collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Wer ist Online

  • Punkt Gäste: 68
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 0

Es sind keine Mitglieder online.

* Forenstatistik

  • stats Mitglieder insgesamt: 14471
  • stats Beiträge insgesamt: 72211
  • stats Themen insgesamt: 9746
  • stats Kategorien insgesamt: 5
  • stats Boards insgesamt: 17
  • stats Am meisten online: 415

Autor Thema: Wert aus Abfrage in Formular anzeigen  (Gelesen 2423 mal)

Offline yme24

  • Newbie
  • Beiträge: 34
Re: Wert aus Abfrage in Formular anzeigen
« Antwort #15 am: Januar 31, 2019, 15:09:13 »
*seufz* :-\

Also der Reihe nach... 1:n ist klar...  habs jetzt korrigiert.

Tabelle Prüfberichte hatte ich ja schon. Tabelle Stoffe ohne Inhalt habe ich jetzt erstellt und Tabelle PrüfberichtStoffe hat neben der eigenen ID noch die IDs von Prüfbericht und Stoffe
Frage: Wo definiere ich denn jetzt die geprüften Werte (CSB und co.) ein wenn nicht in Stoffe?

Habe auch eine Tabelle ZuschlägeCSB erstellt... mit DLookup habe ich in Access aber noch nicht gearbeitet... das entspricht SVerweis in Excel oder? Beziehung habe ich nochmal weggelassen... muss erstmal das Konstrukt mit den Messdaten verstehen.

VG,
Martin

Edit: Vergiss die Frage mit der Definition der Stoffe... nach einer Tasse Kaffee hab ich selbst gemerkt wie doof die war. Sorry
« Letzte Änderung: Januar 31, 2019, 15:32:33 von yme24 »
 

Offline MzKlMu

  • Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 8084
Re: Wert aus Abfrage in Formular anzeigen
« Antwort #16 am: Januar 31, 2019, 15:55:11 »
Hallo,
die gemessenen Werte kommen in die Tabelle "tbl_PrüfberichtStoffe". Das Feld musst Du noch anlegen.
Der Zuschlag, richtet sich der ausschließlich nach dem Wert von CSB ?

Kannst Du bitte mal den Sinn der DB in Prosa beschreiben ?
In einem der früheren Bilder gab es auch mal ein Feld Betrag, was hat(te) es damit auf sich ?
Gruß
Klaus
 

Offline yme24

  • Newbie
  • Beiträge: 34
Re: Wert aus Abfrage in Formular anzeigen
« Antwort #17 am: Januar 31, 2019, 16:33:03 »
Hallo Klaus,

Das mit dem Feld "Messwerte" in tblPrüfberichtstoffe ist mir noch nicht ganz klar um erhlich zu sein. "Messwerte" würde im Formular doch dann mehrfach vorkommen, oder?

Also die Aufgabenstellung ist folgende:
Wir überwachen für ca. 50 Firmen gewisse Grenzwerte in deren Produktion. Dazu werden in unregelmäßigen Abständen Messungen im Produktionsprozess vorgenommen. Ich bekomme diese Messwerte und Stand jetzt fliegen die komplett in meine kleine Datenbank und fallen am Ende als Bericht raus. Kurz und knapp steht da drin, dass an Datum x die Werte 1, 2 und 3 überprüft worden sind. Je nach Höhe der Messwerte wird zusätzlich zum Produktionsbasiswert ein Betriebskostenzuschlag erhoben. Das betrifft CSB, Nges und P. Werden bei diesen 3 Stoffen die gesetzten Grenzwerte überschritten (für alle 3 gelten unterschiedliche Werte) wird prozentual ein Zuschlag berechnet. Im Falle von CSB liegt der Grenzwert bei 1320. Alles darunter ist Zuschlagsfrei. von 1320-1800 gilt ein Zuschlag von 10% des Produktionskostenbasiswertes. Bei 1800-2400 beträgt der Zuschlag 20% und so weiter. Maximal werden 100% Zuschlag berechnet. Der maximale Zuschlag kann nie mehr als 100% betragen, selbst wenn z.B. CSB 80%, Nges 50% und P 30% Zuschlag erreicht haben. Aber jeder Stoff wird in der Berechnung einzeln betrachtet. Aktuell liegt diese Formelei in einer Exceltabelle die... naja sagen wir mal in die Jahre gekommen ist. Da der weitere Prozess (die Messadaten samt Zuschläge wurden per Hand in eine Wordvorlage übertragen) auch nicht gerade optimal war habe ich mich Angeboten wenigstens die Kundeninformationen und Messdaten aus Access in die Wordvorlage zu schreiben. Das hat den Prozess schonmal schneller gemacht aber -kleiner Finger ganze Hand- jetzt fragen die Kollegen ob man nicht auch gleich die Zuschlagsberechnung mit übertragen kann... und tada, hier sind wir :)

