl.com?FAQ7.13 + den darin zitierten weiterführenden Links

Schönen Feiertag !

« Letzte Änderung: Dezember 26, 2010, 13:49:39 von database »
 

Offline Optiplex

  • Access-Profi
  • **
  • Beiträge: 146
Re: Access Backup Dateien
« Antwort #8 am: Dezember 27, 2010, 17:18:50 »
Hallo Database,
hör doch auf immer die Fehler auf das Datenbankmodel zu schieben, oder die Fehler als Hausgemacht abzutun, wenn ich hergehe und einem Textfeld einen Namen gebe dann hat das Access normalerweise zu akzeptieren egal ob ich das nun Groß oder Kleinschreibe, das hat auch was mit der Textübersichtlichkeit zu tun, wenn ich vorne was ändere  muss es in VBA übernommen werden egal ob es nun ein anderes Objekt ist oder nicht, wenn ich ein Feld in einer Tabelle hinzufüge dann hat dieses Feld auch in VBA zu erscheinen und nicht erst wenn ich im Formular die Tabelle neu setzte. Die Benamsung mit Zahlen macht dann einen Sinn wenn ich mehrere Felder auf einmal ändern möchte.(Kann man natürlich auch über die Tag-Eigenschaft machen.)

Ich habe z.Zeit wieder mal einen tollen Laufzeitfehler und zwar Nr 49 -> Falsche DLL Aufrufkonvention obwohl ich keinen einzigen API Aufruf in meinem VBA-Code habe. Ich weis wirklich nicht wie dieser Fehler zustande kommt, ich habe den Code schon rauf und runter durchsucht einen Fehler konnte ich diesmal nicht entdecken. Auch habe ich weder Felder in Formularen noch Felder in Tabellen umbenennt oder hinzugefügt. Weist du wie ein solcher Fehler zustande kommt.

Also Access läßt da noch sehr viel offen.

Gruß Dieter
« Letzte Änderung: Dezember 27, 2010, 17:58:02 von Optiplex »
 

database

  • Gast
Re: Access Backup Dateien
« Antwort #9 am: Dezember 28, 2010, 08:18:27 »
Hallo,

ich 'schiebe' nichts auf ein Datenmodell - es kann der Auslöser für die Entstehung eines Fehlers sein.
Mit dem 'hausgemachten' Fehler in einer alten Prozedur wollte ich zu verstehen geben, dass sich ein früherer Fehler im VBA Projekt selbst festgesetzt haben könnte,
der unter bestimmten Voraussetzungen wie Kapitalabstürze und der Gleichen aktiv werden KANN.

Die Sache mit den nummerierten Feldnamen sehe ich persönlich deshalb als nicht gut gewählt an, weil bei 'Text23' beispielsweise die Aussagekraft darüber, welchen Inhalt das Feld hat, verloren geht.
Wenn du aber deine Felder durchnummerieren willst - OK, du wirst deine Gründe dafür haben - bitte das aber auch nicht als Kritik meinerseits zu verstehen.

Laufzeitfehler 49 ...
Ich glaube, dass es nicht unbedingt ein API-Aufruf sein muss, der diesen Fehler generiert - Stichwort Verweisbibliotheken

Sieh mal da rein:
http://www.fmsinc.com/microsoftaccess/Errors/Bad_DLL_Calling_Convention.asp
 

Offline Optiplex

  • Access-Profi
  • **
  • Beiträge: 146
Re: Access Backup Dateien
« Antwort #10 am: Dezember 28, 2010, 16:48:03 »
Hallo Database,

Zunächst mal danke für den Link, dort wird wieder auf den Decompile Schalter verwiesen. Ich bin gerade mit DF6GL in einem anderen Post der nicht von mir ist, am diskutieren über diesen undokumentierten Schalter. Vielleicht weist du mehr über diesen Schalter ? Überall steht, dass man sehr sparsam damit umgehen soll, da es auch zu Fehlern kommen kann. OK wenn gar nichts mehr geht dann ist es besser als nichts. Ich bin allerdings der Meinung, dass das Importieren aller Objekte in eine neue Datenbank den gleichen Effekt hat, da die Objekte dann neu kompiliert werden und wenn danach noch ein Kompilieren/Reparieren folgt sollte sich die MDB wieder in einem guten Zustand befinden. Oder ist das nicht so? Ich bin für jeden Tip Dankbar oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

Den Fehler 49: Alle Verweise waren noch da. Ich nehme an da ich an diesem Tag einen Ablauffehler mit Haltepunkten gesucht habe, und dort auch noch vereinzelt Programmerweiterungen eingefügt habe, dass da irgenwas in einem Modul hängengeblieben ist, genau kann ich das nicht sagen.
Ich habe den Fehler auf die oben beschriebene Art (importieren aller Objekte) wegbekommen.

