August 15, 2020, 07:39:56

Neuigkeiten:

Ist euer Problem gelöst, dann bitte den Knopf "Thema gelöst" drücken!


Einstieg in Access / Lernen

Begonnen von Weissnix81, Juli 15, 2020, 11:34:07

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Weissnix81

Hallo Zusammen,

ich würde gerne mehr über Access, Datenbankgestaltung, VBA lernen.
Da ich regelmäßig an Anwendungen von Kollegen muss, und da relativ unbedarft bin.

Was haltet Ihr von den Büchern?
  • Access 2016: Das umfassende Handbuch. Tabellen, Formulare, Berichte, Datenbankdesign, Abfragen, Import und Export, SQL, VBA, DAO u. v. m.
  • Access für Einsteiger - für die Versionen 2019, 2016, 2013 und 2010: Schritt für Schritt zur ersten Datenbank
  • Microsoft Access für Einsteiger: Datenbanken entwerfen und entwickeln lernen - Schritt für Schritt. Geeignet für Access 2007 bis 2016.

Oder würdet ihr anders starten/vorschlagen?

Beaker s.a.

@Weissnix81
Bücher lesen ist ja seit IN nicht mehr so angesagt. Ich persönlich
liebe es aber. Ich habe hier noch ein 20 Jahre altes Buch rumstehen
"Access 2000 Programmierung". Als ich das durch hatte stecken da so
an die 100 Lesezeichen drin. Was mir daran besonders gefällt, ist,
dass man eine Vorstellung von den Begrifflichkeiten bekommt, und es
somit heutzutage viel einfacher hat Google und Foren nach weiteren
Informationen zu durchsuchen.
Als ich dann auf A2010 umgestiegen bin hab' ich mir auch wieder Bücher
gekauft. Die konnten mir dann allerdings schon nicht mehr viel neues
beibringen. Das meiste von dem was ich nun weiss hatte ich da schon
selbst oder mit Hilfe von Newsgroups (später Foren) gelernt.
gruss ekkehard
--
Beaker s.a., der lieber an seinem eigenen Projekt arbeiten würde/sollte, aber irgendwie immer gerne seinen Senf dazu gibt ;-)
S.M.I².L.E.

ebs17

Bücher sind immer gut.

Eine weitere Quelle wäre das Internet. Wenn Du ein relativ konkretes Anliegen hast, kann man danach recherchieren und sich Lösungsansätze anschauen, merken, sinngemäß anwenden.

Eine weitere Quelle wäre, in den üblichen Foren einfach querlesen bis alles lesen. Während in einem Buch so ein Modell geschaffen wird, an dem einiges erklärt wird, sind dann Forenfragen und -antworten hart an der Praxis, von Neulingen bis zu weit weit Fortgeschrittenen. Man muss da auch nicht alles sofort verstehen und können, das Wissen, dass es da etwas gibt und dass andere Wege als die einem bekannten möglich sind, sind da schon wichtige Meilensteine, auf die man sich da bei eigenen konkreten Anliegen rückbesinnen kann.
Mir hat in einem Forum sogar eine Funktionalität geholfen, bei der man informiert wurde, was andere lesen. So habe ich Themen erreicht, die ich mir selber wohl kaum vorgenommen hätte.

Und dann gibt es ja Code-Sammlungen, Tutorials, Sammlungen von Demo-Lösungen und Tipps & Tricks. Wissen, wo man das findet, wissen was da drin steht, auswendig lernen.
Mit freundlichem Glück Auf!

Eberhard

Weissnix81

Danke für euren Input, ich denke auch, es wird nicht schaden.
Werde einfach mal mit einem der Bücher starten. Es macht relativ wenig Spaß, wenn man Sachen übernehmen/anpassen muss und selbst nicht optimieren kann etc.

Klar bei konkreten Problemstellungen suche ich auch online.
Ich möchte einfach mal eine Basis haben, um überhaupt loslaufen zu können.

Beste Grüße  :)

Beaker s.a.

ZitatIch möchte einfach mal eine Basis haben, um überhaupt loslaufen zu können.
Ich würde trotzdem gleich einen "dicken Wälzer" nehmen. Das erste
aus deiner Liste hört sich nicht schlecht an.
gruss ekkehard
--
Beaker s.a., der lieber an seinem eigenen Projekt arbeiten würde/sollte, aber irgendwie immer gerne seinen Senf dazu gibt ;-)
S.M.I².L.E.