VG,
Martin
 

Offline MzKlMu

  • Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 8084
Re: Wert aus Abfrage in Formular anzeigen
« Antwort #18 am: Januar 31, 2019, 17:19:18 »
Hallo,
Zitat
"Messwerte" würde im Formular doch dann mehrfach vorkommen, oder?
Nein, würden sie nicht, das heißt, in der Tabell ja, aber das interessiert keinen. Kriegt auch niemand zu sehen.
Die Datenerfassung würde man in einem Hauptformular (Hafo) und darin ein Unterformular (Ufo) machen. Im Hafo der Prüfbericht und im Ufo die Messwerte. Dann sieht man im Ufo immer die zum Prüfbericht gehörenden Messwerte. Ganz automatisch.

Zitat
(für alle 3 gelten unterschiedliche Werte)
Dann muss die Tabelle mit den Grenzwerten noch um eine Spalte für einen FS Stoff erweitert werden.
Wenn jeder Stoff z.B. 5 Grenzwertbereiche hat, so sind in dieser Tabelle 5*3=15 Datensätze. Also je Stoff und je Grenzwertebereich ein Datensatz.

Und noch ein Hinweis:
In den Beziehungen wird immer der Beziehungstyp 1 eingestellt. Das wird bei Bedarf nur in den Verknüpfungen der Abfragen gemacht. Bitte ändern.
Und nenne IDs nicht einfach ID, sonst blickst Du da nicht mehr durch. Es ist überaus vorteilhaft, wenn es in der ganzen DB keine gleichen Feldnamen gibt (über alle Tabellen).
Halte Dich doch einfach an das Namensschema das ich in meinem Bild in #14 gezeigt habe.
« Letzte Änderung: Januar 31, 2019, 17:24:00 von MzKlMu »
Gruß
Klaus
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: yme24

Offline yme24

  • Newbie
  • Beiträge: 34
Re: Wert aus Abfrage in Formular anzeigen
« Antwort #19 am: Februar 01, 2019, 07:26:58 »
Guten Morgen Klaus,

hab direkt schlecht geschlafen nach der Nummer gestern  ::)

Also ich hab das Feld Messwerte ergänzt, hab aber noch eine Frage zu Hafo und Ufo... Ich möchte die Daten ja am Stück eintragen nud wenn ich das Tabellenkonstrukt richtig verstehe muss ich für die Messwerte ja irgendwie verknüpfen dass der eingegebene Wert z.B. einer StoffID 1 entspricht. Bekomme das über die normalen Textfelder irgendwie nicht hin  ???

Für die Grenzwerte habe ich das Feld StoffID (identisch zu dem in der anderen Tabelle) erstellt und eine Beziehung erstellt und die Grenzwerte entsprechend der Tabelle eingetragen.

Beziehungstyp habe ich korrigiert und auch die IDs umbenannt.

VG,
Martin
 

Offline yme24

  • Newbie
  • Beiträge: 34
Re: Wert aus Abfrage in Formular anzeigen
« Antwort #20 am: Februar 01, 2019, 11:15:57 »
Sorry für den Doppelpost aber ich blicke hier grad gar nicht mehr durch.

In der Form wie die Datenbank jetzt aufgebaut ist bekomme ich nicht einen einzigen Datensatz eingegeben. Ich kann keine Abfragen erstellen - von Formularen ganz zu schweigen. Habe ich noch einen Fehler in den Beziehungen der solche Auswirkungen haben könnte?

VG,
Martin
 

Offline MzKlMu

  • Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 8084
Re: Wert aus Abfrage in Formular anzeigen
« Antwort #21 am: Februar 01, 2019, 11:54:32 »
Hallo,
Dateneingaben sind bei richtigem Aufbau problemlos möglich.
Auf den zusammengesetzten PS in der Tabelle "tbl_PrüfberichtStoffe" würde ich verzichten. Lege den PS auf die ID, dazu ist diese da.
Es macht zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen Sinn Formulare anzulegen.
Und die lapidare Aussage "geht nicht" hilft ja auch nicht. Da musst Du schon beschreiben was genau nicht geht und welche Meldungen es ggf. gibt.

