collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Wer ist Online

  • Punkt Gäste: 43
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Mitglieder: 4
  • Punkt Benutzer Online:

* Forenstatistik

  • stats Mitglieder insgesamt: 14208
  • stats Beiträge insgesamt: 69144
  • stats Themen insgesamt: 9306
  • stats Kategorien insgesamt: 5
  • stats Boards insgesamt: 17
  • stats Am meisten online: 415

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Tabelle/Abfrage / Re: SQL-Ansicht: Zeichengröße verändern ?
« Letzter Beitrag von bahasu am Heute um 15:58:24 »
Hallo

Wenn Du in dem Eingabefeld Shift F2 drückst, gelangst Du in die Zoom-Darstellung, in der Du die Schriftgröße anpassen kannst.

Hilft das?

Harald
2
Tabelle/Abfrage / SQL-Ansicht: Zeichengröße verändern ?
« Letzter Beitrag von nurmikss am Heute um 15:20:07 »
Hallo,

Die Zeichengröße in der SQL-Ansicht (für Abfragen) ist ja elend klein.
Ich finde es sehr anstrengend, z.B. eckige von runden Klammern zu unterscheiden oder beim Markieren nicht ein Zeichen zu viel oder zu wenig zu erwischen.

Gibt es denn eine Möglichkeit, die Zeichengröße zu verändern ?
Oder vielleicht auch einen nicht-proportionalen Zeichensatz auszuwählen, damit die Klammern nicht so eng aufeinanderhängen ?

Ich meine aber nicht: die Bildschirmauflösung zu verringern. Ich will nicht, dass ALLES größer wird,  sondern nur die Eingaben im SQL-Eingabefeld.
3
Formular / Re: Formulare drucken anhand einer Tabellenliste
« Letzter Beitrag von eDoc am Heute um 13:12:36 »
Hallo Klaus
Vielen Dank für deine Antwort.
Ticks sind Ja/Nein Felder. Warum so viele Formulare...Ich habe mir 2 dicke Bücher gekauft (Access 2010) und bin bei Seite 600 stehen geblieben (Formulare) weil meine DB für mich schon recht ok war. Für mich ist ein Formular ein ideales Blatt, schnell generiert, ich verwende es als Protokoll, Doku und Erfassungsmaske zugleich. Beim Ausdruck werden einfach gewisse Felder ausgeblendet. Sie unterscheiden sich in gewissen Feldern, Geräteart und Inhalt aber immer in A4 Hoch mehr oder weniger. Alles jetzt auf Berichte zu ändern, krieg ich auf die Schnelle nicht hin. Schau dir mal das JPG an.
Gruss Erwin
4
Access Programmierung / Re: DLookup auf aktuellen Datensatz
« Letzter Beitrag von sellrich am Heute um 12:49:52 »
Hast du zufällig einen Server als Backend?
Die liefern da in der Regel eine Funktion um eine Reihe zu erzeugen.
Dann geht das in einer simplen Abfrage.
Leider nicht.

@ebs17

Zum allgemeinen Verständnis: Ein DLookup ist eine vollständige Abfrage, gekapselt in einer Access-Funktion, die genau einen Wert abholt. Bei Dauerfeuer wäre das etwa so, als wenn man für eine zünftige Fete jede Flasche Wasser, Wein, Bier immer einzeln aus dem Getränkemarkt holen würde. Wer täte so etwas im vollen Bewusstsein ohne Not?
Das erwähntest du bereits schon mal. Ich weiß das. Deswegen versuche ich seit einem Weilchen deine Vorgehensweise zu verstehen und umzusetzen! Vielen Dank vorab schon mal für die Mühe und gleichzeitig verzeih meine Unwissenheit  :-X

Verarbeitung beginnt mit datenbankgemäßen Tabellen. Gleiche Informationen gehören in ein Feld einer Tabelle. Denkbarer Aufbau (bis hierhin):
Kategorie   Kennung     Anzahl      ErstelltAm      Zweck
AU          1           2           04.02.2019      Kuchen
AU          1           27          10.02.2019      Törtchen
KS          1           20          11.02.2019      Brote
AU          1           12          15.02.2019      Kekse
Dazu würde man sich einmalig eine Zahlenhilfstabelle erzeugen, die dann abfragetechnisch das (Weiter)Zählen übernimmt. Das ist  eine Tabelle mit einer einzigen Spalte I, die die fortlaufenden Zahlen von 0 bis X enthält. Ich verwende hier eine T999, die für sehr viele Verwendungen ausreicht.
Das habe ich hinbekommen. Danke!
Das ist eine Parameterabfrage, die als Eingabeparameter die zu verwendende Kategorie sowie die neue Anzahl an auszudruckenden Etiketten erwartet. Anwendung wie in Parameterabfrage per VBA öffnen

Das bereitet mir etwas Schwierigkeiten.

