November 27, 2020, 05:58:08

Neuigkeiten:

Ist euer Problem gelöst, dann bitte den Knopf "Thema gelöst" drücken!


Abfrage mit Bedingungen

Begonnen von Kamek0na, November 05, 2020, 09:31:24

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Kamek0na

Hallo zusammen,

ich bin recht neu in der Accesswelt.
Folgendes Szenario:
Ich habe zwei Tabellen mit entsprechenden Merkmalen. Nennen wir sie Tabelle 1 und Tabelle 2. In Tabelle 1 sind Merkmale hinterlegt, welche der Kunde mitbringt. In Tabelle 2 befinden sich Attribute die mein Unternehmen dem Kunden zuschreibt. In beiden Tabellen ist die Kundennummer als Primärschlüssel deklariert.
In Tabelle 2 (mit den Attributen durch mein Unternehmen zugeschrieben) gibt es eine Spalte in der die Kunden in Nichtcluster und Cluster unterschieden werden und eine Spalte welche durch Ja/Nein den Kunden als Termindurchführend festlegt. Dabei ist jedes Nichtcluster = ein Termindurchführendes Unternehmen. Bei den Clusterunternehmen sind einzelne Unternehmen als Termindurchführend deklariert und die restlichen Clusterunternehmen werden zu den Termindurchführenden Clustern gehen. Alle zusammengeführten Clusterunternehmen haben dann einen eigenen Clusternamen.
(Hoffentlich ist das verständlich)

Nun zu meinem Problem:
In einer Abfrage soll nun in einer Spalte bei den Unternehmen, welche als Cluster deklariert sind und nicht als Termindurchführend, die Kundennummer des Termindurchführenden Unternehmens mit der selben Clusterbezeichnung eingetragen werden.
Bei allen Nichtcluster und Cluster + Termindurchführend würde der Eintrag leer bleiben.

Ich hoffe ich konnte mein Anliegen verständlich darlegen und jemand unter Euch Experten hat eine Idee.
Ach ja, bitte kein VBA oder sonstige Programmierungen  ;) . Es sollte Ähnlich einer Formel in Excel gelöst werden.
PS. in Excel konnte ich das Problem lösen, allerdings die Formel nicht 1:1 übertragen.

DANKESCHÖN schon einmal.

Jörg

MzKlMu

Hallo,
zeige mal ein Bild des Beziehungsfensters, das ist meistens aussagefähiger als verbale Beschreibungen.

Dass in beiden Tabellen die Kundennummer als PS angelegt ist, darf eigentlich nicht sein.
In einer Tabelle müsste die Kd Nummer Fremdschlüssel sein und Duplikate zulassen, was dann aber einen Primärschlüssel verhindert.
Gruß
Klaus

ebs17

Nebenbei:
ZitatPS. in Excel konnte ich das Problem lösen, allerdings die Formel nicht 1:1 übertragen.
Was ist der tiefere Sinn, sich auch in Access auszuprobieren wollen?
Mit freundlichem Glück Auf!

Eberhard

Kamek0na

Zitat von: MzKlMu am November 05, 2020, 09:48:21Hallo,
zeige mal ein Bild des Beziehungsfensters, das ist meistens aussagefähiger als verbale Beschreibungen.

Dass in beiden Tabellen die Kundennummer als PS angelegt ist, darf eigentlich nicht sein.
In einer Tabelle müsste die Kd Nummer Fremdschlüssel sein und Duplikate zulassen, was dann aber einen Primärschlüssel verhindert.

Hallo MzKlMu,

ich bekomme leider kein Bild hier eingefügt. Sorry
Allerdings ist, habe ich festgestellt, die Tabelle 1 irrelevant für das Problem.

MzKlMu

Hallo,
im Antwortfenster kannst Du über Anhänge Bilder einfügen.

Ich habe keine Vorstellung wie Tabelle1 jetzt aussieht.

Wenn die allerdings aus Excel kommt, wird diese unverändert in Access nicht funktionieren.
Gruß
Klaus

Kamek0na

Ich hoffe das Bild funktioniert.


Das mit dem Bild geht wohl nicht... Wenn ich auf Bild einfügen gehe, will der eine URL. Ich bin ratlos...

Natürlich kamen die Tabellen ursprünglich aus Excel. Allerdings sind alle Attribute entsprechend deklariert.

tabSchool = Tabelle 1 (nicht relevant für das Problem)
tab Execution = Tabelle 2
BusinessUnitNo = Kundennummer
ClusterType = Cluster/Nichtcluster
ExecutedSchool = Ja/Nein Termindurchführend
ClusterNameID = Clustername

DANKE

MzKlMu

Hallo,
natürlich geht ein Bild, siehe Anhang, ist auch ein eingefügtes Bild.Sie dürfen in diesem Board keine Dateianhänge sehen.

Du musst auf vorher den Antworten Button klicken.

Ansonsten musst Du Dein Vorhaben an Hand obiger Tabellenbeschreibung noch mal erklären.
Gruß
Klaus

Kamek0na

Super vielen Dank, nun hat es geklappt.

Hier nochmal die Beschriftungen der Tabellen zu meiner Erklärung am Anfang:

tabSchool = Tabelle 1 (nicht relevant für das Problem)
tab Execution = Tabelle 2
BusinessUnitNo = Kundennummer
ClusterType = Cluster/Nichtcluster
ExecutedSchool = Ja/Nein Termindurchführend
ClusterNameID = Clustername

DANKE

Kamek0na

Guten Morgen zusammen,

leider scheint niemand einen Lösungsansatz für mein Problem zu haben. Oder ist mein Anliegen nicht verständlich???

LG Jörg

MzKlMu

Hallo,
ich verstehe die Zusammenhänge nicht. Und was Du machen willst, ist mir nach wie vor unklar. Wahrscheinlich geht es anderen auch so.
Alleine das Beziehungsbild gibt schon Rätsel auf.
Das ist eine 1:1 Beziehung, das heißt, in jeder Tabelle kann es nur einen Datensatz geben mit der entsprechenden Kundennummer.
Wenn das so richtig ist, so gehört das in eine Tabelle und nicht in 2 Tabellen.

ZitatIn Tabelle 1 sind Merkmale hinterlegt, welche der Kunde mitbringt. In Tabelle 2 befinden sich Attribute die mein Unternehmen dem Kunden zuschreibt.
Wenn das gewünscht ist, so fehlt eine 3 Tabelle welche die zutreffenden Merkmale dem Kunden zuordnet. Das nennt sich dann n:m Beziehung.
Allerding müssen dann die Merkmale als Datensätze (je Merkmal ein DS) vorliegen und nicht als Feldname.

Das ganze Datenmodell muss für Access gründlich überdacht werden.
Damit bin ich wieder bei der Aussage, dass Excel Tabellen im Regelfall nicht ohne strukturelle Änderungen von Access übernommen werden können.
Access erfordert einen völlig andern Tabellenaufbau.
Gruß
Klaus