Neuigkeiten:

Ist euer Problem gelöst, dann bitte den Knopf "Thema gelöst" drücken!

Mobiles Hauptmenü

Ähnliche Formel wie "SUMMEWENNS" gesucht

Begonnen von Pergus, Oktober 07, 2021, 10:47:55

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Pergus

Hallo liebe Excel-Guru's  8)

Um ein unendliches Formelkonstrukt zu vermeiden (die Tabelle ist bis zur Spalte "FN" und 14.195 Zeilen befüllt mit verschiedenen Informationen) suche ich folgendes:

Meine Tabelle beinhaltet Ausschreibungstexte und sieht so ähnlich aus aus:

         A                 B          C          D           E             F         G          H         I...
1   Kodex         Beschr.   Preis   Artikel   EZ-Preis   Art.1   Preis1   Art.2   Preis2...
2   15.04.01.a   bla         (*)       (**)         (***)         123    1,75€
3   15.04.02.a   blabla    (*)       (**)         (***)         234    5,00€     235    1,25€

In Zelle C2 (*) steht folgende Formel: =WENN(ISTZAHL(RECHTS($A2;1)*1);"";SUMMEWENNS($F2:$FN2;$F$1:$FN$1;"Preis"&"*")), somit: 1,75€
In Zelle C3 (*) steht folgende Formel: =WENN(ISTZAHL(RECHTS($A3;1)*1);"";SUMMEWENNS($F3:$FN3;$F$1:$FN$1;"Preis"&"*")), somit: 6,25€
...
Folglich werden alle Summen der jeweiligen Zeile gezogen, deren Kodex als letztes Zeichen keine Zahl ist und deren Überschrift "Preis" gefolgt von einer Zahl ist.

Soweit ist Alles ok, nun wird's knifflig:

Eine ähnliche Formel sollte jetzt in den Zellen D2, D3, D... stehen, jedoch soll diese nicht die Summe ziehen, sondern die Artikel auflisten, z.B.:

In Zelle D2 (**) sollte als Resultat der Formel stehen: 123
In Zelle D3 (**) sollte als Resultat der Formel stehen: 234 + 235
...

Genauso in der nächsten Spalte E:

In Zelle E2 (***) sollte als Resultat der Formel stehen: 1,75€
In Zelle E3 (***) sollte als Resultat der Formel stehen: 5,00€ + 1,25€
...

Somit wäre hier eine ähnliche Formel wie "SUMMEWENNS" optimal, ist mir aber leider nicht bekannt  :(

Derzeit habe ich ein unendlich wirkendes Formelkonstrukt (ca. 1.350 Zeichen lang) bestehend aus WECHSELN, VERKETTEN und WENN-Abfragen zusammengestellt, was zwar zum Ziel führt, jedoch bei einer Anzahl von derzeit 14.195 Zeilen nicht gerade mit Performance glänzt.

Hat hier jemand eine Idee, wie man das ohne VBA, also lediglich mit Formeln hinbekommen könnte?

Lg aus Südtirol

Gustav
Win7, Office Professional 2010
  •