[…]
'hier folgt brillanter Code, der mit dem Recordset arbeitet
Ich glaube hier bräuchte ich nochmal etwas Hilfe. Habe soweit alles umgesetzt und auch das füllen der Paramter hat geklappt.
Aber wie verfahre ich weiter? Wie kann ich das Recordset jetzt einem Bericht zuordnen? Das Recordset existiert ja nur temporär??

'am Ende so tun, als wär nix gewesen:
qdf.Close: Set qdf = Nothing
rs.Close: Set rs = Nothing
Set db = Nothing

Nach erfolgtem erfolgreichen Druck wäre dann die obige tblDaten um einen Datensatz zu ergänzen mit der eben verwendeten Kategorie und der Anzahl (und einigen weiteren sinnvollen Informationen) => Anfügeabfrage.

Ich schätze ich nehme hier dann wieder das Recordset als Datenherkunft? Vermutlich klärt sich die Frage von selbst, wenn ich weiß wie obiges zu lösen ist.


EDIT :
Das ist eine Parameterabfrage, die als Eingabeparameter die zu verwendende Kategorie sowie die neue Anzahl an auszudruckenden Etiketten erwartet.
Das klappt ebenfalls super. Ich habe (mal zum testen) die Datensatzherkunft des Berichts auf die Abfrage gelegt und händisch die Parameter eingeben. Das funktionierte bis auf eine kleine Sache. Wenn ich bei "parNeueAnzahl" 2 eingebe druckt er 3 Etiketten. Ich habe die Abfrage schon versucht selbst anzupassen, jedoch bisher ohne Erfolg.
5
Tabelle/Abfrage / Re: Zwei Tabellen ineinander bzw. zusammenführen
« Letzter Beitrag von riqo am Heute um 11:35:29 »
Hat sich erledigt
7
Mit Verweisen auf "Microsoft VBScript Regular Expression x.x" (welche Version ?) oder per Late Binding hatte ich noch nichts zu tun.
Könnt Ihr mir da ein paar Schritte aufzeigen, wie das geht oder einen entsprechenden Link schicken ?
8
Smalltalk / Re: Mehrere E-Mail - Adressen im Profil ?
« Letzter Beitrag von nurmikss am Februar 17, 2019, 19:24:43 »
Danke. Kein Problem, wenn das hier nicht geht.
Ich richte eine Weiterleitung ein (aber nicht bei Google oder GMX, wo meine Aktivitäten getrackt werden).
9
Formular / Re: DomWert...
« Letzter Beitrag von DF6GL am Februar 17, 2019, 16:48:04 »
Hallo,

mal abgesehen davon, ob das alles konzeptionell so optimal ist, könnte der Code so gekürzt werden, wobei unklar ist, was "Schi" denn ist. Falls es sich hierbei um ein Steuerelement handelt, dann etwa so:



Sub schiFill()
    Dim i As Long, strSchi as String
    'Trägt die Schichten ein beim öffnen
   
    On Error GoTo myError

   strSchi = Me!Schi

  For i = 1 To 31
  Me("cptSchi" & i) = DLookup("[" & strSchi & "], "abf_Kalender", "[Datum] =" & Format(Me("cptItem" & i).[Caption], "\#yyyy-mm-dd\#"))
  Next i
  End If
   

myExit:
    Exit Sub

myError:
    Select Case Err.Number
        Case 9999
            'spezifische Fehler behandeln
        Case Else
            MsgBox "Ausnahme Nr. " & Err.Number & ". " & Err.Description
            Resume myExit
    End Select
   
         End Sub


Der Fehler könnte daher rühren, dass in einem Bezeichnungsfeld kein gültig (geschriebenes) Datum drinsteht.


btw:  der Name "Datum" ist ein "gefährliches" (reserviertes) Wort, weil es für die Date()-Funktion steht und mitunter Probleme aufwirft.  Deshalb diesen Namen unbedingt in Eckklammern setzen.
10
Access Programmierung / Re: Lesen und Schreiben von exif-Daten in Bilddateien
« Letzter Beitrag von bahasu am Februar 17, 2019, 16:43:08 »
Hi

Und hier nach einer "kleinen" Pause ein Link, der mir geholfen hat:
https://www.everythingaccess.com/tutorials.asp?ID=Extracting-GPS-data-from-JPEG-files
Es gibt dort nicht nur die im Titel genannten GPS-Daten sondern z.B. auch das Aufnahmedatum.

Harald
Seiten: [1] 2 3 ... 10