Da sind auch erst noch einige Unklarheiten zu beseitigen die ggf. noch Auswirkungen auf das Datenmodell haben können. Da gab es z.B. das Feld Betrag. Was ist daraus geworden und was wurde/würde da eingetragen.
Weiterhin muss ja das mit den Zuschlägen noch eingebaut werden, da gibt es ja nur eine Tabelle bisher.
Der Primärschlüssel der Zuschlagstabelle muss als Fremdschlüssel in die Tabelle "tbl_PrüfberichtStoffe". Dieser Fremdschlüssel wird dann später automatisch über DLookUp ermittelt und auch automatisch eingetragen.
Dann kann in Abfragen direkt mit dem Zuschlagsfaktor gerechnet werden und es wird keine einzige Wenn (IIf) Formel mehr benötigt.
Siehe Bild.

Und nicht aufgeben, das wird am Schluss einfacher als Du denkst, wenn Du nicht noch weitere Ergänzungen zu Tage förderst.

Und noch eine Anmerkung:
Ich helfe Dir gern, aber dann koche bitte kein eigenes Süppchen was die Nomenklatur betrifft. Benenne die Schlüsselfelder wie von mir vorgeschlagen, das bin ich gewohnt.
Also KundenID für den Primärschlüssel und KundenID_F für den Fremdschlüssel.
Das ist auch für Dich vorteilhaft, oder bist Du sicher, dass Du die verwendeten Kurznamen nach 4 Wochen noch genau weist ?

Gruß
Klaus
 

Offline yme24

  • Newbie
  • Beiträge: 34
Re: Wert aus Abfrage in Formular anzeigen
« Antwort #22 am: Februar 01, 2019, 12:55:06 »
Danke Klaus,
Bitte sei versichert, dass ich sehr zu schätzen weiß, dass du dir die Zeit nimmst mir zu helfen. Die Benennung der Felder habe ich nach deinen Vorgaben geändert (hoffe ich habe nichts übersehen).
Irgendwie hatte ich gehofft, dass der sprichwörtliche Groschen bei mir endlich fällt und ich "den Rest" selbst hinbekomme, aber ich komme mit der komplexen Datenstruktur offenbar noch nicht zurecht.

Das Feld "Betrag" war eine Folge der ganzen "WENN" Formeln in der ursprünglichen Form der Datenbank (siehe meinen Prosatext). In "Betrag" stand das Ergebnis aus einem "Basiswert" mal "Zuschlag" - in einer verschachtelten "WENN" Formel für alle 11 möglichen Zuschlagsvarianten für den Stoff CSB (für Nges und P hatte ich das noch nicht verfasst).
Das ist der eigentliche Wert der am Ende dem Kunden übermittelt wird und der maximal 2x Basiswert ist (egal ob die Summe der Zuschläge für die einzelnen Stoffe höher ist).
Ich hätte für diese Berechnung jetzt "nur" eine Tabelle "tblBasiswert" mit "BasiswertID" und dem eigentlichen Wert als Datensatz erstellt und dann eine Abfrage erstellt mit der DLookUp Funktion für den Zuschlag mal dem Basiswert und ihn über eine "WENN" Formel bei 2xBasiswert gedeckelt. Vermutlich ist das aber auch wieder falsch wenn ich mir deinen Post so durchlese  ::)

Würde mich freuen, wenn du mich weiter an die Hand nimmst um diese Datenbank irgendwie hinzubekommen.  :)

VG,
Martin

 

Offline MzKlMu

  • Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 8084
Re: Wert aus Abfrage in Formular anzeigen
« Antwort #23 am: Februar 01, 2019, 13:43:40 »
Hallo,
Ziel ist es, keine Wenn mehr zu benötigen.
Die Benennung ist jetzt so richtig. In der Zuschlagtabelle sind 2 Felder 1x Zuschlag und 1x ZuschlagInProzent, eines davon ist überflüssig. Entweder den Zuschlag als Faktor (1,1 - 1,2 ...) oder den Zuschlag als Prozentzahl (10 - 20 oder 0,1 - 0,2 ....).

Kannst Du mal die DB so wie Du diese jetzt hast hier hochladen Die Zuschlagstabelle sollte aber gefüllt sein, nicht komplett, aber für jeden Stof 2-3 Einträge. Die Tabelle kannst Du ohne Formular einfach manuell füllen. Du musst dann aber die FS für den Stoff korrekt eintragen, das heist, auch die Stofftabelle sollte einige Einträge haben.
Gruß
Klaus
 

Offline yme24

  • Newbie
  • Beiträge: 34
Re: Wert aus Abfrage in Formular anzeigen
« Antwort #24 am: Februar 01, 2019, 15:12:26 »
Anbei die Datenbank in .zip Format.

