August 10, 2020, 07:51:42

Neuigkeiten:

Wenn ihr euch für eine gute Antwort bedanken möchtet, im entsprechenden Posting einfach den Knopf "sag Danke" drücken!


Ungebundenes Textfeld - Wert speichern

Begonnen von Jochen1, April 03, 2015, 16:28:46

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Jochen1

Hallo zusammen,

ich habe ein ungebundenes Formular erstellt, welches verschiedene Berechnungen vornimmt. Hierzu werden Daten aus DomWert-Abfragen mit bestimmten Kriterien geladen, die zusammen mit einem jeweils manuell einzugebenden Wert in weitere Berechnungen eingehen. Diesen manuellen Wert gebe ich in ein ungebundenes Textfeld ein. Die Berechnungen funktionieren auch.

Nach dem Schliessen und erneutem Öffnen des ungebundenen Formulars soll jedoch der ursprünglich eingegebene Wert wieder im Textfeld erscheinen.

Folgende Ereignisprozedur habe ich in das Ereignisfeld "nach Aktualisieren" des Steuerelementes eingegeben, damit der Wert als jeweils neuer Standardwert definiert wird:

Private Sub Form_AfterUpdate()
    TEXTFELD.DefaultValue = "'" & TEXTFELD.Value & "'"
End Sub


Dies würde ich dann für jedes Textfeld vorsehen.

Leider erscheint der Wert nach erneutem Öffnen des Formulars nicht.

Kann mir hier jemand helfen ? Evtl. auch über einen anderen Weg ? Das Speichern in einer Tabelle ist nicht zielführend, da es sich um mehrere individuelle Berechnungen handelt.

Vielen Dank und Grüße,
Jochen



_______________
Access 2010

MzKlMu

Hallo,
das geht nicht, um den Standardwert dauerhaft zuzuweisen, muss das Formular im Entwurf geöffnet werden. Und der Entwurf muss auch wieder gespeichert werden.

Das Speichern in einer Tabelle ist sehr wohl zielführend. Es ist nach meiner Auffassung die einzige sinnvolle (und einfachste) Möglichkeit.
Dabei sollten nur die manuellen zur Berechnung notwendigen Werte gespeichert werden, die eigentlichen Ergebnisse aber nicht, da die Berechnungen ja jederzeit wiederholt werden können.
Gruß
Klaus

Jochen1

Hallo Klaus,

danke für die schnelle Antwort - das mit dem Entwurf war mir so nicht bewusst.

Die Erstellung einer Tabelle wollte ich vermeiden, da es sich eigentlich nicht um Datensätze handelt, sondern um insgesamt 12 individuelle Felder -aber dann werde ich den Weg wohl gehen und das Formular dann an die (neue) Tabelle binden.

Danke für die Unterstützung und schöne Ostertage !

Jochen
_______________
Access 2010

Jochen1

Hallo Klaus,

leider komme ich nicht weiter und benötige nochmals Hilfe:

Ich habe nun eine Tabelle "X" angelegt, mit den Feldern "Textfeld1"..."Textfeld5" (Zahl). Das Formular ist ungebunden. Im Formular habe ich die ungebundenen Steuerfelder "Textfeld1"..."Textfeld5" angelegt.

Der Steuerelementinhalt lautet "=[X]![Textfeld1] etc.

Ergebnis: In der Formularansicht kommt die Meldung "#Name?" im Steuerelement.

Wenn ich das Formular an die Tabelle "X" binde, bleibt es vollständig leer, auch Bezeichnungsfelder werden nicht mehr angezeigt. Ebenfalls, wenn ich alle Felder der Tabelle "X" in eine Abfrage "X" ziehe und das Formular an diese binde.

Was mache ich falsch  :(?

Vielen Dank und Grüße,
Jochen
_______________
Access 2010

MzKlMu

Hallo,
das Formular muss an die Tabelle/Abfrage gebunden werden und natürlich auch die Felder. Eine solche Zuweisung:
=[X]![Textfeld1] ist nicht möglich.
Enthält das Formular auch noch Felder aus anderen Tabellen ?
Wenn Du die Abfrage manuell öffnest, kannst Du dann Daten eingeben (in der Abfrage direkt) ?
Gruß
Klaus

Jochen1

Hallo,

Ich kann Werte in die "neue" Abfrage eingeben.

Das Formular greift mittels Dom-Funktionen (DomWert und DomSumme) auf zwei andere Abfragen zu. Diese Werte werden dann mit den eingegebenen Werten der neuen (und jetzt an die "neue" Abfrage gebundenen) Steuerelemente weiterverarbeitet. Möglicherweise wird es gehen, indem ich eine weitere DomWert-Abfrage (von der "neuen" Abfrage) im Steuerelement vornehme, und das Formular ungebunden lasse.

Sehe ich mir morgen nochmal mit klarem Kopf an.

Danke,
Jochen
_______________
Access 2010

MzKlMu

Hallo,
lasse das Formular gebunden. Sind die Felder auch gebunden ?
Wie sind die Dateneigenschaften des Formulars eingestellt ?
Gruß
Klaus

Jochen1

Hallo Klaus,

die Steuerelementinhalte des Formulars sind an das jeweilige Abfragefeld gebunden.

Ich habe die Abfrage exakt mit den Feldern belegt, in denen sich Daten befinden (Textfeld 1...5).

Erstaunlicherweise verschwindet im Formular alles, d.h. Dom-Abfragen, Bezeichnungsfelder etc. nur dann, wenn ich das Formular an die Abfrage binde. Wenn ich das Formular nicht binde, erscheinen alle Dom-Abfragen korrekt mit Werten im Formular. Folglich muss es irgendwie an der Tabelle/Abfrage liegen.

Die Tabelle besteht aus einem einzigen Datensatz. Eigentlich gehören die verschiedenen Werte nicht zu einem "Datensatz", sondern sind unabhängig voneinander. Dies ist auch der Grund, warum ich etwas zögerlich mit dem Einsatz einer Tabelle bin und ursprünglich die werte in "nur" in den Steuerlementen speichern wollte.

Kann es evtl. daran liegen, dass das gesamte Formular nur mit diesem einen Datensatz arbeiten soll und untechnisch ausgedrückt die Verbindung hier zum Formular nicht herstellen kann ?

Anbei noch das Bild mit den Eigenschaften des -hier ungebundenen- Formulars:



Vielen Dank und Grüße,
Jochen
   
_______________
Access 2010

MzKlMu

Hallo,
Daten Eingeben muss auf Nein stehen.
Bei Ja werden bestehende Daten nicht angezeigt.
Gruß
Klaus

Jochen1

Hallo Klaus,

:D - jetzt funktioniert es. Vielen Dank für Deine schnelle und wirksame Hilfe !

Grüße und ein schönes Wochenende !
Jochen
_______________
Access 2010