Januar 26, 2021, 13:37:31

Neuigkeiten:

Wenn ihr euch für eine gute Antwort bedanken möchtet, im entsprechenden Posting einfach den Knopf "sag Danke" drücken!


Access-Zukunft, Alternative

Begonnen von crystal, Mai 18, 2020, 01:08:04

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

crystal

Hallo.
Zunächst einmal möchte ich bekennen, dass ich ein großer Freund von Access bin, vor allem, wenn es um Rapid-Prototyping geht.
Allerdings muss ich feststellen, das Access seit einigen Jahren kaum weiter entwickelt wird. Es gibt auch Gerüchte, dass MS die weitere Entwicklung einstellen will. Aktuell wird es in MS-365 nicht mehr aufgeführt.

Ich suche nach Alternativen und habe vieles probiert - mit sehr mäßigem Erfolg. BASE von OpenOffice bzw. LibreOffice kann nur einen Bruchteil dessen, was Access zu leisten vermag.

Jetzt bin ich auf die freie Version von Oracle gestoßen. Hervorragender SQL-Kern, klaro. Aber wie steht es mit der Programmierbarkeit? Wie kann die Oberfläche durch VBA-ähnlichen Code angepasst werden? Hat jemand da Erfahrungen? Immerhin scheint es ja HTML-basierte Formulare zu geben, in die man ja auch JS einbinden könnte. Aber ich fürchte, man müsste einige Kurse bei Oracle absolvieren, um mit der Programmier-Oberfläche einigermaßen zurecht zu kommen. Es gibt sehr viel atomare Dokumentation, Zusammenhänge sind schwer zu finden.

Kann Oracle eine Alternative zu Access sein? Wer hat da Erfahrung, besonders mit der Free-Edition?
Wer Fehler in meinen Antworten findet, darf sie behalten, muss sie aber kommentieren. ;-)
Dies ist keineswegs arrogant gemeint, sondern soll nur unterstreichen, dass meine Antworten - natürlich - nicht immer fehlerfrei sind und sein können.
Devise: bitte immer erst selbst probieren!

Aus gesundheitlichen Gründen nur noch selten dabei...

PhilS

Mai 18, 2020, 19:33:45 #1 Letzte Bearbeitung: Mai 18, 2020, 22:07:34 von PhilS
Zitat von: crystal am Mai 18, 2020, 01:08:04
Allerdings muss ich feststellen, das Access seit einigen Jahren kaum weiter entwickelt wird.
Es gibt auch Gerüchte, dass MS die weitere Entwicklung einstellen will.
Access wird recht langsam weiterentwickelt. Das ist korrekt. Aber es wird tatsächlich weiterentwickelt, was zwischen 2013 und 2017 eher nicht der Fall war.Gerüchte dass MS die Entwicklung einstellen will, gibt es seit über 10 Jahren, ohne dass diese irgendeine fundierte Basis gehabt hätten. Quelle sind meist Leute, die das entweder gern so hätten, weil sie dir eine Ersatz-Software verkaufen wollen, oder keine Ahnung haben und etwas falsch verstehen.

Beispiele für Letzteres:
2005: MS kündigt an: Die in mehreren Produkten verwendete JET-Engine wird eingestellt.
Halbinformierte Leute: JET==Access => "Access wird eingestellt".
Das MS gleichzeitig angekündigt hat für Access die verbesserte ACE-Engine zu veröffentlichen wurde dabei ignoriert.

2017: MS kündigt an: Access-Web-Apps werden eingestellt.
Halbinformierte Leute: "Access wird eingestellt"

Zitat von: crystal am Mai 18, 2020, 01:08:04
Aktuell wird es in MS-365 nicht mehr aufgeführt.
Das stimmt so nicht. Evtl. meinst du das Marketing-Logo für Microsoft 365, dort werden die 6 wichtigsten/populärsten Microsoft Anwendungen, von den insgesamt über 20 im Paket enthaltenen, aufgeführt. - Das Access dort nicht dabei ist, sollte jetzt keine große Überraschung sein. - Wenn du die vollständige Liste der enthaltenen Anwendungen anschaust, wird Access bei allen Paketen aufgeführt in denen es enthalten ist.

Zu deinen Oracle-Fragen kann ich dir keine Antworten geben. Du solltest aber die Begriffe genauer recherchieren. Unter Oracle versteht man gemeinhin den Oracle Datenbanksever. Oracle ist eine Firma wie Microsoft, die eine ganze Reihe von Produkten anbietet.
Access DevTools - Find and Replace
Komfortables Suchen und Ersetzen in den Entwurfseigenschaften von Access-Objekten. In Abfragen, Formularen, Berichten und VBA-Code - Überall und rasend schnell!

MzKlMu

Hallo,
wie bereits gesagt, gibt es auch in MS-365 Access und wird dort als Premium Anwendung bezeichnet. Siehe Bild. Direkt von der MS Seite. Ich glaube nicht, dass es MS Access in absehbarer Zeit nicht mehr gibt. Access ist nämlich auch als Frontend für leistungsfähigere Datenbankserver sehr häufig im Einsatz.
Gruß
Klaus