Das ZuschlaginProzent war ein Versuch von mir, ebenso das Kundenformular und die Abfragen... lass dich davon nicht stören... ich versuche ja zu lernen  ;D

Zuschläge und Stoffe sind vollständig.

 

Offline MzKlMu

  • Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 8084
Re: Wert aus Abfrage in Formular anzeigen
« Antwort #25 am: Februar 01, 2019, 17:28:36 »
Hallo,
Zitat
Maximal werden 100% Zuschlag berechnet.
Kannst Du das bitte mal noch geneuer erklären, das habe ich nicht verstanden.
Werden immer alle Stoffe geprüft oder auch mal nur ein Teil ?
Was hat es mit der Tabelle Basiswert auf sich ?
Und lasse Dir einen sinnvollen Namen einfallen für die DB, denn wir dann mit einer Versionsnummer ergänzen und zukünftig verwenden.
« Letzte Änderung: Februar 01, 2019, 17:53:32 von MzKlMu »
Gruß
Klaus
 

Offline yme24

  • Newbie
  • Beiträge: 34
Re: Wert aus Abfrage in Formular anzeigen
« Antwort #26 am: Februar 01, 2019, 19:28:16 »
Es gibt einen Basiswert auf den sich ein Zuschlag bezieht.
Angenommen der Basiswert ist 100, so gilt dieser bei einem CSB Messwert von 0 - 1320, zwischen 1320 und 1800 wird 10% Zuschlag fällig, also Basiswert*Zuschlag=110 und so weiter. Diese 110 ist das was der Kunde am Ende in Rechnung gestellt bekommt.
Zuschläge werden auf CSB, Nges und P erhoben und diese 3 Werte werden immer gemessen und jeder für sich mit einem Zuschlag belegt sofern die entpsrechenden Werte vorliegen. Je nach Produktionsprozess kann es sein, dass keiner der 3 Werte überschritten ist, nur einer, zwei oder eben alle gleichzeitig - aber dann auch in unterschiedlicher Höhe. Beispielsweise hat ein um 20% überhöhter CSB Wert nicht automatisch die gleiche Überschreitung bei Nges und P zur Folge.
Rechnerisch ist es also möglich, dass während einer Prüfung alle 3 Stoffe die Grenzwerte (siehe Tabelle Zuschläge) maximal überschreiten, der Basiswert also 3x100% Zuschlag erhalten müsste. Vertraglich ist aber festgelegt, dass wir maximal den doppelten Basiswert (im Beispiel von oben also 200 - oder eben 100% Zuschlag) verrechnen.

Die anderen Stoffe in der Tabelle werden nur sporadisch oder auf Verdacht geprüft und für diese gibt es auch keine Zuschläge - da keine Grenzwerte vereinbart worden sind. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass sich das mal ändert.

Ich hoffe so wirds klarer  :)

Die Tabelle Basiswert habe ich nur angelegt, weil ich vermutet habe, dass man sie brauchen kann. In ihr steht der aktuelle Basiswert als Datensatz.

Für die Zeit der Parametrierung habe ich nur einen Arbeitstitel vergeben damit keiner auf die Idee kommt darin herum zu fummeln. Sie wird am Ende SV_Zuschläge_IDE heißen (müssen).

VG,
Martin

 

Offline MzKlMu

  • Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 8084
Re: Wert aus Abfrage in Formular anzeigen
« Antwort #27 am: Februar 01, 2019, 19:36:29 »
Hallo,
mit der Tabelle Basiswert habe ich noch nicht verstanden. Da steht ein Wert drin (2,38€). Das muss doch eine Bedeutung haben. Und das ist ja jetzt ein Geldbetrag.
Und oben schreibst was vom Basiswert 100. Das ist irritierend für mich.
Wie kommst Du also vom Messwert zum Geldbetrag ?
Gruß
Klaus
 

Offline yme24

  • Newbie
  • Beiträge: 34
Re: Wert aus Abfrage in Formular anzeigen
« Antwort #28 am: Februar 01, 2019, 20:05:09 »
Korrekt, 2,58€ ist der aktuelle Basiswert... der kann sich aber ändern. Die Zahl 100 hatte ich nur zur Veranschaulichung verwendet.
Wie gesagt verrechnen wir den Basiswert an unsere Kunden zzgl. der Zuschläge die sich aus den Messwerten für CSB, Nges und P ergeben.
Beispiel: Bei Messwerten von 1500 CSB; 2 Nges und 0,5P verrechnen wir an unseren Kunden nicht den Basiswert von 2,58 sondern 2,83€ weil der CSB Wert so hoch ist, dass wir 10% Zuschlag verrechnen.
Wir haben mit höheren Werten bei diesen 3 Stoffen mehr Aufwand, daher die Zuschläge. Der maximale Betrag den wir in Rechnung stellen ist der Basiswert mal 2, also aktuell 5,16€.