Gruß
Dieter
 

database

  • Gast
Re: Access Backup Dateien
« Antwort #11 am: Dezember 28, 2010, 17:08:42 »
Hallo,

Diskussionen über diesen Befehlszeilenschalter Decompile weiche ich ganz gerne aus - ich will da nichts empfehlen und auch niemanden abraten.
Leider finden sich nicht viele wirklich brauchbare Informationen dazu aber vielleicht bringt ja der Link in dieser Antwortr ein bisschen mehr Licht.

http://www.trigeminal.com/usenet/usenet004.asp
 

Offline Optiplex

  • Access-Profi
  • **
  • Beiträge: 146
Re: Access Backup Dateien
« Antwort #12 am: Dezember 28, 2010, 17:32:43 »
Hallo,
genau das meinte ich, wie es in dem Artikel steht, sparsam anwenden. Wenn nichts mehr geht OK, ansonsten werde ich persönlich das importieren vorziehen und erst dann wenn das nicht den Erfolg bringt mit dem Decompile Schalter arbeiten.

Danke und Gruß Dieter
 

database

  • Gast
Re: Access Backup Dateien
« Antwort #13 am: Dezember 28, 2010, 18:17:55 »
Hallo,

es ist prinzipiell so wie DF6GL schon im anderen Artikel geantwortet hat - wirkt nur auf den Code.

Fehler die durch andere Dinge als vermurxten VBA-Code hervorgerufen wurden, werden dabei nicht repariert.
 

Offline Stapi

  • Access-Meister
  • ***
  • Beiträge: 663
Re: Access Backup Dateien
« Antwort #14 am: Dezember 30, 2010, 18:23:02 »
Hallo Peter

Ob du es glaubst oder nicht ein Tabellen Feld mit Felddatentype "Autowert" und der Feldgröße "Interger" verändert sich mit Access Version 2003 nach Ausführen der Funktion Komprimieren und reparieren in die Feldgröße "Zufall" ohne das von meiner Seite ein eine Änderung vor genommen worden ist.

Die Sache mit dem ändern von dem VBA Code ohne das daß Formular in der Enwurfansicht geöffnet war, hab ich mir sicherlich auch nicht ausgedacht. Die Datenbank bläht sich dann ohne ersichtlichen Grund um ein paar MB auf. Nach dem ich die Sicherungskopie mit den geänderten Sachen ergänzt hatte lief die Datenbank Einwand frei, ohne Speicher Fehler.

Bei der Datenbank handelt es sich um den Desingmaster in einer Replika Gruppe.

Gruß Stefan





Grüße aus dem schönen NRW
Stefan
 

 

Wie seid ihr auf Access-o-Mania gestoßen?

Begonnen von HondoBoard Smalltalk

Antworten: 28
Aufrufe: 28389
Letzter Beitrag Februar 19, 2019, 08:07:21
von Johannes
MySQL Control Flow Functions in Access

Begonnen von DirkBoard Tabelle/Abfrage

Antworten: 11
Aufrufe: 8749
Letzter Beitrag März 03, 2011, 14:01:35
von imp666
Access aus Taskleiste ausblenden

Begonnen von MjayBoard Access Programmierung

Antworten: 5
Aufrufe: 5185
Letzter Beitrag August 30, 2010, 13:43:40
von Stefan Kühnen
Bilder im Access Formular

Begonnen von melisyBoard Formular

Antworten: 3
Aufrufe: 3996
Letzter Beitrag Juni 08, 2010, 09:14:37
von DF6GL
ACCESS 2007 Mausrad scrollen

Begonnen von Klaus S. aus BBoard Formular

Antworten: 10
Aufrufe: 18331
Letzter Beitrag Juli 27, 2011, 11:19:08
von Rainer Schöller