VG,
Martin

Edit: Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass der Kunde nach der Prüfung ein Schreiben erhält indem sinngemäß steht "der Grenzwert CSB ist um 280 überschritten, daher wird ein Zuschlag von 10% fällig. Der neue Betrag lautet 2,83€".
 

Offline MzKlMu

  • Moderator
  • Access-Oberguru
  • *****
  • Beiträge: 8084
Re: Wert aus Abfrage in Formular anzeigen
« Antwort #29 am: Februar 02, 2019, 16:56:53 »
Hallo,
anbei mal die 1. Version.
Im Formaular "ErfassungKunden" kannst Du Kunden ansehen, öndern und auch neue Kunden anlegen. Im Unterformular siehst Du die zu diesem Kunden existierenden Prüfberichte. Die Felder sind schreibgeschützt. Ein Doppelklick im Feld "Prüfbericht" öffnet ein weiteres Formular in dem genau dieser eine Prüfbericht dargestellt wird. Im Ufo können jetzt die Messwerte angesehen eingetragen und bei Bedarf geändert werden. Dieses Formular kann auch direkt aufgerufen werden. In einem neuen Datensatz können dann neue Prüfberichte erstellt werden. Der zutreffende Kunde wird per Kombi gewählt. Sobald ein Datum für den Prüfberichte eingetragen (oder auch geändert wird) wird in der Tabelle mit den Basiswerten der zum Datum passende Basiswert herausgesucht und redundant im Feld Basiswert gespeichert. Mit diesem Wert wird dann auch gerechnet.
Sobald ein Messwert eingetragen ist, wird per VBA in der Zuschlagstabelle die passende ZuschlagID herausgesucht und ebenfalls redundant eingetragen.Die Abfrage für das Ufo verwendet dann den richtigen Zuschlag als Faktor. Der Zuschlag in Prozent wird errechnet. Zuschlag in Prozent wurde in der Zuschlagstabelle gelöscht.
Durch die Zuschlagstabelle ist die komplette Berechnung des Zuschlags auf eine einzige Zeile VBA geschrumft.
Wenn der Stoff in der Zuschlagstabelle nicht gefunden wird, wird automatisch der Zuschlagsfaktor auf 1 gesetzt.
Das Vorgehen erfordert, dass die Daten grundsätzlich über Formulare einzugeben sind. Was aber ohnehin der Normalfall ist.

Die Zuschlagstabelle ist im Moment statisch. Sollte in Zukunft die Grenzwerte für die Zuschläge geändert werden, so müssen dann neue Zuschlagsdatensätze erstellt werden. In die Tabelle muss dann noch ein Hakenfeld, das gültige Zuschlagsdatensätze kennzeichnet.

Was nicht eingebaut ist, ist die Deckelung des Zuschlags auf den Faktor 2.
Das habe ich immer noch nicht so recht verstanden.
Da würde ich vorschlagen, Du machst eine kleine Exceltabelle mit den echten Rechenwerten und wie das nach eine Deckelung aussehen soll.

Schaue es Dir an.
Bei Fragen melden.
« Letzte Änderung: Februar 03, 2019, 23:44:44 von MzKlMu »
Gruß
Klaus
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: yme24

 

VBA-Code funktioiniert bei einem Wert, bei einem anderen nicht

Begonnen von OPSBoard Access Programmierung

Antworten: 7
Aufrufe: 8461
Letzter Beitrag Mai 19, 2010, 17:29:09
von OPS
Gebunde Spalte - Wert ist Weg

Begonnen von ACCOBoard Formular

Antworten: 1
Aufrufe: 2576
Letzter Beitrag Juni 10, 2010, 09:10:38
von DF6GL
Filter Wert überprüfen

Begonnen von pepperbreathBoard Access Programmierung

Antworten: 3
Aufrufe: 3253
Letzter Beitrag Juni 15, 2010, 15:23:44
von pepperbreath
Wert aus Unterformular über Textfeld in Tabelle speichern

Begonnen von nappillBoard Formular

Antworten: 14
Aufrufe: 6477
Letzter Beitrag Januar 08, 2018, 10:35:01
von MzKlMu
Dropdownlisteneintrag mit Tabelle verknüpfen und Wert speichern für Vergleich

Begonnen von ohnePlanBoard Microsoft Excel

Antworten: 2
Aufrufe: 2736
Letzter Beitrag August 16, 2010, 13:14:16
von ohnePlan

Advertisment / Werbung - Amazon Affiliate Links